"Wir sind drinne! Wir fliegen auf die Bahamas!"

Ein paar Stunden schlaf und ein letzter Blick in die Turnierlobby waren schon noch nötig, am Ergebnis änderte das aber natürlich nichts: Niklas TaylorG6 Ehrenholz aka NikkyMouse hat die 'Road to Bahamas' am vergangenen Wochenende erfolgreich gemeistert und fliegt im Januar 2018 zum PokerStars Caribbean Adventure.

Der 21-Jährige MTT-Spezialist und Twitch-Streamer gewann eines von 100 Preispaketen im Wert von $15.855, die am Sonntagabend über das erste von insgesamt zwei 'Road to Bahamas Ultra Satellites' ausgespielt wurden. Investieren musste Niklas gerade einmal $27,50, denn das $530-Ticket zum Ultra-Satellite schnappte er sich einen Tag vorher über die speziell für das PCA angebotenen Spin & Gos.

Geschafft! Niklas shippt das Package für die Bahamas

Es ist der vorläufige Höhepunkt einer noch sehr frischen Pokerkarriere, schließlich hat sich der gelernte Programmierer, erst vor wenigen Montan für eine Auszeit im Job entscheiden, um sein Hobby zum Beruf zu machen. Seitdem spielt Niklas die Karte Poker als Spieler, Coach und Twitch-Streamer in Vollzeit aus.

Sunday Million Live Rozvadov_Nicklas EhrenholzPCMON2017Tomas Stacha.jpg

Niklas beim Sunday Million LIVE in Rozvadov

Nicht ganz unbeteiligt an dieser Entwicklung war Felix xflixx Schneiders vom Team PokerStars Online.

„Als ich vor gut zweieinhalb Jahren angefangen habe Cashgame zu spielen, entdeckte ich fast zeitgleich den Twitch-Kanal von Felix, den ich fortan immer verfolgt habe", erinnert sich Niklas. Als es ihn dann beruflich auch noch von Hamburg nach Köln zog, wo Felix bereits ein eigenes Büro für sein 'Grinding it UP!'-Projekt angemietet hatte, war es nur eine Frage der Zeit, bis sich der Streamer und sein Subscriber auch im Reallife begegneten und austauschten: „Und wir haben uns auf Anhieb gut verstanden. Ich bin sogar als Coach bei 'Grinding it UP!' eingestiegen."

Der Umstieg vom Cashgame an die MTT-Tische erfolgte erst später über einen Umweg: „Ich habe zunächst lange Zeit Spin & Gos gegrindet. Vor gut einem Jahr dann fast ausschließlich MTTs mit ganz kleinen Buy-ins zwischen $0,55 und $2." Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, sodass nicht nur die Buy-ins stiegen, sondern auch die Entscheidung reifte, mehr Zeit in das geliebte Hobby zu stecken.

Als Niklas in diesem Jahr über Felix dann auch noch Murat Pantau77 Tülek kennenlernte, der ebenfalls mit dem Gedanken spielte seinen Beruf vorerst an den Nagel zu hängen, um fulltime Poker zu spielen und zu streamen, „sind wir ziemlich schnell zu dem Entschluss gekommen, das zu dritt durchzuziehen und haben im Sommer ein neues Büro angemietet. Mittlerweile habe ich zuhause schon gar keinen PC mehr stehen".

pokerbros_office.jpg

Ein ganz normaler Tag im Büro der Pokerbros

'Die Pokerbros' waren geboren und starteten das neue Projekt standesgemäß mit einem zweiwöchigen Trip nach Las Vegas. Die dazugehörigen Vlogs findet ihr auf dem YouTube-Channel der Pokerbros.

Zurück in Köln rückte aber schnell das Kernprojekt in den Vordergrund. Seitdem ist Niklas mindestens fünf Tage die Woche die Woche bei Twitch aktiv, streamt seine MTT-Grinds bei PokerStars und gibt Coachings für seine Subcriber.

Unterbrechungen gibt es immer dann, wenn wieder mal die Qualifikation für ein Live-Event geschafft ist. Und die Termine häufen sich:

Ende August schafften alle drei online die Quali zur ersten PokerStars Sunday Million LIVE, die Anfang September im King's Casino Rozvadov ausgespielt wurde.

Ende November steht das erste PokerStars Festival in Deutschland, genauer gesagt im Casino Schenefeld bei Hamburg, auf dem Tourplan. Auch dafür lief die Quali wie geschnitten Brot. Über ein $7,50 Feeder-Satellite gelang Niklas der Sprung ins $109 Direct-Satellite, wo er sich gegen 19 Mitspieler durchsetzen konnte und das Preispaket im Wert von €1.500 gewann.

Die entscheidende Hand zur Qualifikation für das PSF Hamburg

Ein weiteres Ziel ist die PokerStars Championship in Prag im Dezember. Zunächst müssen seine Pokerbros aber noch bei der Quali zum PCA 2018 nachziehen. Am 5. November bietet sich wieder eine gute Gelegenheit, wenn über das zweite 'Road to Bahmas Ultra Satellites' noch einmal mindestens 100 Preispakete ausgespielt werden.

Archiv