NEIL4924_EPTPrague2019_Aces_Prague_NEIL STODDART.jpg

Der dritte Spieltag beim €5.300 Main Event der European Poker Tour in Prag ist erreicht, die Moneybubble geplatzt, und das Feld der letzten 141 Teilnehmer wird von einem deutschen Spieler angeführt.


Vor Beginn des zweiten Spieltags stieg die Anzahl Entries noch einmal leicht von 1.136 auf letztlich 1.154 Entries an, sodass in diesem Jahr €5.596.900 an Preisgeldern ausgespielt werden (zu den Payouts). Das erste große Zwischenziel, der noch im Rennen liegenden 541 Spieler, war natürlich das Erreichen der 167 bezahlten Plätze.

Nach dem zunächst noch weiter ausgesiebt wurde, begann im letzten Level des Tages (2.000/4.000/4.000) bei noch 169 Spielern die Hand-für-Hand-Phase.

Auf Platz 169 erwischte es Mustafa Jukovic. Der Schwede hatte nur noch 6.000 Chips, musste in den Big Blind und war somit durch die Big Blind-Ante automatisch All-in. Mit 5♦3♣ floppte er gegen A♦Q♦ von Landsmann Fidan Zahiti auf 10♦4♠3♥ ein Paar, dass nach dem J♥ am Turn noch gut war. Am River traf Zahiti aber das A♠ und Jukovic ging leer aus.

Wenige Minuten später gab es zwei All-ins an zwei Tischen. Während Nazim Shala gegen Krasimir Yankov verdoppeln konnte, reichte es für den Schweizer Sami Shokry nicht.

Max Deveson hatte den Pot eröffnet, dahinter callten Johann Zeitoun und Yehuda Cohen, ehe Shokry aus dem Big Blind seine 21.000 Chips aus dem Big Blind All-in stellte. Alle drei Spieler callten, der Flop ging auf mit 6♦5♣2♦ und die anschließende 20K-Bet von Chen check-callte nur noch Deveson.

Bubble_Prag.jpg

Sami Shokry (li.) ist All-in an der Bubble

Der Brite callte am K♠-Turn noch einmal 25.000 Chips, ehe Cohen die 2♠ am River behind checkte. Im Showdown war Cohen dann mit A♠A♥ gut gegen K♦Q♦ von Deveson und J♦6♥ von Shokry, dem damit die Schlagzeile des Bubbleboy gehörte.

In den letzten 45 Minuten des Tages ging es dann noch runter auf 141 Spieler.

In dieser Phase erwischte es Fabian Gumz, der short mit A♦Q♥ gegen Tom Vogelsang aus den Niederlanden den Kürzeren zog und €8.960 Preisgeld kassierte.

Besser lief es bei Fedor Kruse. Er verdoppelte kurz nach der Bubble auf 200.000 Chips, eliminierte dann mit einem Set gegen Toppair den Briten Simon Burns und schloss mit 324.000 Chips ab.

Fedor Kruse_EPT_Pra_19_M3DM3023.jpg

Fedor Kruse

Hossein Ensan, Gewinner der EPT Prag 2015 und aktueller WSOP Main Event-Champion, gewann wenige Minuten vor Tagesende noch einen Flip mit J♥J♣ vs. A♥K♥, nahm so Ex-Rapper Bruno Lopes aus Frankreich vom Tisch und tütete 180.000 Chips ein.

Am besten lief es aus deutscher Sicht aber für Roman Herold. Seine 769.000 Chips bedeuten Platz eins im Gesamtklassement, hauchdünn vor Xiaqing Ji (768.000) aus China und High Roller Bryn Kenney (656.000). Außerdem sind Tag 1A-Chipleader Pierre Calamusa (601.000) und der Niederländer Teun Mulder (573.000), der bei PokerStars als tinnoemulder äußerst erfolgreich ist, in den Top Ten vertreten.

Ji_Prag.JPG

Xiaqing Ji

Neben den drei genannten haben 13 weitere Deutsche, fünf Österreicher und zwei Schweizer ebenfalls Tag 3 erreicht, darunter auch der Champion von 2011, Martin Finger.

Hier die Übersicht der DACH-Spieler:

Name Country Status Chips
Roman Herold Germany PokerStars qualifier 769.000
Markus Durnegger Austria   407.000
Fedor Kruse Germany PokerStars qualifier 324.000
Andreas Boelling Germany PokerStars qualifier 323.000
Stefan Egermann Germany   287.000
Dinesh Alt Switzerland   271.000
Paul Theobald Germany   221.000
Felix Kurmayr Austria   218.000
Raphael Wimmer Austria PokerStars qualifier 207.000
Hossein Ensan Germany   180.000
Dietrich Fast Germany PokerStars qualifier 177.000
Sven Krieger Germany   123.000
Paul Hoefer Germany   120.000
Martin Finger Germany   118.000
Fulvio Sansanelli Germany   102.000
Stefan Jedlicka Austria PokerStars qualifier 82.000
Diego Zeiter Switzerland   75.000
Gereon Sowa Germany PokerStars qualifier 71.000
Waldemar Peter Germany   56.000
Niklas Lehnert-Rappel Austria   51.000

Weiter geht es heute mit Spieltag 3 und Level 16 (2.000/5.000/5.000). Die Live-Updates findet ihr ab 12 Uhr wie gewohnt bei PokerStarsblog.com, der Livestream von PokerStars DE bei Twitch (mit Holecards) beginnt dagegen aus Sicherheitsgründen um 12:30 Uhr.

Der Seatdraw für den dritten Spieltag:

Name Country Chips Table Seat
Hiroki Nawa Japan 66.000 1 1
Akin Tuna Turkey 536.000 1 2
Dan Serban Borlan Romania 435.000 1 3
Lin Ruida China 34.000 1 4
Francesco Delfoco Italy 172.000 1 5
Pim Gieles Netherlands 282.000 1 6
Gaby Livshitz Israel 301.000 1 7
Valery Yantsevich Belarus 74.000 1 8
Felix Kurmayr Austria 218.000 2 1
Freek Scholten Netherlands 197.000 2 2
Raphael Wimmer Austria 207.000 2 3
Tomasz Cybulski Poland 268.000 2 4
Laurent Michot France 550.000 2 5
Nazim Shala Sweden 127.000 2 6
Bryn Kenney USA 656.000 2 7
Petr Hlavacek Czech Republic 118.000 2 8
Hady El Asmar Lebanon 282.000 3 1
Harry Ross UK 139.000 3 3
Teun Mulder Netherlands 573.000 3 4
Ognyan Dimov Bulgaria 313.000 3 5
Mateusz Szymanski Poland 217.000 3 6
Serhii Leonov Ukraine 254.000 3 7
Vlastimil Pustina Czech Republic 243.000 3 8
Roman Herold Germany 769.000 4 1
Yehuda Cohen Israel 209.000 4 2
Tomas Paiva Portugal 237.000 4 3
Zinan Xu China 35.000 4 4
Vasileios Tsaknis Greece 228.000 4 5
Steve O’Dwyer Ireland 101.000 4 6
Bryan Paris USA 139.000 4 7
Nikita Lebedev Russia 148.000 4 8
Giuseppe Zarbo Italy 429.000 5 1
Sorin Flutur Romania 334.000 5 2
Kimmo Kurko Finland 181.000 5 3
Nariman Yaghmai Iran 156.000 5 4
Stefan Jedlicka Austria 82.000 5 5
Niklas Lehnert-Rappel Austria 51.000 5 6
Ouri Cohen France 66.000 5 7
Sebastian Smith Denmark 185.000 5 8
Michael Soyza Malaysia 411.000 6 1
Gab Yong Kim South Korea 365.000 6 2
Sven Krieger Germany 123.000 6 3
Sylvain Loosli France 171.000 6 4
Gereon Sowa Germany 71.000 6 5
Gaelle Baumann France 343.000 6 6
Henrik Hecklen Denmark 385.000 6 7
Andrei Stoenescu Romania 236.000 6 8
Michael O’Grady Australia 226.000 7 1
Norbert Szecsi Hungary 190.000 7 2
Yake Wu China 100.000 7 3
Timothy Adams Canada 332.000 7 4
Dominik Panka Poland 497.000 7 5
Jukka Paloniemi Finland 85.000 7 6
Glib Kovtunov Ukraine 335.000 7 7
Sergei Koliakov Russia 76.000 7 8
Ionut Voinea Romania 132.000 8 1
Orpen Kisacikoglu Turkey 438.000 8 2
Antonio Smeraglia Italy 58.000 8 3
Xiaqing Ji China 768.000 8 4
Hossein Ensan Germany 180.000 8 5
Philipp Zukernik Canada 215.000 8 7
Przemyslaw Glaner Poland 254.000 8 8
Juan Pardo Spain 84.000 9 1
Pieter Aerts Belgium 370.000 9 2
Markus Durnegger Austria 407.000 9 3
Stefan Egermann Germany 287.000 9 4
Jakub Krawinski Poland 54.000 9 5
Kalidou Sow France 70.000 9 6
Vitaly Karayvan Russia 57.000 9 7
Stanislav Koleno Slovakia 357.000 9 8
Ricardo Da Rocha Brazil 120.000 10 1
Fedor Kruse Germany 324.000 10 2
Antonin Teisseire France 57.000 10 3
Jean-Philippe Piquette Canada 304.000 10 4
Oshri Lahmani Israel 50.000 10 5
Thomas Boivin Belgium 254.000 10 6
Raymond Hibert Luxembourg 185.000 10 7
Pierre Calamusa France 601.000 10 8
Mikalai Pobal Belarus 162.000 11 1
Boris Kuzmanovic Croatia 286.000 11 2
Ranno Sootla Estonia 198.000 11 3
Andrew Hulme UK 232.000 11 4
Victor Bogdanov Russia 292.000 11 5
Andrea Dato Italy 117.000 11 6
Dario Sammartino Italy 364.000 11 7
Erwann Pecheux France 184.000 11 8
Simon Mattsson Sweden 98.000 12 1
Aleksandr Sheshukov Russia 58.000 12 2
Sebastian Sorensson Sweden 148.000 12 3
Roland Chassing France 349.000 12 4
Erdal Gulseven Turkey 383.000 12 5
Joe Mouawad Lebanon 317.000 12 6
Paul Newey UK 97.000 12 7
Waldemar Peter Germany 56.000 12 8
Stephen Chidwick UK 70.000 13 1
Luke Marsh UK 625.000 13 2
Ibrahim Senoussi France 28.000 13 3
Alexandr Merzhvinskii Russia 169.000 13 4
Diego Zeiter Switzerland 75.000 13 5
Erwan Louer France 310.000 13 6
Joao Mestre Ferreira Portugal 427.000 13 7
Alessio Di Cesare Italy 237.000 13 8
Fulvio Sansanelli Germany 102.000 14 1
Dinesh Alt Switzerland 271.000 14 2
Kemal Aslan Turkey 52.000 14 3
Mustafa Biz Turkey 269.000 14 4
Wei Tso Hong Kong 240.000 14 5
Dietrich Fast Germany 177.000 14 6
Dominykas Mikolaitis Lithuania 74.000 14 7
Renato Hysenbelli Italy 219.000 14 8
Johann Zeitoun France 243.000 15 1
Hariton Tonchev Bulgaria 170.000 15 2
Giorgiy Skhulukhiya Russia 634.000 15 3
Gianluca Speranza Italy 417.000 15 5
Luigi Shehadeh Italy 160.000 15 6
Bart Lybaert Belgium 296.000 15 7
Davidi Kitai Belgium 93.000 15 8
Paul Hoefer Germany 120.000 16 1
Andreas Boelling Germany 323.000 16 2
Paul Hong New Zealand 197.000 16 3
Paul Theobald Germany 221.000 16 4
Giuseppe Carbone Italy 411.000 16 5
Fidan Zahiti Sweden 543.000 16 6
Martin Finger Germany 118.000 16 7
Krasimir Yankov Bulgaria 317.000 16 8
Francesco Candelari Italy 421.000 17 1
Cristinel Sandu Romania 195.000 17 2
Vojtech Ruzicka Czech Republic 63.000 17 3
Tom Vogelsang Netherlands 139.000 17 4
Fredrik Andersson Sweden 235.000 17 5
Marius Gicovanu Romania 101.000 17 6
Wing Sang Lee Hong Kong 425.000 17 7
Denys Shafikov Ukraine 361.000 17 8
Carl Shaw UK 213.000 18 1
Morten Hvam Denmark 301.000 18 2
Ran Azor Israel 90.000 18 3
Mohamed Mokrani France 444.000 18 4
Ngoc Minh Hoang Czech Republic 297.000 18 5
Aliaksei Boika Belarus 220.000 18 6
Claudio Di Giacomo Italy 310.000 18 7
Jakub Oliva Czech Republic 469.000 18 8

Wird geladen...

This is info about Robin

Next Story

Wird geladen...