Herzlichen Willkommen zum European Poker Tour Season 10 Pokerfestival in Prag. Heute wird der €5.300 EPT Main Event mit Spieltag 4 fortgesetzt, wie gewohnt findet ihr hier im Blog regelmäßige Updates zum Turniergeschehen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Spielern aus Deutschland.

Spieltag 4

Spielzeit: 5 Levels oder auf 16 Spieler (je 90 Minuten)
Startingstack (Tag 1): 30.000 Turnierchips
Spieler: 1007/22

Level 24 – Blinds: 12.000/24.000, Ante: 4.000

21:45 Uhr: Chipcounts

Max Silver – 3.983.000
Julian Track – 3.010.000
Ole Schemion – 2.700.000
Stephen Chidwick – 2.084.000
Ori Hasson – 1.758.000
Tapio Vihakas – 1.574.000
Jorma Nuutinen – 1.508.000
Ka Kwan Lau – 1.350.000
Sigurd Eskeland – 1.264.000
Radek Stockner – 1.246.000
Dimitri Holdeew – 1.210.000
Andrew Chen – 1.134.000
Lasell King – 1.065.000
Ihar Soika – 889.000
Georgios Sotiropoulos – 888.000
Zdravko Duvnjak – 874.000
Erwann Pecheux – 872.000
Tomasz Kowalski – 764.000
Nikita Nikolaev – 678.000
Romain Chauvassagne – 603.000
Tamer Kamel – 522.000
Artem Metalidi – 322.000

silver_eptprag4.JPG

Max Silver

21:30 Uhr: Tag 4 beendet

Anders Dahlin hat es noch auf Rang 23 erwischt, damit gehen morgen 22 Spieler in den 4. Spieltag und ermitteln die acht Finalisten der EPT10 Prag. Chipleader ist Max Silver mit 3.987.000 Chips. Hier die deutschen Chipstände:

Julian Track – 3.010.000
Ole Schemion – 2.700.000
Dimitri Holdeew – 1.210.000
Lasell King – 1.065.000

Die kompletten Zahlen folgen in wenigen Minuten.

21:10 Uhr: Chips TV-Table

Ole Schemion hat noch eine Hand gewonnen, die Lasell King ein paar Chips gekostet hat. Die Chips am TV-Table:

Max Silver – 4.086.000
Ole Schemion – 2.552.000
Stephen Chidwick – 2.189.000
Lasell King – 1.116.000
Sigurd Eskeland – 1.007.000
Nikita Nikolaev – 717.000
Romain Chauvassagne – 700.000

21:00 Uhr: Max Silver nicht zu halten

Max Silver dominiert den TV-Table. Der Brite räumte zunächst den Polen Piotr Pietrzak ab, baute seinen Stack auf 3,36 Millionen aus. Etwas später kam es zum Schlagabtausch mit Ole Schemion, auch hier war Silver der Gewinner.

Nach dem Raise von Ole callte Silver aus dem Big Blind, der Flop ging auf mit J♥5♥7♣. Silver check-callte weitere 65.000, nach dem J♣ am Turn spielte er dann von vorn 108.000 an. Ole raiste auf 255.000, bekam den Call und am River fiel die 9♥. Diesmal checkte Silver wieder, Ole checkte ebenfalls und muckte gegen J♦4♦.

Max Silver – 3,9 Millionen
Ole Schemion – 1,9 Millionen

20:18 Uhr: Chips

Julian Track – 2.850.000
Stephen Chidwick – 2.761.000 (TV-Table)
Ole Schemion – 2.750.000 (TV-Table)
Max Silver – 2.637.000 (TV-Table)
Dimitri Holdeew – 2.060.000

Lasell King – 1.340.000 (TV-Table)
Andrew Chen – 1.200.000

20:05 Uhr: Die restlichen Payouts

Diese Preisgelder werden noch ausgespielt:

1. €889.000
2. €536.700
3. €378.000
4. €283.800
5. €218.300
6. €160.200
7. €118.200
8. €84.600
9. €66.050
10.+11. 54.900
12.+13. €49.200
14.+15. €44.300
16.+17. €39.400
18.-20. €34.500
21.-23. €29.600
24. €24.900

19:55 Uhr: Ole vs. Lasell

Während die Spieler an den zwei Außentischen auf den Redraw warten, haben Ole Schemion und Lasell am TV-Table noch einen größeren Pot ausgespielt. Das Board zeigte 4♥8♥9♠A♣4♣, Ole stellte seine restlichen 1,47 Millionen Chips All-in und Lasell damit vor eine schwierige Entscheidung. Letztlich foldete Lasell ist damit runter auf 1.265.000, während Ole jetzt 2.750.000 Chips hält.

Kurze Pause.

19:53 Redraw

Auch Sotirios Koutoupas ist ausgeschieden. Er scheiterte mit Q♦10♦ gegen K♥Q♥ von Andrew Chen. Damit sind wir runter auf 24 Spieler und die werden jetzt neu an die letzten drei Tische verteilt.

19:50 Uhr: Noch 25 Spieler

Stephen Chidwick hat den ersten Bustout in Level 24 übernommen, Dimitri Holdeew den zweiten.

Chidwick nahm Tiberu-Florian Georgescu mit A♣9♥ vs. K♣10♠ vom Tisch, ist jetzt hoch auf gut 2,7 Millionen.

Dimitri callte aus dem Big Blind den Push von Yury Gully mit K♥K♦, gewann gegen J♥Q♦ auf Q♣A♦9♦A♣4♥. Für Dimitri stehen somit rund 2 Millionen Chips zu Buche.

19:30 Uhr: Noch 90 Minuten

Julian Track liegt doch knapp hinter Max Silver auf Rang zwei, denn der Brite sitzt am TV-Table mit 3.196.000 Chips. Lasell King hält 1.955.000, Ole Schemion 1.770.000.

19:15 Uhr: Pause

Ein weiterer Level ist durch, es geht in die letzte Pause des Tages.

Level 23 – Blinds: 10.000/20.000, Ante: 3.000

19:10 Uhr: Track wieder in der Spur

Wieder ein Führungswechsel im Main Event, ab sofort ist Julian Track der Chef im Ring. Er raiste auf 43.000, Tomasz Kowalski (Button) und Artem Metalidi (Big Blind) callten, der Flop ging auf mit 8♦7♣7♦. Der Ukrainer checkte, Julian spielte 55.000 an, Kowalski foldete, aber Metalidi raiste jetzt auf 155.000, die von Julian bezahlt wurden. Nach der 4♦ am Turn feuerte Metalidi 250.000 ab, Julian blieb dabei, am River fiel die 4♣. Noch einmal feuerte Metalidi 260.000 ab, der Deutsche überlegte, ging dann All-in für 995.000. Metalidi zahlte nach mit K♦7♠ für das Full House, Julian drehte 8♥8♣ um und zeigte erstmals richtig Emotionen, rief laut: “Yeah!”

Julian Track – 3 Millionen
Artem Metalidi – 252.000

18:55 Uhr: Ole und Lasell bleiben stark

Am TV-Table haben Ole Schemion (1,85 Millionen) und Lasell King (2 Millionen) wieder aufgebaut.

lasell_ole_prag4.JPG

18:45 Uhr: Noch 27 Spieler

Stephen Chidwick hat sich wieder eingeschaltet. Zunächst raiste Dimitri Holdeew vom Cut-off auf 43.000, Chidwick erhöhte am Button auf 100.000. Im Small Blind war auch Jonathan Roy interessiert, nach etwas Bedenkzeit spielte er die 4-Bet auf 193.000. Der Deutsche foldete, aber Chidwick ging All-in und Roy callte insta mit K♣K♥. Doch es folgte ein schmerzverzerrtes Gesicht beim Kanadier, denn Chidwick drehte A♥A♣ um und der Flop brachte A♠10♥7♣. Da nutzte auch der K♦ am Turn nicht.

Stephen Chidwick – 1.800.000

18:30 Uhr: Rückschlag für Julian

Seit Spieltag eins gehört Julian Track zu den Bigstacks, ich selbst habe nicht einmal eine größere Hand gesehen, die der Deutsche verloren hat. Diesmal hat er allerdings einen Spieler aufgedoppelt und ist auf ca. 1,6 Millionen zurückgefallen, was ja immer noch sehr gut ist. Ka Kwan Lau hatte den Pot für 40.000 eröffnet, Julian callte vom Button und Tomasz Kowalski ging aus dem Small Blind für 418.000 All-in. Der Spanier foldete, Julian ließ zählen, machte den Call mit 6♦6♥, lag deutlich hinten gegen 10♣10♦. Der Flop brachte die 6♠, aber auch die 10♥, sodass Julian letztlich mit dem kleineren Set unterlag.

18:10 Uhr: Nächster Skalp für Dimitri

Dimitri Holdeew ist wieder zurück bei 1,5 Millionen Chips. Er raiste auf 43.000, aus den Blinds pushte Sam Chartier für 270.000. Dimitri gefiel der Push nicht wirklich, er überlegte gut drei Minuten, machte dann den Call mit K♦Q♦ und bekam das was er erhofft hatte – den Flip gegen 5♠5♥. Das Board brachte 8♠K♥9♣10♠Q♦.

Insgesamt sind jetzt nur noch 28 Spieler dabei und auch die Führung im Chipcount hat gewechselt. Max Silver liegt mit 2.840.000 jetzt vorn, Lasell ist runter auf 1,5 Millionen. Er doppelte Ori Hansson auf, der jetzt bei 1,8 Millionen liegt.

17:45 Uhr: Chips

Lasell King – 2.592.000
Julian Track – 2.170.000
Ka Kwan Lau – 1.650.000
Max Silver – 1.631.000
Ole Schemion – 1.611.000
Erwann Pecheux – 1.500.000
Radek Stockner – 1.200.000
Andrew Chen – 1.190.000
Dimitri Holdeew – 1.100.000
Artem Metalidi – 1.090.000
Ihar Soika – 1.063.000
Stephen Chidwick – 1.040.000
Ori Hasson – 1.017.000

17:40 Uhr: Weiter geht’s

Die Spieler sind zurück und es gibt noch eine aus deutscher Sicht wichtige Hand nachzureichen. Nach einem Raise auf 32.000 von Radek Stockner und einem Call spielte Dimitri Holdeew die 3-Bet auf 89.000. Stockner erhöhte auf 233.000, der Spieler dahinter foldete, aber Dimitri stellte All-in und Stockner callte mit 552.000 Chips All-in. Im Showdown zeigte der Deutsche A♣K♣, der Tscheche K♠K♦ und das Board brachte J♣7♦10♦5♠2♦. Dimitri ist damit wieder zurück bei einer Million.

17:20 Uhr: Pause

Das Tempo ist ein wenig raus, dazu konnten ein paar Shortstacks verdoppelt. Die verbliebenen 32 Spieler haben erstmal 20 Minuten Pause.

Level 22 – Blinds: 8.000/16.000, Ante: 2.000

16:50 Uhr: Noch vier Deutsche

Nach dem Bustout von Stefan Kolossow ist die deutsche Riege auf vier Spieler geschrumpft, die sind aber allesamt sehr gut dabei. Lasell King ist sogar Chipleader.

Kasell King – 2,5 Millionen
Julian Track – 1,8 Millionen
Ole Schemion – 1,6 Millionen
Dimitri Holdeew – 1,6 Millionen

16:40 Uhr: Lacay ausgeschieden

Ein Tag zum vergessen für den Franzosen Ludovic Lacay. Der Champion der EPT9 San Remo ging mit 1,7 Millionen als klarer Chipleader in den Tag, verlor eine große Hand mit Kings gegen Aces von Max Silver und danach war kaum noch etwas zu sehen von ihm. Die letzten Chips gingen auf einem K♥9♥6♦9♠10♣-Board mit A♥K♦ in die Mitte, Ori Hasson aus Israel war besser mit 10♦9♦.

16:20 Uhr: Stefan busto

Nach der EPT10 Barcelona (Rang zehn) ein weiterer Deeprun für Stefan Kolossow, doch so richtig zufrieden wird er mit Rang 34 und €18.400 nicht sein. Zuletzt war er aber sehr short, schob seine letzten 13 Big Blinds mit A♠8♥ in die Mitte, bekam den Call von A♦10♠, das Board fiel mit 6♠9♣2♥3♠5♦.

Auch Ana Marquez ist raus. Sie war vor dem Flop mit 7♠7♣ vs. K♠K♣ für gut 450.000 Chips All-in. Hier kam das Board mit A♥K♦6♥9♠3♣.

kolossow_eptprag4.JPG

Stefan Kolossow

Level 21 – Blinds: 6.000/12.000, Ante: 2.000

15:35 Uhr: Herocall von Julian

Die Spieler sind schon in der Pause, zuvor gab es aber noch den Bustout von Ari Engel gegen Julian Track. Julian hatte am Button für 27.000 eröffnet, Engel re-raiste aus dem Small Blind auf 71.000. Julian callte danach 55.000 am 2♦6♠7♦-Flop, 125.000 am Turn J♦. Nach der 3♥ am River ging Engel für rund 400.000 All-in, Julian überlegte sehr lange, callte mit 5♦5♠, und tatsächlich hatte Engel mit Q♠5♥ den Bluff gespielt. Engel ist damit ausgeschieden, Julian zählt mit rund 1,8 Millionen zu den Bigstacks.

track_eptprag4.JPG

Julian Track

15:30 Uhr: King mit Kings zum Chiplead

Das war der bisher größte Pot des Turniers und Lasell King hat ihn sich geschnappt. Ciaran Burke raiste auf 24.000, Lasell (Small Blind) spielte die 3-Bet auf 71.000, der Ire callte. Am 2♦6♠Q♠-Flop gingen 85.000 pro Spieler in den Pt, nach der 4♥ noch einmal 190.000. Am River fiel die 5♦, Lasell schob 990.000 All-in und nach langer Bedenkzeit callte Burke mit A♣Q♦ zum All-in, war knapp gecovert und verabschiedete sich gegen K♠K♣ vom King.

Lasell King – 2.480.000

15:05 Uhr: Noch 37 Spieler

Fünf Deutsche sind noch unter den letzten 37, lediglich Stefan Kolossow ist in der Gefahrenzone unterwegs:

Stefan Kolossow – 370.000
Julian Track – 1.200.000
Dimitri Holdeew – 1.650.000
Lasell King – 1.400.000
Ole Schemion – 1.350.000

14:55 Uhr: Andrew Chen auf dem Gaspedal

Auch Andrew Chen, Runner-up der EPT8 Berlin 2012, geht richtig steil. Zunächst nahm er mit einem geriverten Flush gegen gefloppte Trips Deuces Julien Brulet vom Tisch. Vor wenigen Minuten musste auch Vit Blachut dran glauben, A♠J♣ war nicht gut genug für den Tschechen gegen A♦Q♦. Andrew Chen liegt damit bei 1,6 Millionen Chips.

14:40 Uhr: Im Lauf drauf!

Dimitri Holdeew baut seinen Stack immer weiter aus. Waren es zur Pause noch 897.000, so sind es jetzt über 1,5 Millionen. Dmytko Samoilenko open-pushte am Button für rund 200.000 mit A♥8♦, Dimitri fand im Small Blind A♣K♣ für den Call, das Board brachte J♣7♦4♣5♥9♣.

Das wäre ein richtig große Geschichte, wenn der Gewinner des Eureka Main Events eine Woche später auch beim EPT Main Event den Finaltisch erreicht. Aber noch sind 41 Spieler im Turnier.

holdeew_eptprag4.JPG

Dimitri (re.) hat sich den Stack von Samoilenko geschnappt

14:15 Uhr: Sven Krieger ausgeschieden

Aus und vorbei! Sven Krieger ist nicht mehr im Turnier, bekommt €15.600 Preisgeld. Vom Cut-off open-pushte Sven 230.000 Chips mit K♣Q♦, am Button machte Ihar Soika den Call mit A♥K♠. Der Dealer legte das Board mit 2♥8♦J♦J♥10♣.

14:05 Uhr: Chips

Hier einige Chipcounts nach Level 20:

Max Silver – 1.764.000
Ole Schemion – 1.468.000
Lasell King – 1.319.000

Julian Track – 985.000
Andrew Chen – 950.000
Dimitri Holdeew – 897.000
Ana Marquez – 885.000
Stephen Chidwick – 868.000
Tamer Kamel – 710.000
Ari Engel – 680.000
Stefan Kolossow – 290.000
Sam Chartier – 287.000
Sven Krieger – 265.000

14:00 Uhr: Weiter geht’s

Eine kleine Planänderung gibt es. Wir spielen entweder fünf Levels oder bis auf 16 Spieler runter.

Level 20 – Blinds: 5.000/10.000, Ante: 1.000

13:40 Uhr: Bing, Bing für King!

Lasell King hat Sergey Baburin vom Tisch genommen, zwei perfekte Karten auf Turn und River waren dafür verantwortlich. Zunächst verteidigte Lasell seinen Big Blind mit A♣Q♣ gegen das Raise von Baburin, der Flop brachte 9♣A♦8♥ und viel Action. Lasell check-raiste die Contibet von 23.000 auf 58.000, Baburin erhöhte auf 102.000 und callte auch All-in für insgesamt 265.000 mit 9♦9♥. Der Russe lag also klar vorn, doch am Turn fiel der J♣, Flushdraw und Gutshot für den Deutschen. River K♣ und damit der Flush, Lasell geht hoch auf 1.265.000 Chips.

Max Silver 1.765.000
Ole Schemion – 1.525.000

Erste Pause. 20 Minuten.

king_eptprag4.JPG

Lasell King

13:23 Uhr: Lacay verliert weiter

Für Ludovic Lacay beginnt der Tag äußerst schlecht. Zuletzt doppelte er Max Silver für 606.000 Chips mit Kings gegen Aces auf. Silver geht hoch auf 1,3 Millionen, Lacay runter auf 650.000.

Ausgeschieden sind Kevin Iacofano und Simon Mattsson, 52 Spieler sind noch dabei, es gibt also bereits €15.600 Preisgeld.

13:15 Uhr: Skalp für Dimitri

Dimitri Holdeew hat Aleksey Ponakov vom Tisch genommen. Auf einem 4♣4♥2♦Q♣10♥-Board stellte er den Letten All-in, bekam den Call und war gut mit Pocketkings. Ponakov muckte und verabschiedet sich.

Mit Stephen Chidwick hat Dimitri auch einen alten Bekannten links neben sich sitzen. Dimitri hatte ja den Main Event der Eureka Poker Tour gewonnen, nahm dabei Chidwick auf rang drei raus. Vor wenigen Minutenkam es dann auch zu einem ersten kleinen Duell am heutigen Tag. Dimitri (UTG) check-callte am A♠9♥5♣-Flop 44.000, Turn 10♦ und River 6♥ checkten beide, Dimitri drehte A♣10♣ für Top Two um, der Brite muckte. Die beiden sind hier im Gleichschritt unterwegs, halten jeweils um die 850.000 Chips.

Stefan Kolossow – 340.000
Julian Track – 1,1 Millionen
Sven Krieger – 260.000

12:53 Uhr: Doppelschlag von Ole

Das hat gesessen! Ole Schemion raiste auf 20.000, Andrea Benelli pushte 207.000 vom Cut-off, Igor Yaroshevskyy (Small Blind) ebenfalls für 277.000 und Ole machte den Call:

Ole A♣K♣
Benelli K♠J♦
Yaroshevskyy A♦Q♥

Ole lag also vorn, bekam mit 5♥4♣6♣ einen super Flop serviert und traf auch gleich am Turn durch die 9♣ den Nutflush. Die 8♥ am River war bedeutungslos, Ole geht hoch auf 1,7 Millionen.

12:45 Uhr: Chips für Krieger

Sven Krieger ist hoch auf 310.000 Chips. Tamer Kamel raiste auf 20.000, dahinter gingen Sven für 222.000 und Nihat Karyagdi für 51.000 All-in. Kamel foldete, Sven dominierte mit A♠Q♦ vs. A♦7♣ und gewann die Hand auf 6♥8♦9♥A♣9♦.

Noch 58 Spieler.

12:35 Uhr: Reichlich Action

Schon vor dem Flop gibt es hier reichlich Action. Arie Engel spielte gegen Joao Simao die 5-Bet auf 218.000, der Brasilianer foldete, obwohl er schon 128.000 seiner rund 500.000 Chips investiert hatte.

Dimitri Holdeew war gegen Aleksey Ponakov per 4-Bet auf 98.000 erfolgreich, hält damit 460.000 Chips.

Lasell King und Ole Schemion sitzen am TV-Table mit Ludovic Lacay. Lasell nahm dem Chipleader schon einen Pot ab, ist hoch auf 1,17 Millionen, Lacay runter auf 1,49 Millionen.

12:30 Erste Bustouts

Marcelo da Fonseca und Jonathan Little sind ausgeschieden. Der Brasilianer war mit A♥9♣ für 140.000 gegen A♣Q♠ von Sam Chartier All-in, das Board fiel mit 10♥K♥2♣3♣3♥.

Wenig später pushte Jonathan Little aus dem Big Blind für 109.000 All-in, Tamer Kamel hatte zuvor vom Cut-off für 20.000 eröffnet, machte den Call mit A♣5♠. Little drehte Q♥J♣ um, das Board brachte 8♣2♥6♣5♣3♥.

12:05 Uhr: Gleich geht’s los

Der Livestream läuft, noch sind aber keine Hände gedealt. In wenigen Minuten wird es aber losgehen.

11:40 Uhr: Willkommen zu Spieltag 4

Wir sind zurück im Hilton Prague Hotel, der 4. Spieltag der EPT10 Prag steht an und heute wird das Feld noch einmal deutlich reduziert. Je nachdem wie schnell die Spieler heute ausscheiden, werden entweder fünf Levels absolviert oder es wird auf 24 Spieler reduziert.

Aus deutscher Sicht sieht es wirklich hervorragend aus, Julian Track, Lasell King und Ole Schemion liegen auf den Plätzen zwei bis vier, nur Chipleader Ludovic Lacay hat bisher mehr Chips aufgebaut.

Mit Dimitri Holdeew, Sven Krieger und Stefan Kolossow sind es insgesamt sogar sechs Deutsche, der Schnitt von 10 % hat bisher also gehalten.

Hier der Seatdraw für Spieltag 4, weiter unten die Payouts:

Name Country Table Seat Chips
Morten Klein Norway 1 1 594.000
Julian Track Germany 1 2 1.187.000
Sigurd Andreas Eskeland Norway 1 3 304.000
Joao Simao Brazil 1 4 421.000
Kevin Iacofano UK 1 5 227.000
Ari Engel USA 1 6 459.000
Ori Hasson Israel 1 7 600.000
Ihar Soika Belarus 1 8 957.000
Simon Mattsson Sweden 2 1 182.000
Zdravko Duvnjak Netherlands 2 2 277.000
Artem Metalidi Ukraine 2 3 271.000
Tapio Vihakas Finland 2 4 679.000
Romain Chauvassagne France 2 5 610.000
Julien Jean-Paul Brulet Belgium 2 6 450.000
Victor Sheerman Russia 2 7 216.000
Emmanuel Francois Murcia Belgium 2 8 545.000
Andrew Chen Canada 3 1 650.000
Lars Anders Dahlin Sweden 3 3 658.000
Sotirios Koutoupas Greece 3 4 545.000
Nikita Nikolaev Russia 3 5 599.000
Vit Blachut Czech Republic 3 6 826.000
Moshe Elazar Israel 3 7 204.000
Liutauras Armanavicius Lithuania 3 8 307.000
Tiberu-Florian Georgescu Romania 4 1 643.000
Georgios Sotiropoulos Greece 4 2 839.000
Jonathan Roy Canada 4 3 217.000
Ciaran Burke Ireland 4 4 889.000
Erwann Pecheux France 4 5 376.000
Jesper Winzerling Sweden 4 6 462.000
Rudi Johnsen Norway 4 7 438.000
Ole Schemion Germany 5 1 1.030.000
Lasell King Germany 5 2 1.075.000
Andrea Benelli Italy 5 3 252.000
Ludovic Lacay France 5 4 1.700.000
Igor Yaroshevskyy Ukraine 5 5 102.000
Sergey Baburin Russia 5 6 286.000
Jorma Nuutinen Finland 5 7 254.000
Max Silver UK 5 8 554.000
Artem Romanov Russia 6 1 502.000
Yury Gulyy Russia 6 2 479.000
Jonathan Little USA 6 3 112.000
Nihat Karyagdi Romania 6 4 67.000
Ana Marquez Spain 6 5 870.000
Tomasz Kowalski Poland 6 6 218.000
Tamer Kamel UK 6 7 515.000
Sven Krieger Germany 6 8 264.000
Radek Stockner Czech Republic 7 1 260.000
Dmytko Samoilenko Ukraine 7 3 440.000
Dimitri Holdeew Germany 7 4 426.000
Stephen Chidwick UK 7 5 864.000
Aleksey Ponakov Latvia 7 6 380.000
Sam Chartier Canada 7 7 115.000
Marcelo da Fonseca Brazil 7 8 149.000
Marcello Miniucchi Italy 8 1 523.000
Stefan Kolossow Germany 8 2 252.000
Andrey Volkov Russia 8 3 321.000
Ka Kwan Lau Spain 8 4 747.000
Piotr Robert Pietrzak Poland 8 5 142.000
Martin Wiklund Sweden 8 6 747.000
Cezar Oprea Romania 8 7 428.000
Szabolcs Mayer Hungary 8 8 503.000

Die Payouts:

1. €889.000
2. €536.700
3. €378.000
4. €283.800
5. €218.300
6. €160.200
7. €118.200
8. €84.600
9. €66.050
10.+11. 54.900
12.+13. €49.200
14.+15. €44.300
16.+17. €39.400
18.-20. €34.500
21.-23. €29.600
24.-27. €24.900
28.-31. €21.200
32.-39. €18.400
40.-55. €15.600
56.-61. €13.200

NEIL0579__EPT10PRA_Ole_Schemion_Neil Stoddart.jpg

Ole Schemion

Wird geladen...

Next Story

Wird geladen...