Willkommen zum fünften Stopp der European Poker Tour Season 10, diesmal melde ich mich aus dem französischen Seebad Deauville. Austragungsort für das EPT Pokerfestival ist das Casino Barriere bzw. das direkt gegenüber gelegene Deauville International Centre. Heute wird der €5.300 EPT Main Event mit Spieltag 3 fortgesetzt, regelmäßige Updates zum Abschneiden der Spieler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz findet ihr wie gewohnt hier im Blog.

Spieltag 3

Startingstack (Tag 1): 30.000 Turnierchips
Spielzeit: 5 Level (je 90 Minuten)
Teilnehmer: 671/41

Level 19 – Blinds: 4.000/8.000, Ante: 1.000

21:15 Uhr: 41 Spieler erreichen Spieltag 4

Die offiziellen Chipstände sind da und tatsächlich haben es 41 Spieler durch den Tag geschafft. Die Zahlen und der Seatdraw:

Name Country Chips Table Seat
Ekrem Sanioglu France 1.300.000 15 1
Eugene Katchalov Ukraine 1.194.000 11 7
Norbert Szecsi Hungary 1.184.000 11 4
Sotirios Koutoupas Greece 1.129.000 11 5
Tatu Maenpaa Finland 926.000 18 2
Anthony Lerust France 837.000 12 3
Andrew Sweeney Ireland 775.000 18 4
Dimitri Holdeew Germany 774.000 15 8
Alexander Goulder UK 696.000 11 1
Konstantin Tolokno Russia 684.000 16 5
Eli Heath UK 642.000 15 4
Kamel Boukhalfa France 628.000 17 2
Gheorghe Gradinaru Romania 574.000 11 6
JP Kelly UK 544.000 15 6
Dario Sammartino Italy 528.000 17 1
Bahram Chobineh Iran 492.000 12 2
Aurelien Soutchkov France 486.000 11 8
Miha Gabric Slovenia 474.000 17 7
Florian Ribouchon France 415.000 15 3
Ludovic Geilich UK 408.000 18 3
Oliver Price UK 397.000 16 8
Rustem Muratov Russia 378.000 16 3
Javed Abrahams UK 375.000 17 6
Tobias Wagner Germany 341.000 18 5
Zimnan Ziyard UK 339.000 12 1
Jose Carlos Garcia Poland 328.000 17 4
Jeffrey Hakim Lebanon 323.000 16 4
Erkan Yildirim Germany 319.000 17 8
Marko Laine Finland 296.000 12 4
Alessio Isaia Italy 291.000 15 2
Carlo De Benedittis France 289.000 12 6
Michel Pomaret France 277.000 11 3
Ondrej Vinklarek Czech Republic 251.000 16 7
Jean-Yves Malherbe Belgium 250.000 15 7
Mustapha Amaouche France 231.000 18 7
Alain Alezra France 217.000 16 2
Sebastien Lapeyre France 167.000 12 5
Alexandre Amiel France 143.000 18 8
Chun Ho Law UK 135.000 16 1
Jonathan Abdellatif Belgium 121.000 12 8
Jean Maurice Roger Montury France 59.000 17 5
Ekrem Sanioglu_deauville_3.JPG

Ekrem Sanioglu

Die Payouts:

1. €614.000
2. €379.500
3. €271.200
4. €207.800
5. €164.600
6. €128.200
7. €93.000
8. €63.900
9. €50.530
10. – 11. €41.200
12. – 13. €34.350
14. – 15 €31.000
16. – 17. €27.680
18. – 20. €24.450
21. – 23. €21.220
24. – 27. €18.200
28. – 31. €15.950
32. – 39. €14.010
40. – 41. €12.080

21:00 Uhr: Chips

Hier einige weitere Chipcounts nach Ende von Tag 3:

Ekrem Sanioglu – 1.300.000
Eugene Katchalov – 1.194.000
Anthony Lerust – 873.000
Kamel Boukhalfa – 698.000
Eli Heath – 642.000
Gheorghe Gradinaru – 574.000
JP Kelly – 544.000

20:45 Uhr: Tag 3 beendet

Laut Bildschirm haben 41 Spieler den Tag überlebt, darunter drei Deutsche:

Dimitri Holdeew – 774.000
Tobias Wagner – 341.000
Erkan Yildirim – 319.000

Weitere Zahlen folgen in Kürze.

20:35 Uhr: Noch vier Hände

Die Uhr ist gestoppt, vier Hände werden pro Tisch noch gespielt.

20:25 Uhr: Chips für Dimitri

Dimitri Holdeew läuft weiter sehr stark. Mit A♠K♣ holte er sich die letzten Chips von Giuliano Bendinelli. Der war mit K♥K♠ zwar Favorit, doch das Board fiel 7♥7♠3♦5♣A♣. Dimitri hält damit rund 700.000 Chips.

holdeew_deauville_3.JPG

Dimitri Holdeew

20:20 Uhr: Erkan mit schönem Comeback

Lange Zeit war er der Shortie am Tisch, doch jetzt sieht es deutlich besser aus bei Erkan Yildirim. Zunächst verdoppelte er seine 96.000 mit K♣J♦ vs. A♥Q♥, traf zwei Kings am Board, danach holte er noch einige Chips ohne Showdown und so sind es jetzt 320.000 beim Hamburger.

Arthur Koren hatte seine 150.000 gegen die Eröffnung des Bigstacks am Tisch (Button) aus dem Small Blind mit A♦J♣ investiert, lief damit aber gegen J♥J♠. Das Board brachte nur 9♣8♦5♠7♠5♦.

20:00 Uhr: Eine Kerbe für Tobias, Arthur raus

Tobias Wagner ist wieder hoch auf gut 400.000 Chips. Mit J♠J♥ vs. A♠10♠ schickte er Shortie Jerome Zerbib an die Rail, das Board fiel mit K♥6♥Q♦9♠3♦.

Artur Koren ist leider ausgeschieden, für ihn gibt es €12.080 und wir sind runter auf 47 Spieler.

19:45 Uhr: Jamila ausgeschieden

Aus die Maus für Jamila von Perger! Wie schon in Prag verlor sie ihre Chips mit Pocketqueens, im Dezember allerdings an Tag 1 gegen Pocketkings. Diesmal war sie zumindest schon im Geld, dafür aber gegen A♦J♣ auch Favorit. Doch der Dealer legte gleich am Flop A♠K♠10♣, Turn und River 7♣4♥ rissen das Ruder nicht mehr rum. Für Jamila gibt es also €12.080 Preisgeld.

19:40 Uhr: Erkan verdoppelt

Erkan ist nicht klein zu kriegen. Mit Q♥3♥ open-pushte er vom Small Blind seine 47.000 Chips, der Big Blind callte mit 8♥7♥ und das Board fiel mit 4♣5♦2♠2♣A♣.

19:15 Uhr: Bigstacks

Hier ein kurzer Blick auf die Führenden im Chipcount:

Eugene Katchalov – 1.100.000
Ekrem Sanioglu – 1.025.000
Norbert Szecsi – 910.000
Anthony Lerust – 810.000
Tatu Maenpaa – 795.000

Level 18 – Blinds: 3.000/6.000, Ante: 1.000

19:05 Uhr: Pech für Erkan

Die Hand hätte einen schönen Schub für Erkan Yildirim bedeutet, doch es kam dann ganz anders.

Aus erster Position kam das Raise auf 12.000, Joep van den Bijgaart re-raiste vom Button auf 95.000, hatte damit noch 3.000 dahinter. Erkan saß im Small Blind, pushte nach etwas Bedenkzeit All-in der UTG-Spieler foldete. Jetzt überlegte der Niederländer, denn der Bildschirm zeigte noch 56 Spieler an und ab Rang 55 gibt es €12.080 Preisgeld.

Es wurde etwas diskutiert am Tisch, Zeitspiel, Etikette etc., bis Tobias Wagner dann ‘Time’ und damit den Floor auf den Plan rief. In dem Moment änderte sich auch die Anzeige am Bildschirm, das Feld war runter auf 55, van den Bijgaart machte den Call mit K♥J♦. Erkan zeigte A♣Q♦ und hatte Pech mit dem 10♦9♣7♣Q♠8♥-Board, das seinem Gegner die Straight bescherte.

Erkan Yildirim – 63.000

Levelende, 20 Minuten Pause.

18:45 Uhr: Geilich nimmt Bruel vom Tisch

Sänger und Schauspieler Patrick Bruel ist auf Rang 61 ausgeschieden. Auf einem A♥10♥7♠-Flop versuchte er es mit 10♠6♦, Geilich, der Schotte mit dem deutschen Pass, callte das All-in mit A♦9♦. Turn Q♦, River 7♣, Geilich geht hoch auf 500.000, Bruel kassiert €10.790 Preisgeld.

8G2A1190__TeamOnline_Patrick_Bruel_Neil Stoddart.jpg

Patrick Bruel

8G2A1094__TeamOnline_Ludovic_Geilich_Neil Stoddart.jpg

Ludovic Geilich

18:30 Uhr: Für die Fans

Schöner Move von Arthur Koren. Vor ihm gab es ein Raise auf 13.000, einen Call und eine 3-Bet auf 38.000 aus dem Small Blind. Arthur erhöhte aus dem Big Blind auf 70.000, alle anderen Spieler foldeten und er zeigte ein Vier.

Dann gab es noch einen kleinen Pot für Erkan Yildirim gegen Tobias Wagner. Erkan verteidigte seinen Big Blind gegen das Raise von Tobias, beide checkten den 8♥5♠9♣-Flop. Die 6♦ spielte Erkan für 9.000 an, die 4♥ für 16.000. Tobias callte beide Bets, muckte dann gegen K♥7♥ zur Straight.

Arthur Koren 300.000
Erkan Yildirim – 160.000
Tobias Wagner – 310.000

18:00 Uhr: Keine Action

Noch 67 Spieler, allerdings tut sich bei den Deutschen fast nichts. Der große Aufreger war ein All-in von Erkan Yildirim mit Q♦Q♠, Joep van den Bijgaart hatte den Pot eröffnet, callte das All-in mit Q♥Q♣. Es gab wie erwartet einen Splitpot.

Erkan Yildirim – 100.000
Tobias Wagner – 320.000
Arthur Koren – 280.000

Dimitri Holdeew lag erneut mit Zimnan Ziyard im Clinch. Der Deutsche raiste auf 12.000, foldete auf den Push des Briten (Small Blind). Eine Hand später raiste Dimitri erneut, Zimnan re-raiste am Button auf 27.000, Dimitri foldete.

Dimitri Holdeew – 490.000
Zimnan Ziyard – 170.000

Level 17 – Blinds: 2.500/5.000, Ante: 500

17:20 Uhr: Nächste Pause

20 Minuten Pause und in dieser Zeit wird wohl der TV-Table gewechselt. Jamilia von Perger und Eugene Katchalov werden dann im Livestream zu sehen sein, und wie vermutet ist Jamila überhaupt nicht glücklich mit der Situation: “Ich kann einfach überhaupt nichts machen, musste schon vier Hände gegen Eugene aufgeben. Alle am Tisch haben vergleichsweise wenig Chips und und er nutzt diese Konstellation gnadenlos aus.”

Jamila von Perger – 180.000
Arthur Koren – 349.000
Dimitri Holdeew – 590.000
Erkan Yildirim – 100.000

Den Chipcount von Tobias Wagner reiche ich im nächsten Level nach.

16:53 Uhr: Dimitri vs. Zimnan

Dimitri Holdeew sitzt mit Zimnan Ziyard an einem Tisch und geraten immer wieder aneinander. Zuletzt raiste Dimitri auf 10.000, Zimnan re-raiste aus dem Small Blind auf 27.500, der Deutsche ließ die Minimum-4-Bet auf 45.000 folgen. Zimnan machte den Call und das war wohl das Zeichen für Dimitri die Hand aufzugeben. Der Flop brachte 3♦2♣8♦, der Brite spielte ganz klein für 17.500 an, Dimitri snap-foldete.

Dimitri Holdeew – 520.000
Zimnan Ziyard – 270.000

16:45 Uhr: Jamila trifft auf Katchalov

Jamila von Perger hat mit ihrem neuen Sitzplatz definitiv nicht das große Los gezogen, direkt links neben ihr sitzt Team PokerStars Pro Eugene Katchalov mit über 800.000 Chips. Der Ukrainer ist ein sehr umgänglicher Zeitgenosse, am Tisch allerdings gnadenlos. Er callte ein Raise von Jamila (Button) für 10.000 Chips, ließ am J♠5♣7♠-Flop prompt ein Check-Raise von 11.000 auf 28.000 folgen, sodass Jamila die Hand aufgab.

Jamila von Perger – 215.000

16:05 Uhr: Jesper busto

Jesper Feddersen hat die Wende nicht mehr geschafft, mit A♥K♣ vs. A♣A♦ von Ihar Soika. Immerhin gibt es für ihn €9.500 Preisgeld.

Die Summe geht auch an Paul Berende. Knapp 10 Big Blinds gingen vom Button mit A♥Q♦ in den Pot, Dimitri Holdeew callte aus dem Big Blind mit K♣9♦ und floppte gleich Twopair.

Dimitri Holdeew – 520.000
Tobias Wagner – 400.000
Arthur Koren – 340.000
Jamila von Perger – 210.000
Erkan Yildirim – 95.000
Alex Kravchenko – ausgeschieden

Noch 88 Spieler.

1. €614.000
2. €379.500
3. €271.200
4. €207.800
5. €164.600
6. €128.200
7. €93.000
8. €63.900
9. €50.530
10. – 11. €41.200
12. – 13. €34.350
14. – 15 €31.000
16. – 17. €27.680
18. – 20. €24.450
21. – 23. €21.220
24. – 27. €18.200
28. – 31. €15.950
32. – 39. €14.010
40. – 55. €12.080
56. – 71. €10.790
72. – 95. €9.500

Level 16 – Blinds: 2.000/4.000, Ante: 500

15:40 Uhr: Chidwick wird 96.

Ein prominenter Spieler hat sich an der Moneybubble verabschiedet. Stephen Chidwick, Dritter der EPT10 Prag, brachte seine Chips mit K♠K♦ im Pot unter, Tobias Wagner, hatte den Pot zuvor eröffnet, machte dann auch den Call mit A♦K♥. Gleich der 6♦A♣9♠-Flop gab Tobias die Führung, das Board lief mit 5♦6♣ aus.

Der Brite geht also leer aus, Tobias dagegen spielt mit über 300.000 Chips eine gute Rolle.

20 Minuten Pause.

bubble_ept10deauville.JPG

Moneybubble

15:20 Uhr: Moneybubble

Nur noch 96 Spieler, damit wird jetzt Hand für Hand gespielt. Erkan Yildirim hat etwas zugelegt, sollte mit 100.000 Chips auf jeden Fall durchkommen. Eng wird es für Jesper Feddersen mit ca. 50.000. Er wird es wohl aussitzen und das dürfte dann auch passen.

15:00 Uhr: Noch 99 Spieler

Der jüngste Bustout geht auf das Konto von Dimitri Holdeew. Es wurde zum Spieler im Small Blind gefoldet, der pushte seine letzten 35.000 mit K♦9♥ und Dimitri callte im Big Blind mit A♦9♣. Das Board fiel mit 10♣10♥2♠8♦J♥.

Dimitri Holdeew – 350.000
Jesper Feddersen – 60.000
Erkan Yildirim – 80.000

Weiterhin sehr gut läuft es bei Team PokerStars Pro Eugene Katchalov. Er nahm unter anderem Aurelien Guiglinin mit 8♦8♠ vs. A♠K♥ vom Tisch und hält satte 625.000 Chips. Das müsste auch die Führung sein.

8G2A1152__TeamOnline_Eugene_Katchalov_Neil Stoddart.jpg

Eugene Katchalov

14:40 Uhr: Jesper verdoppelt auf den letzten Drücker

Das war ganz eng für Jesper Feddersen. Er war mit Q♦10♠ gegen Pocketsevens All-in, musste bis zum River warten, ehe ihn die 10♦ rettete. Damit sind es kurz vor den Bubble immerhin wieder 16 Big Blinds beim Hamburger.

14:35 Uhr: Arthur schlägt zurück

Den Rückschlag vom Beginn des Tages hat Arthur Koren bestens weggesteckt. Mittlerweile hält er gut 208.500 Chips. Der Spieler am Hi-Jack hatte für 8.000 eröffnet, Arthur callte am Button, zahlte weitere 9.000 am 9♥3♠8♠-Flop. Das A♦ am Turn checkte sein Gegner, Arthur spielte 17.000 an, bekam den Call. Der River brachte den J♥, wieder war es Arthur mit der Bet, diesmal für 32.000. Der Hi-Jack überlegte etwas, callte und muckte gegen A♣9♣ für Twopair.

Tobias Wagner – 340.000
Jamila von Perger – 230.000
Dimitri Holdeew – 220.000
Erkna Yildirim – 75.000
Jesper Feddersen – 32.000

14:10 Uhr: Jamila verdoppelt, Martin ausgeschieden

Im Chipcount hat Aurelien Soutchkov mit 510.000 Chips die Führung übernommen, dahinter liegt Eugene Katchalov mit starken 480.000. Auch Zimnan Ziyard bleibt dran mit 450.000.

Aus deutscher Sicht gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht. Jamila von Perger spielte vom Button gegen das Raise vom Hi-Jack die 3-Bet, callte nach der 4-Bet für rund 120.000 All-in mit Ace-King. Sie flippte gegen Pocketnines, traf sofort am Flop das letztlich entscheidende Ace.

Martin Schleich (Small Blind) callte ebenfalls nach 3-Bet und 4-Bet zum All-in. Auch bei ihm waren es rund 120.000, doch war mit J♠J♥ vs. A♣8♦ vom Button klarer Favorit. Doch gleich der Q♠A♦4♥-Flop wendete das Blatt.

Noch 109 Spieler.

13:35 Uhr: Erste Pause

Der erste Level des Tages ist vorbei, laut Bildschirm bleiben 116 Spieler im Rennen.

Level 15 – Blinds: 1.500/3.000, Ante: 400

13:25 Uhr: Arthur bekommt den Herocall

Ein großer Bluff und ein wahrer Herocall! Auf einem J♣7♣5♠-Flop check-raiste Arthur Koren (Big Blind) die Contibet von Rasmus Agerskov (Cut-off) von 8.600 auf 22.500, der Däne callte. Die 2♠ am Turn spielte Arthur für 36.000 an, Agerskov callte erneut.

Am River fiel der K♦, Arthur stellte daraufhin All-in und schickte Agerskov tief in den Tank. Es dauerte gut fünf Minuten, dann kam der Call für 120.000 Chips mit 5♥4♥, genug gegen 10♥9♦ von Arthur.

Ein paar Hände später verdoppelte Arthur mit K♥Q♥ vs. A♦7♦ auf 88.000.

Tobias Wagner – 280.000
Dimitri Holdeew – 240.000
Jamila von Perger – 100.000
Jesper Feddersen – 85.000
Martin Schleich – 45.000
Erkan Yildirim – 25.000

13:00 Uhr: Noch Sieben

Sieben deutsche Pokerspieler sind noch im Main Event vertreten, denn auch Lasell King hat es mittlerweile erwischt. Er hat sich schon für das €500 + €500 Bounty Event registriert.

In der Bustout-Liste sind auch Gaelle Baumann und James Mitchell zu finden.

12:55 Uhr: Jan busto

Auch Team PokerStars Pro Jan Heitmann geht hier leer aus. Zunächst gingen zwei All-ins ohne Call durch, doch beim dritten Versuch lief er gegen ein Monster:

12:30 Uhr: Jan short

Nachtrag zu Christopher Frank. Er hatte seine Chips mit [k][q] investiert, verlor nach Preflop-All-in gegen [a][t].

Leider ist Jan Heitmann runter auf 35.000 Chips. Er raiste aus früher Position mit A♥Q♣, der Spieler hinter ihm pushte mit K♦J♦ für knapp 60.000 Chips. Jan machte den Call, das Board brachte dann 7♠10♠J♠4♣3♦. Danach holte er sich zweimal per Push die Blinds und Antes.

12:15 Uhr: Christopher auf und davon

Christopher Frank wollte einen frühen Verdoppler, doch daraus ist nichts geworden. Noch bevor ich den Turniersaal erreicht hatte war der Platz von Christopher leer.

12:03 Uhr: Shuffle Up and Dea!

Los geht’s und ihr könnt natürlich auch wieder im EPT-Livestream dabei sein. Die englische Variante gibt es bei PokerStars.tv, die deutsche Ausgabe bei Pokerfirma.com.

11:30 Uhr: Auf dem Weg ins Geld

Der 2. Spieltag beim Main Event der EPT10 Deauville steht an und die 95 bezahlten Plätze kommen langsam aber sicher in Reichweite. Zehn Deutsche haben noch die Chance auf einen Cash, der wird für alle aber nur das Minimalziel sein, schließlich warten die ganz großen Payouts am Finaltisch und der ist noch drei Spieltage entfernt.

Tobias Wagner – 248.200
Arthur Koren – 196.300
Dimitri Holdeew – 193.300
Jamila von Perger – 112.500
Erkan Yildirim – 105.900
Martin Schleich – 100.800
Jan Heitmann – 88.000
Lasell King – 78.400
Jesper Feddersen – 62.400
Christopher Frank – 43.700

Chipleader ist der Italiener Dario Sammartino, der ohnehin schon eine sehr gute Woche erwischt hat. Beim FPS High Roller Event schaffte er es auf Rang drei, kassierte €63.800 Preisgeld.

Auf Rang zwei folgt Zimnan Ziyard, seines Zeichens Gewinner der EPT8 Loutraki im November 2011 (€347.000 Preisgeld). Rang fünf hat derzeit Team PokerStars Pro Eugene Katchalov inne. Ein EPT-Sieg fehlt dem WSOP-, WPT- und PCA Super High Roller-Champion noch in seiner Sammlung, 2011 belegte er beim Sieg von Martin Schleich in Barcelona allerdings schon einen starken 3. Platz (€315.000).

1. €614.000
2. €379.500
3. €271.200
4. €207.800
5. €164.600
6. €128.200
7. €93.000
8. €63.900
9. €50.530
10. – 11. €41.200
12. – 13. €34.350
14. – 15 €31.000
16. – 17. €27.680
18. – 20. €24.450
21. – 23. €21.220
24. – 27. €18.200
28. – 31. €15.950
32. – 39. €14.010
40. – 55. €12.080
56. – 71. €10.790
72. – 95. €9.500

Name Country Chips Table Seat
Quentin Lecomte France 109.200 1 1
Jasper Wetemans Netherlands 39.800 1 2
Zimnan Ziyard UK 392.500 1 3
Alex Klimashin Russia 48.900 1 4
Jonathan Abdellatif Belgium 351.700 1 5
Konstantin Tolokno Russia 151.300 1 6
Ondrej Vinklarek Czech Republic 140.900 1 7
Jerome Zerbib France 84.900 1 8
David Zakine France 105.200 2 1
Jesper Feddersen Germany 70.400 2 2
Alessio Isaia Italy 177.800 2 3
Sulaiman Sesay France 181.400 2 4
Artur Koren Germany 196.300 2 5
Patrice Biton France 33.400 2 6
Andrew Sweeney Ireland 119.200 2 7
Aurelien Guiglini France 135.300 2 8
Norbert Szecsi Hungary 386.900 3 1
Pierre Calamusa France 158.000 3 3
Pasquale Grimaldi Italy 136.200 3 4
Alain Alezra France 209.700 3 5
Martin Staszko Czech Republic 50.700 3 6
Jorma Nuutinen Finland 56.100 3 7
Gheorghe Gradinaru Romania 186.800 3 8
Anthony Lellouche France 163.200 4 1
Julien Brecard France 44.400 4 2
Michel Pomaret France 102.200 4 3
Iaran Lightbourne UK 111.200 4 4
Manuel Andrees Sadornil Spain 92.500 4 5
Luca Moschitta Italy 29.200 4 6
Gaelle Baumann France 111.600 4 7
Carlos Queiroz Ferreira France 158.200 4 8
Francis Agusti France 54.200 5 1
Ekrem Sanioglu Turkey 204.600 5 2
Ihar Soika Belarus 229.800 5 3
Roman Wieviorka France 37.700 5 4
Mathew Frankland UK 83.500 5 5
Stephen Chidwick UK 212.400 5 7
Mateusz Kosowski Poland 49.500 5 8
Yerai Iribarren France 192.900 6 1
Jean-Yves Malherbe Belgium 50.000 6 2
Ange Besnainou France 97.200 6 3
Artem Metalidi Ukraine 105.100 6 4
Thomas Miller USA 82.400 6 5
Alexander Goulder UK 272.200 6 6
Jamila von Perger Germany 112.500 6 7
Pierre Mace France 160.700 6 8
Anthony Lerust France 288.600 7 1
Martin Schleich Germany 100.800 7 2
Mitch Johnson UK 76.900 7 4
danny blair UK 104.100 7 5
Sebastien Lapeyre France 117.600 7 6
Aurelien Soutchkov France 226.200 7 7
Marko Laine Finland 264.900 7 8
Florian Ribouchon France 182.200 8 1
Stefano Garbarino Italy 187.000 8 2
Ori Hasson Israel 53.900 8 3
Rustem Muratov Russia 145.200 8 4
Lasell Marvio King Germany 78.400 8 5
Keith Johnson UK 177.500 8 6
Lionel Sitbon France 176.200 8 7
Rasmus Agerskov Denmark 166.500 8 8
Walter Van Camberg Belgium 60.800 9 1
Tobias Wagner Germany 248.200 9 2
Niels van Leeuwen Netherlands 105.300 9 3
JP Kelly UK 247.000 9 4
Jack Melki France 153.900 9 5
Ghattas Kortas Sweden 110.500 9 6
Christophe Dartagnan France 149.200 9 7
Tatu Maenpaa Finland 156.000 9 8
Mustapha Amaouche France 208.400 10 1
Gaetano Dell`Aera Belgium 246.200 10 2
Miha Gabric Slovenia 93.000 10 3
Laurent Bachelet France 44.000 10 4
Patrick Bruel France 277.400 10 5
Joel Ferando Durfort France 139.600 10 6
Fergal Nealon Ireland 144.200 10 7
James Mitchell UK 35.700 10 8
Romain Baert France 117.000 11 1
Kamel Boukhalfa France 289.700 11 2
Chun Ho Law UK 216.500 11 3
Alberto Fiorilla Italy 233.600 11 4
Denis Patout France 169.000 11 6
Ludovic Geilich UK 237.000 11 7
Eli Heath UK 184.500 11 8
Jose Carlos Garcia Poland 183.300 12 1
Alexandre Amiel USA 245.000 12 2
Mikolaj Zawadzki Poland 229.700 12 3
Olof Haglund Sweden 96.600 12 4
Pierre Neuville Belgium 50.400 12 5
Sebastien Boyard France 135.700 12 6
Anders Pedersen Norway 136.400 12 7
Jean Maurice Roger Montury France 130.200 12 8
Guy Tomaselli France 98.500 13 1
Renato Almeida Portugal 239.000 13 2
Timothee Jerbillet France 97.300 13 4
Jan Heitmann Germany 88.000 13 5
Istvan Birizdo Hungary 64.800 13 6
Marco Della Tommasina Italy 67.000 13 7
Sotirios Koutoupas Greece 317.100 13 8
Paul Berende Netherlands 80.000 14 1
Sam Benoliel France 71.600 14 2
Dimitri Holdeew Germany 193.900 14 3
Christopher Frank Germany 43.700 14 4
Olivier Piechaczyk France 47.000 14 5
Ibrahim ghassan Lebanon 178.600 14 7
Carlo De Benedittis France 20.700 14 8
Erkan Yildirim Germany 105.900 15 1
Abdel Boukbir France 85.100 15 2
Alexander Lakhov Russia 148.000 15 3
Bahram Chobineh Iran 118.200 15 4
Marc Uzan France 71.000 15 5
Stephan Fajg France 77.500 15 6
Hugo Felix Portugal 114.600 15 7
Joep van den Bijgaart Netherlands 127.700 15 8
Philippe Pertuisot France 40.200 16 1
Eugene Katchalov Ukraine 345.700 16 2
Steven Comte France 98.800 16 3
Antonio Matias Portugal 65.000 16 4
Julia Vassort Andorra 253.000 16 5
Nikolas Segredakis Greece 59.200 16 6
Florian Montes France 108.800 16 7
Sigurds Eskeland Norway 55.500 16 8
Alex Kravchenko Russia 105.000 17 1
Victor Ilyukhin UK 257.000 17 2
Lauri Pesonen Finland 181.000 17 3
Zoltan Tibor Szabo Hungary 149.000 17 4
Jesper Hansen Denmark 257.500 17 5
Javed Abrahams UK 102.500 17 6
Dario Sammartino Italy 427.700 17 7
Giuliano Bendinelli Italy 142.200 17 8
Oliver Price UK 219.300 18 1
Ayaz Manji Portugal 193.100 18 2
Jeffrey Hakim Lebanon 163.800 18 4
Loredan Hanganu Romania 329.100 18 5
Tony Blanchandin France 119.000 18 6
Yury Gulyy Russia 108.500 18 7
Maximilien Werth France 104.100 18 8
8G2A0968__EPT10DEA_Dario_Sammartino_Neil Stoddart.jpg

Dario Sammartino

Wird geladen...

Next Story

Wird geladen...