Bahamas Reiseführer: Essen gehen auf den Bahamas

NEIL8149_PCA2016_Pirate_8dec16_v2.jpg

Die Bahamas mögen für atemberaubendes Wetter und Weltklasse-Strände berühmt sein, aber die Gegend bietet auch einige ausgezeichnete Möglichkeiten gut Essen zu gehen. Der Schwerpunkt liegt auf frischen und gesunden Meeresfrüchten, einschließlich Insel-Gerichte wie Red Snapper, Hummer und das bahamaische Nationalgericht Conch (ein lokales Schalentier, das auf viele verschiedene Arten zubereitet werden kann).

Um keine kostbare Strand-Zeit zu verschwenden, berücksichtigen Sie diesen kulinarischen Reiseführer für die Bahamas. Hier finden Sie einige Favoriten im Atlantis Resort, zusammen mit lokalen Hotspots in Downtown Nassau - schlagen Sie zu!

Essen im Atlantis

Eine ausgedehnte Reise zum Inselparadies Atlantis Resort auf den Bahamas bietet endlose Möglichkeiten für Aktivitäten und Unterhaltung.

Egal, ob Sie in einem der 13 Swimmingpools des Hotels schwimmen, im warmen Wasser der Karibik planschen oder im Pokerraum Kartenspielen wollen, das Atlantis Resort im ganzen Ausmaß zu genießen ist ein aktives Erlebnis. Dementsprechend groß ist in der Regel auch der Appetit der Gäste; was sehr bequem ist, wenn man das großartige Essen im Resort berücksichtigt.

Das Atlantis Resort beheimatet acht Restaurants mit gehobener Küche und neun legere Restaurants. Hier sind einige unserer Favoriten...

Das Café Martinique wird vom französischen Küchenchef Jean-Georges Vongerichten geführt, der die traditionellen Gerichte seiner Heimat mit thailändischen und bahamaischen Einflüssen verbindet. Zu den Spezialitäten gehören knusprig gerösteter Zackenbarsch und Pfeffersteak.

Für eine asiatisch-bahamaische Fusion mit einem Hauch peruanischer Aromen, ist Nobu die richtige Wahl mit Königskrabben Tacos ($ 18,00) und Jakobsmuscheln mit Wasabipfeffer ($ 34,00) als zwei der Highlights auf der Speisekarte.

Wenn Sie genug von der gehobenen Küche und Meeresfrüchten haben, dann gehen Sie zu Virgil's Real BBQ für ein Carolina Pulled Pork-Sandwich ($ 13,95) oder Texas Beef Brisket ($ 14,25). Sie finden hier auch eine exzellente Auswahl an lokalen Bieren, die Sie überall auf Atlantis finden und mehrere Happy Hours, wo Sie ein paar Dollar sparen können.

Im 77 ° West servieren sie die beste südamerikanische Küche, einschließlich mit Anejo Tequila geflammten Garnelen ($ 45,00) und gebratenen chilenischen Seebarsch ($ 59,00).

Egal, wo Sie sich auf Paradise Island befinden, ein kurzer Blick genügt und Sie finden mehrere Weltklasse-Restaurants, von denen einige von prominenten Köchen geführt werden oder Lokale mit erschwinglichen Tarifen für Touristen.

Ein Leitfaden für die geliebte Conch

Der Stolz der Bahamas sind die lokal gefangenen Fische in den tropischen Gewässern der nahe gelegenen Karibik. Diese Fülle von Meeresfrüchten Arten umfasst Snapper, Zackenbarsch, Hummer, Krabben, und natürlich Conch.

Bahamas Eating Out Infographic_n.jpg

Die Bewohner der Bahamas genießen kein Essen häufiger als die Conch - ein muschelartiges Schalentier, welches das Aussehen und die Beschaffenheit einer Jakobsmuschel hat, wenn sie zubereitet wird. Die meisten Besucher, die noch nie Muschelfleisch gegessen haben, werden zumindest die Schale des Schalentieres erkennen, die einen Echo-Trompetensound erzeugt, wenn hineingeblasen wird und jedem bekannt ist, der den Klassiker Herr der Fliegen von William Golding gelesen hat.

Als Nahrungsmittel steht die Conch reichlich zur Verfügung, kann leicht gefangen werden und ist seit einigen Jahrhunderten ein Grundnahrungsmittel der bahamaischen Küche. Im Arawak Cay Bezirk von Downtown Nassau, der von den Einheimischen als Fish Fry bezeichnet wird, haben die Fischer seit Generationen ihr Handwerk gepflegt, sind in die seichten Gewässer vor der Küste getaucht und haben den Meeresboden nach Clustern der Conch abgesucht.

Die Conch kann in vielen Gerichten serviert werden, darunter roh als Conch Salat, wobei Limetten- und Zitronensaft das Fleisch im Stil einer mexikanischen Ceviche marinieren. Wenn Sie lieber ein wenig mehr Wärme auf dem Fleisch bevorzugen, bevor Sie Meeresfrüchte essen, kann die Conch gegrillt, geschmort, geknackt und zerschlagen, in Muschelsuppe, Eintopf und Gumbo serviert, oder sogar in Hamburger Paddys geformt werden. In den meisten Restaurants auf den Bahamas finden Sie immer Conch Hausspezialitäten auf der Speisekarte.

Entdecken Sie die Innenstadt von Nassau

Die Hauptstadt der Bahamas befindet sich südlich des Atlantis Resort und Sie können sie in nur wenigen Minuten mit dem Auto erreichen, wenn Sie die Sir Sidney Poitier Bridge überqueren oder zu Fuß über die Paradise Island Bridge.

Wie auch immer Sie in die Stadt kommen, es erwartet Sie ein wahres Sammelsurium an Meeresfrüchten, internationalen Importen, Restaurantketten und kitschigen Cafés ...Doc Sands' Conch Stall

Dieser verborgene Schatz ist der Stolz und die Freude des Eigentümers Nicola Sands, die an ihrem Stand frischen Conch-Salat zubereitet. Die Gäste genießen die volle Show, da Sands das Muschelfleisch mit einem meißelartigen Gerät löst, bevor sie es in Würfel schneidet und Tomaten, Zwiebeln und Koriander hinzufügt und die Zutaten mit reichlich Limette und Orangensaft würzt.

Doc Sands' Conch Stall befindet sich versteckt im Potter's Cay Bezirk, der sich im Schatten der Paradise Bridge befindet. Das heißt, Sie können vom Atlantis Resort zu Fuß hingehen und einen Conch-Salat oder einen "geknackten" frittierten Conch Burger genießen, zusammen mit einem kalten Bier, noch ehe Ihr Badeanzug wieder trocken ist.

Für nur ein paar US-Dollar erhalten Sie die frischesten Meeresfrüchte, die direkt vor Ihren Augen zubereitet werden und damit ist Doc Sand's Conch Stall nicht zu schlagen, wenn preisbewusste Reisende ein paar Dollar sparen wollen, während Sie die bahamaische Küche kennenlernen.

Goldie's Conch House

Sobald Sie eine der beiden Brücken überquert und die East Bay Street erreicht haben und nach Westen entlang der Hauptstraße fahren, kommen Sie zu einem weiteren Fisch- und Meeresfrüchterestaurant, dem Goldie's Conch House, das von keinem Geringeren als dem selbsternannten „King of Conch " geführt wird.

Die lokale Legende, Kirkwood "Goldie" Evans, erhob in den 1980er Jahren Anspruch auf den Arawak Cay Fish Fry Bezirk, in dem er Conch Salat und dergleichen aus einem bescheidenen Straßenrand Stand servierte. Heute ist sein gleichnamiges Conch House unter Goldie's Management sprunghaft gewachsen und Sie werden die bunten Regenbogenfarben des ehemaligen Wohnheims nicht übersehen können.

Vorspeisen wie frittierte Conch (acht für $ 4,00) und der Signature Conch Salat ($ 10,00) sind erschwinglich und das Abendessen gibt es vom Conch Burger mit Pommes ($ 10,00) bis hin Gerichten mit höheren Preisen, wie gedämpfter Snapper ($ 15,00) und gegrillter Zackenbarsch (18,00 $). Wenn Sie Fisch nicht mögen, gibt es amerikanische Alternativen, wie Cheeseburger mit Pommes ($ 10,00), BBQ Ribs ($ 15,00) und Pfeffersteak ($ 18,00).

Während Sie essen, vergessen Sie nicht nach Goldie's berühmten "Sky Juice" zu fragen, einer herrlichen Mischung aus Gin oder Rum mit Kokoswasser, Kondensmilch und einem Hauch von Muskatnuss.

The Cricket Club

Die Einheimischen auf den Bahamas lieben es Cricket zu spielen und der passende Cricket Club bietet die perfekte Kombination aus einem Spiel und einer guten Mahlzeit. Das Restaurant und die angeschlossene Kneipe bieten Blick auf das königliche Sportgelände, wo man den lokalen Schlagmännern und Werfern zusehen kann, die in Freundschaftsspielen gegeneinander antreten.

Der Cricket Club befindet sich nur wenige Blocks südlich von Arawak Cay an der West Bay Street in der Nähe von Hanes' Oval Kricketfeldes.

Die Speisekarte des Cricket Clubs trifft auf die gehobene Küche, wo die Besucher luxuriöse bahamaische Entrées wie gebratenen Zackenbarsch ($ 17,50), gegrillte Conch ($ 18,00) und gebratenen Hummer ($ 23,50) genießen können. Der Cricket Club serviert auch eine breite Auswahl an britischen Gerichten, darunter Bangers ansd Mash ($ 13,50), Sheperd's Pie ($ 14,00) und Roastbeef mit Yorkshire Pudding ($ 14,00).

.

Archiv