Herzlichen Willkommen zum European Poker Tour Season 10 Pokerfestival in Prag. Heute wird der €5.300 EPT Main Event mit Starttag 1B, und wie gewohnt findet ihr hier im Blog regelmäßige Updates zum Turniergeschehen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Spielern aus Deutschland, der Schweiz und Österreich.

Starttag 1B

Spielzeit: 8 Levels (je 75 Minuten)
Startingstack: 30.000 Turnierchips
Spieler: 609/338

Level 8 – Blinds: 300/600, Ante: 75

01:30 Uhr: Chipcounts

338 Spieler haben Tag 1B überstanden, hier die Zahlen:

Name Country Chips
Amir Lehavot USA 239.300
Sigurd Andreas Eskeland Norway 184.600
Kirill Shugai Russia 169.100
Ori Hasson Israel 157.600
Bernard Lattouf Lebanon 156.800
Jonathan Roy Canada 149.100
Valentino Yasenov Konakchiev Bulgaria 149.000
Sylvain Loosli France 148.300
Jan Sjavik Norway 142.400
Marius Heiene Sweden 141.900
Andrea Benelli Italy 140.400
Ciaran Burke Ireland 137.700
Luca Pagano Italy 137.600
Pflanzl Hannes Germany 130.000
Darie Vlad Romania 129.400
Charles Chaya Canada 127.800
Alex Bilokur Russia 118.200
Simon Deadman UK 117.800
Philippe Barouk France 112.800
Dermot Blain Ireland 107.000
Martin Wiklund Sweden 106.400
Ioannis Apostolidis Greece 105.600
Franz Ditz Germany 105.200
Daniel Tighe UK 104.700
Dario Sammartino Italy 103.700
Jonathan Barusta UK 101.600
Andrey Volkov Russia 100.000
Georgii Bandura Russia 99.800
Davidi Kitai Belgium 99.100
Denys Drobyna Ukraine 98.200
Marc Macdonnell Ireland 98.200
Clemens Manzano Austria 98.000
Ludovic Lacay France 97.800
Thomas Muhlocker Germany 95.900
Vasileios Korkas Greece 95.600
Dmitri Holdeew Germany 95.200
Bjorn Brost Germany 95.000
Romain Chauvassagne France 94.900
Victor Sheerman Russia 94.600
Tobias Garp Sweden 92.800
Dany Parlafes Romania 92.700
Pawel Brzeski Poland 92.500
Sina Alamzad Romania 90.200
Sam Greenwood Canada 90.200
Muhammad Fareed Pakistan 90.100
Kenneth Hicks USA 89.500
Hyung Jung Korea 88.000
Bejjani Kamal Lebanon 87.900
Rumen Nanev Bulgaria 87.400
Farid Chati Turkey 87.000
Vadzim Markushevski Belarus 86.700
Krzysztof Stuchlik Poland 85.300
Vadim Belov Russia 85.000
Inigo Rodriguez Spain 84.500
Michael Friedrich Switzerland 84.400
Jorma Nuutinen Finland 84.400
Dmitry Ponomarev Russia 84.100
Dimitry Chernikov Russia 83.900
Joao Baumgarten Brazil 83.800
Sean Prendiville Ireland 83.000
Gerald Karlic Germany 82.800
Sergey Baburin Russia 82.200
Paul Volpe USA 82.100
Eugene Katchalov Ukraine 81.900
Guillaume Rivet Canada 81.500
Gianluca Rullo Italy 80.400
Lars Anders Dahlin Sweden 80.100
Aleksejs Meless Latvia 79.900
Karen Sarkisyan Russia 79.900
Dag Palovic Slovakia 79.900
Aliaksandr Posled Russia 79.800
Eduards Kudrjavcevs Latvia 79.800
Bertrand “Elky” Grospellier France 79.700
Elfad Mammadov Azerbaijan 79.400
Micha Hoedemaker Netherlands 78.400
Nicolai Kramer Germany 77.600
Guillaume Dupuy France 76.900
Umberto Vitagliano Italy 76.400
David Peters USA 76.000
Paul-Francois Tedeschi France 75.300
Kitty Kuo China 75.000
Thomas Pedersen Denmark 74.900
Daniel Negreanu Canada 74.600
Ioannis Fronimakis Greece 73.800
Ka Kwan Lau Spain 73.000
Amir Sonsino Israel 72.800
Vicente Delgado Zamorano Spain 72.000
Milad Oshabian Netherlands 71.900
Lasell King Germany 71.800
Hau Minh Nguyen Australia 71.400
Gary Johnson USA 71.400
Antonio Lafosse Peru 70.900
Florian Krumpt Germany 70.900
Berthold Winz Germany 70.000
Ihar Koshal Belarus 70.000
Eoghan O’Dea Ireland 69.600
Julian Track Germany 69.600
Denis Pisarev Russia 69.400
Artem Romanov Russia 69.200
Nihat Karyagdi Romania 67.700
Pete Linton UK 67.100
Martin Hanowski Germany 67.000
Cristinel Dumitru Romania 66.700
Thomas Brader Netherlands 66.600
Martin Staszko Czech Republic 65.800
Vyacheslav Stoyanov Russia 65.800
Jakub Michalak Poland 65.700
Dmytko Samoilenko Ukraine 65.300
Zdravko Duvnjak Netherlands 65.000
Artem Pilkevich Russia 64.500
Aleksandr Tulaev Russia 63.200
Stefan Lehner Austria 63.200
Stephane Benadiba France 63.100
Idan Raviv Israel 63.000
Peter Turmezey Hungary 62.800
Stephen Chidwick UK 62.500
Walter Blattler Switzerland 62.000
Ilan Suloman Israel 61.500
Ozcan Tok Switzerland 61.400
Adam Markovits Hungary 61.200
Matvey Linov Russia 60.000
Matthew Haugen USA 59.700
Viacheslav Goryachev Russia 59.600
Alex Kravchenko Russia 58.700
Emmanuel Francois Murcia Belgium 58.600
Martin Finger Germany 58.600
Marius Pospiech Germany 58.500
Martin Nikolov Bulgaria 58.400
Igor Dubinskyy Ukraine 58.300
Anton Kraus Bulgaria 58.300
Kuljinder Sidhu UK 57.600
Milan Joksic Austria 56.300
Maximilian Senft Germany 56.200
Wojciech Lozowski Poland 56.100
Anatoly Chen Russia 55.600
Waldemar Peter Germany 55.400
Robin Ylitalo Sweden 55.400
Manuel Bevand France 55.100
Christian Golob Austria 55.100
Giovani Torre Portugal 55.100
Thomas Mercier Belgium 55.000
Filippo Lazzaretto Italy 55.000
Gustavo Lopez Garcia Spain 54.400
Piotr Robert Pietrzak Poland 54.300
Hannu Peltola Finland 54.200
Andrii Nadieliaiev Ukraine 53.400
Natan Lecht Israel 53.200
Aleksandr Konstantinov Russia 53.100
Hugh Drummond Canada 52.000
Vitaly Lunkin Russia 51.900
Yann Del Rey France 51.500
Pasquale Braco Italy 51.500
Markus Kivipuro Finland 51.400
Josef Antos Czech Republic 51.100
Erwann Pecheux France 50.700
David Williams USA 50.500
Apostolos Chatzopoulos Germany 50.300
Joe Laming UK 49.600
Juha Lauttamus Finland 49.400
David Biagi Italy 49.300
Shai Zurr Israel 49.100
Stefan Vagner Slovakia 48.700
Marc-Andre Ladouceur Canada 48.500
Kemal Sevevi Turkey 48.200
Sunny Chattha UK 48.000
Andrey Grenko Russia 47.600
Petr Glasko Russia 47.400
Andrey Shaporin Russia 47.400
Tamer Kamel UK 47.400
Serge Matta Lebanon 46.300
Adrian Veghinas Romania 46.300
Simeon Naydenov Bulgaria 46.100
Florian-Dimitrie Duta Romania 45.600
Andrew Chen Canada 45.300
Szabolcs Mayer Hungary 44.700
Marvin Rettenmaier Germany 44.700
Sotirios Koutoupas Greece 44.000
Carlos Egea Spain 43.800
Dmitry Grishin Russia 43.700
Mikhail Shevchuk Russia 43.500
Alexander Dovzhenko Russia 43.400
Antonis Poulengeris UK 43.400
Mario Re Italy 43.100
Stephan Kjerstad Norway 43.100
Jonas Lauck Germany 42.700
Ole Schemion Germany 42.500
Bogdan Ana Romania 42.100
Niclas Svensson Sweden 42.000
Vlado Banicevic Montenegro 41.700
Vitalijs Zavorotnijs Latvia 41.500
Gaik Karabakhtcian Russia 41.300
Andrei Demidov Russia 41.000
Leonid Lerner USA 41.000
Thomas Scholze Austria 41.000
Tom Alner UK 40.600
Dimitar Danchev Bulgaria 40.500
Dietrich Fast Germany 40.500
Victor Podofedenko Russia 40.300
Nicolas Levi France 40.200
Ihar Soika Belarus 40.200
Christophe De Meulder Belgium 40.100
Bela Toth Hungary 39.600
Andrei Lazarev Russia 39.600
Niko Mykkanen Finland 39.300
Yury Gulyy Russia 38.600
Marat Begenov Kazakhstan 38.500
Manig Loeser Germany 38.400
Ivan Soshnikov Russia 38.100
Jeton Alimusaj Sweden 38.000
Christian Grundtvig Denmark 38.000
Igor Izmaylov Russia 37.900
Mickey Petersen Denmark 37.800
Marco Leonzio Italy 37.200
Mathias Puzich Germany 36.800
Gwendal Montiton France 36.400
Dylan Linde USA 36.400
Thor Drexel Denmark 36.300
Dmitry Yurasov Russia 36.200
Dmitry Vitkind Russia 36.000
Taylor Von Kriegenbergh USA 35.900
Stefan Kolossow Germany 35.000
Alberto Fiorilla Italy 34.700
Dominik Nitsche Germany 34.700
Ermakov Roman Russia 34.600
Bryan James Paris USA 34.500
Stepan Lavrin Russia 34.200
Edouard Mignot France 34.000
Gaelle Baumann France 33.800
Gergely Rona Hungary 32.900
Mantas Visockis Lithuania 32.900
Mohamed Almani Libya 32.700
Siarhei Sharkota Belarus 32.500
Friedrich Paul Raz Switzerland 32.400
Nikov Dobromir Georgiev Bulgaria 32.200
Andreas Agiostratitis Greece 32.200
Luca Amoruso Italy 32.000
Miltiadis Kyriakides Greece 32.000
Caicai Huang UK 31.700
Darko Stojanovic France 31.500
Daniele Todeschini Italy 31.200
Bryn Kenney USA 31.000
David Vamplew UK 30.700
Alessandro Monticciolo Italy 30.400
Gereon Sowa Germany 30.400
Onur Guvan UK 29.800
Cezar Oprea Romania 29.700
Vasily Andrienko Russia 29.400
Ana Marquez Spain 28.700
Nicola Grieco Italy 28.600
Salman Behbehani Kuwait 28.500
Jan Susicky Czech Republic 28.300
Robert Zipf Germany 28.100
Lukas Hnizdo Czech Republic 28.100
Peter Barrable Ireland 28.000
Andreas Wiese Germany 27.500
Giuseppe Zarbo Italy 27.400
Jose Maria Galindo Spain 27.300
Claude Philippe Marbleu France 27.200
Julian Thomas Germany 26.600
Pavel Meshkov Belarus 26.500
Marc-Etienne Mclaughlin Canada 26.100
Ismael Bojang Germany 26.100
Slaven Popov Bulgaria 25.600
Bolivar Palacios Panama 25.500
Kevin Macphee USA 25.500
Matthias De Meulder Belgium 25.200
Danilo Velasevic Serbia 25.100
Joe Mouawad Lebanon 24.900
Anton Komarov Russia 24.800
Andrey Baturin Russia 24.600
Lasse Frost Denmark 24.500
Lenoir Eric Belgium 24.400
Natalie Hof Germany 23.900
Sofia Lovgren Sweden 23.800
Aleksey Ponakov Latvia 23.800
Toni Judet Romania 23.400
Max Greenwood Canada 23.000
Richard Milne Snr. UK 22.900
Jeremie Maxime Beneteau France 22.700
Manuel Andrees Sadornil Spain 22.000
Simon Harig Australia 21.800
Florian Lohnert Germany 21.600
Moshe Elazar Israel 20.800
Tomasz Chmiel Poland 20.800
Plamen Todorov Bulgaria 20.600
Michael Gross Germany 20.600
Marek Tatar Slovakia 20.000
Tolik Shkoyan Russia 20.000
Stefan Ivanov Bulgaria 19.900
Nikita Nikolaev Russia 19.600
Micah Raskin USA 19.300
Bryan Leskowitz USA 19.100
Giacomo Fundaro Italy 18.700
Vlad Rosca Australia 18.700
Yaacoub Jihad Lebanon 18.600
Gintaras Simaitis Lithuania 18.300
Sonny Marcel Jean Franco France 17.800
Dmitrijs Meless Latvia 17.800
Alexandros Dumitru Savin Romania 17.700
Franz-Josef Breuer Germany 17.600
Martin Kabrhel Czech Republic 17.300
Sam Cohen USA 16.900
Abou Saleh Elias Lebanon 16.700
Carla Solinas Italy 16.700
Francis-Nicolas Bouchard Canada 16.400
Mikhail Surin Russia 16.400
Marian Kubis Slovenia 16.300
Alexander Debus Germany 16.300
Remi Castaignon France 16.100
Mikalai Pobal Belarus 15.900
Martin Balaz Czech Republic 15.500
Carl Carlsson Sweden 15.500
Joseph El Khoury Lebanon 15.300
Saar Wilf Israel 15.300
Rytis Praninskas Lithuania 15.200
Jordi Riba Corrons Andorra 14.600
Gregoire Panetti Switzerland 14.100
Somar Al-Darwich Germany 13.300
Todd Terry USA 12.800
Jaroslav Baria Slovenia 12.800
Mihai Manole Romania 12.600
Timo Isotalo Finland 12.600
Scott Clements Canada 12.400
Evgeny Kocherov Russia 12.200
Stanislavs Macugins Russia 12.200
Ryan Spittles UK 12.100
Maximilian Bassil Norway 12.000
Norbert Szecsi Hungary 11.800
Paul Varano USA 11.700
Johan van Til Netherlands 10.800
Andrey Bondar Russia 9.500
Maxence Dupont France 9.100
Johannes Korsar Sweden 8.300
Kilian Kramer Germany 7.400
Eli Bohbot Israel 7.400
Slobodan Ruzicic Serbia 6.400
Kamran Aghamammadov Azerbaijan 6.000
Viktor Chiginev Russia 4.900

00:45 Uhr: Amir Lehavot führt

Mit Amir Lehavot haben wir einen klaren Chipleader an Tag 1B. Der US-Amerikaner bringt es auf satte 239.300 Chips. Dahinter folgt Kirill Shugai mit 169.100, vor Ori Hasson mit 157.600.

Vom Team PokerStars Pro sind Luca Pagano (137.600), Eugene Katchalov (81.900), Dag Palovic (79.900), Bertrand ElkY Grospellier (79.700) und Daniel Negreanu (74.600) gut unterwegs.

Die kompletten Zahlen folgen in ca. 90 Minuten.

00:35 Uhr: Tag 1B beendet

Das war’s für heute, 369 Spieler haben laut Anzeige überlebt, wie gewohnt wird diese zahl noch etwas nach unten korrigiert, wenn alle Chipstände vorliegen.

Hier zunächst die deutschsprachigen Counts:

Franz Ditz – 105.200
Thomas Mühlöcker – 95.900
Dmitri Holdeew – 95.200
Gerald Karlic – 82.800
Michael Friedrich – 82.400
Lasell King – 71.800
Florian Krampt – 70.900
Berthold Winz – 70.000
Martin Hanowski – 67.000
Marius Pospiech – 58.500
Martin Finger – 58.600
Maximilian Senft – 56.200
Waldemar Peter – 55.400
Apostolos Chatzopoulos – 50.300
Marvin Rettenmaier – 44.700
Jonas Lauck – 42.700
Ole Schemion – 42.500
Dietrich Fast – 40.500
Manig Loeser – 38.400
Stefan Kolossow – 35.000
Dominik Nitsche – 34.400
Friedrich Raz – 32.400
Gereon Sowa – 30.400
Andreas Wiese – 27.500
Robert Zipf – 28.100
Julian Thomas – 26.600
Natalie Hof – 23.900
Michael Gross – 20.600
Alex Debus – 16.300
Sonar Al-Darwich – 13.300
Kilian Kramer – 7.000

00:10 Uhr: Rückschlag für Manig, Dmitri baut weiter auf

Schwieriger Spot für Manig Loeser. Aus mittlerer Position schob ein Shortie 6.700 Chips All-in, Manig callte vom Cut-off, doch dahinter pushte ein weiterer Spieler seine 19.500. Manig ließ genau zählen, machte dann den Call mit A♣9♦. Der Shortie zeigte Q♦J♥, der Button aber A♠J♦. Das Board fiel mit 5♣5♠5♥8♦7♥ und Manig ist runter auf 40.000 Chips.

Dmitri Holdeew schließt bisher nahtlos an seine Performance vom Eureka-Sieg an. Aus früher Position kam das Raise auf 1.500, Dmitri callte am Button mit 6♥6♠, der Big Blind callte ebenfalls. Der Flop brachte 9♠2♦6♦, der Aggressor spielte groß an für 6.000, der Deutsche callte, der BB check-foldete. Nach dem K♥ am Turn schob der UTG-Spieler seine letzten 5.075 All-in, Dmitri snappte und gewann die Hand gegen A♣9♦. Damit sind es jetzt rund 92.000 Chips bei m geinner des Eureka3 Main Events. Easy Game!

Noch vier Hände, dann ist Tag 1B im Kasten.

00:00 Uhr: Chips für Natalie

Das war höchste Zeit für Natalie Hof. Nach einem Raise auf 1.400 aus mittlerer Position callten der Button, der Small Blind und Natalie aus dem Big Blind. Der Flop ging auf mit 2♦2♠9♦, es wurde zum Aggressor gecheckt, der weitere 2.300 anspielte. Der Button callte, der SB foldete und Natalie schob ihre 8.275 Chips zum All-in über die Linie. Der Aggressor ließ sie Hand gehen, der Button aber callte mit 7♥7♠, die Deutsche drehte A♣2♥ für Trips um. Turn 8♦, River 6♣ und damit ist Natalie wieder bei 24.500 Chips.

hof_eptprag10.jpg

Natalie bleibt dabei

23:45 Uhr: Bustouts

Hier einige weitere Bustouts des Tages:

Sebastian Dornbracht, Philipp Kaempf, Isaac Haxton, Tom Middleton, Noah Boeken, Ignat Liviu, Ville Wahlbeck und Will Failla.

Dann habe ich auch noch Dmitri Holdeew entdeckt. Der Gewinner des Eureka3 Main Events ist mit rund 78.000 Chips unterwegs, hat also beste Chancen den 2. Spieltag zu erreichen.

Noch 30 Minuten.

23:03 Uhr: Jamila ausgeschieden

In der letzten Hand von Level 7 hat es auch Jamila von Perger erwischt. Sie hatte den Pot eröffnet, bekam direkt vom nächsten Spieler Gegenwehr, sodass sie letztlich nach 5-Bet für 18.500 Chips zum All-in callte. Jamila zeigte Q♥Q♦, doch die Damen waren in einer schlechten Ausgangslage gegen K♥K♦. Das 10♠2♦K♣A♦4♠-Board brachte nicht die nötige Hilfe.

NEIL9342_EPT10PRA_Jamila_Von_Perger_Neil Stoddart.jpg

Jamila ist ausgeschieden

Level 7 – Blinds: 250/500, Ante: 50

22:50 Uhr: Nicco busto

Ein Deutscher weniger. Nicco Maag, der 2012 den Main Event der WSOP auf einem starken 27. Rang abschloss, ist ausgeschieden. Er investierte seine letzten 10.000 Chips mit A♣10♠, bekam den Call von Pocketjacks und verlor letztlich mit dem kleineren Flush.

22:40 Uhr: Ein paar Bigstacks

Auch wenn sie nicht ganz vorn dabei sind, können sich die Stacks der folgenden deutschsprachigen Spieler durchaus sehen lassen:

Nicolai Kramer – 90.000
Apostolos Chatzopoulos – 79.000
Manig Loeser – 75.000
Thomas Mühlöcker – 75.000
Ismael Bojang – 73.000
Franz Ditz – 70.000
Lasell King – 65.000

Nicht so gut läuft es bei unseren beiden Frauen im Feld:

Natalie Hof – 18.500
Jamila von Perger – 17.000

Ausgeschieden

22:15 Uhr: 607 Teilnehmer

Es kommen tatsächlich immernoch einige Spieler dazu, mittlerweile stehen 607 Entries auf dem Bildschirm, vier also noch bis zu Marke 1.000.

Artur Koren ist leider nicht mehr im Turnier.

Eine ganze Reihe anderer Spieler bringt es dagegen auf sechsstellige Chipstände:

Valentino Konakchiev – 144.000
Kirill Shugai – 120.000
Amir Lehavot – 110.000
Daniel Tighe – 110.000
Milad Oshabian – 109.000
Luca Pagano – 107.000
Clemens Manzano – 102.325
Juian Track – 101.550
Simon Deadman – 100.000
Krzysztof Stuchlik – 100.000

21:50 Uhr: Weiter geht’s

Die Spieler sind zurück, der vorletzte Level für heute läuft. Besim Hot ist nicht mehr dabei, dafür sind Gerald Karlic (80.000) und Robert Zipf (25.000) jetzt wieder im Turniersaal zu finden. Die beiden saßen bisher am TV-Table.

Level 6 – Blinds: 200/400, Ante: 50

20:12 Uhr: Dinnerbreak

Gegen 21:45 Uhr geht es weiter im Main Event.

20:05 Uhr: Chipcounts

In wenigen Minuten steht die Dinnerbreak an, Zeit für ein paar Chipstände.

Max Heinzelmann ist leider nicht mehr dabei. Er raiste am Button mit J♣Q♦, der Small Blind erhöhte auf 2.025 und callte auch das All-in des Deutschen für 8.625 Chips mit A♠6♣. Das Board fiel mit K♦7♣4♣7♦A♦.

Thomas Mühlöcker – 43.000
Maximilian Senft – 31.000
Natalie Hof – 31.000
Apostolos Chatzopoulos – 82.000
Florian Krumpt – 50.000
Kilian Kramer – 50.000
Andreas Wiese – 32.000
Ole Schemion – 58.000
Christian Golob – 43.000
Lasell King – 37.000
Artur Koren – 11.000
Julian Thomas – 31.000
Nicco Maag – 17.000
Oliver Frey – ausgeschieden
Manig Loeser – 30.000
Dominik Nitsche – 21.500
Marius Pospiech – 37.000
Franz Ditz – 25.000
Dietrich Fast – 36.000
Martin Hanowski – 30.000
Philipp Kaempf – 10.500
Martin Finger – 47.000
Jonas Lauck – 20.000
Nicolas Kramer – 83.000
Alex Debus – 20.000
Besim Hot – 5.000
Michael Friedrich – 43.000
Jamila von Perger – 29.000

19:35 Uhr: Markus Ross busto

Da stimmte das Timing nicht und damit ist Markus Ross ausgeschieden. Denys Drobyna raiste auf 900, Markus erhöhte auf 2.600, es folgte die 4-Bet des Ukrainers und das All-in von Markus für etwas über 30.000 Chips. Der Ukrainer snappte mit Pocketaces, Markus zeigte nur A♥10♥ und verfehlte das Board.

Auch Andreas Eiler scheint nicht mehr dabei zu sein, zumindest sitzt er nicht mehr am Tisch von Lasell King. Außerdem in der Bustout-Liste zu finden sind Live Boeree, Andreas Zauner, Mike McDonald, Ivan Freitez, Jan Bendik, Fabrice Soulier, Antoine Saout, Marek Blasko und Max Lykov.

19:10 Uhr: Noch zehn Spieler

Laut Bildschirm ist die Spielerzahl für Tag 1B auf 601 angewachsen, damit fehlen nur zehn Spieler bis zur 1.000. Rund 100 Spieler hat es bisher erwischt, doch jetzt geht es erst in den 6. Level, das Tempo dürfte also langsam anziehen.

Nach diesem Level geht es dann auch in die 90-minütige Dinnerbreak.

Level 5 – Blinds: 150/300, Ante: 25

18:45 Uhr: Großer Pot für Nicolai Kramer

Das war sicherlich einer der größten Pots bisher an Tag 1B. Die komplette Action habe ich nicht, aber Nicolai Kramer (Button) war für 44.250 Chips vor dem Flop mit A♣K♦ All-in. Der UTG-Spieler hatte ihn mit Q♣Q♦ gecovert, zusätzlich war auch der Small Blind für 12.500 Chips mit J♦J♠ All-in. Gleich der 5♣A♥2♠-Flop gab Nicolai die Führung, nach 10♠6♥ auf Turn und River war der Pot sicher und er stapelt damit knapp über 100.000 Chips.

Nicht so gut lief es zuletzt für Max Heinzelmann. Er verlor zwei kleinere Pots an David Williams, ist wieder runter auf 18.000 Chips. Williams hält 29.000, Franz Ditz 28.000.

Ausgeschieden sind Sebastian Toperczer, Konstantinos Nanos, Markus Duernegger und Fedor Holz.

18:35 Uhr: Martin Hanowski angefressen

Das hat Martin Hanowski gar nicht geschmeckt. Er raiste vor dem Flop auf 700, der Spieler hinter ihm callte, der Flop brachte A♣3♣8♠. Martin spielte 1.000 nach, sein Kontrahent stellte 10.750 All-in. Der Deutsche machte den Call mit K♣K♦, trat gegen 6♣7♣ für den Flushdraw an, der sich durch die 5♣ am River materialisierte. Ein Rückschlag für Martin, der aber noch über etwas mehr als 40.000 Chips verfügt.

18:10 Uhr: Jonas verdoppelt

Auch Jonas Lauck hat verdoppelt. Mit Pocketaces ging es gegen Pocketnines auf knapp 12.000 Chips hoch. Tischkollege Martin Finger hält dagegen 45.000 Chips.

18:05 Uhr: Lasell verdoppelt

Jetzt sieht es wieder deutlich besser aus bei Lasell King (ca. 39.000 Chips). Das Board zeigte 4♦K♥9♥3♦ als ich an den Tisch kam, Lasell (UTG) spielte 3.800 Chips an, der Spieler im Small Blind check-callte. Am River fiel die 7♠, weider checkte der SB, callte dann das All-in von Lasell für 13.475 Chips. Der Deutsche zeigte A♦K♥, war gut gegen K♣J♦.

Einen kleinen Pot gab es dann noch zwischen Manig Loeser und Thomas Mühlöcker. Der Österreicher check-raiste die 1.450 von Manig am 9♦7♥9♣-Flop auf 3.800, Manig zahlte, gab nach einer weiteren Bet für 6.400 am Turn 4♣ aber auf. Beide halten damit ca. Startingstack.

Ausgeschieden ist Pascal Hartmann. Ihn hatte ich zuletzt mit 6.000 Chips gesehen, wenig später war sein Stuhl leer.

17:35 Uhr: Sascha Lempe gewinnt Sideevent

Event 19 der EPT10 Prag brachte gestern einen weiteren deutschen Sieger. Sascha Lempe setzte sich beim €275 Mix Max NLHE für gedealte €6.417 Preisgeld durch. Im Heads-up-Finale bezwang er den Zyprioten Pavlos Benakis (€5.000). Rang sechs ging zudem an den Deutschen Stephan Sieber für €970. Insgesamt waren hier 79 Spieler am Start, der Preispool in Höhe von €19.157 wurde auf acht Plätze verteilt.

Level 4 – Blinds: 100/200, Ante: 25

17:25 Uhr: Nächste Pause

In der letzten halben Stunde gab es einen Rückschlag für Lasell King, der einen Spieler mit 8♥8♦ vs. Q♣Q♥ für 16.400 Chips aufgedoppelt hat. Lasell bleiben noch 24.000.

Julian Thomas dagegen liegt jetzt bei rund 52.000. Auf einem 5♠3♦9♦3♥-Board spielte er 3.750 an, callte das All-in für ca. 14.000 Chips mit Pocketnines für das Set. Der All-in-Spieler zeigte Pocketqueens, am River fiel der K♥.

Short sind Maximilian Senft (11.000), Sebastian Von Toperczer (10.000) und Pascal Hartmann (8.500). Auch bei Manig Loeser (19.500) und Stefan Kolossow (18.000) läuft es noch nicht wirklich rund. Aufgebaut hat dagegen Ole Schemion mit gut 53.000.

Die Spieler haben jetzt noch einmal 20 Minuten Pause.

16:50 Uhr: Artur verdoppelt

Es geht wirklich nicht viel bei den deutschsprachigen Spielern, hier und da ein kleiner Pot, ansonsten wenig Action. Artur Koren konnte seinen Stack zwar mit Pocketkings gegen Pocketqueens von Julian Thomas verdoppeln, doch damit ist er gerade einmal zurück bei 13.000. Julian hält noch 36.000.

Laut Bildschirm haben mittlerweile 587 Spieler das Buy-in an Tag 1B bezahlt, zusammen mit den 389 von gestern sind es also 976 insgesamt. Die Registrierung läuft noch bis vor Beginn von Tag 2, die 1.000 Spieler sind noch möglich.

16:10 Uhr: Nächster Level

Es geht in den 4. Level des Tages, damit sind auch die Antes im Spiel.

Level 3 – Blinds: 100/200

16:00 Uhr: Chips Teil 2

Max Heinzelmann liegt jetzt erstmals über Startingstack, er floppte Quads und bekam auf allen Streets Value.

Max Heinzelmann – 37.000
Franz Ditz – 38.000
Martin hanowski – 38.000
Philipp Kaempf – 23.000
Martin Finger – 32.000
Manuel Bilsing – 20.500
Jonas Lauck – 10.000
Kilian Kramer – 24.000
Nicolai Kramer – 14.500
Stefan Kolossow – 42.000
Sebastian Dornbrecht – 35.000
Ismael Bojang – 45.000
Thomas Mühlöcker – 36.500
Manig Loeser – 21.500
Dominik Nitsche – 29.000
Natalie Hof – 30.000
Julian Thomas – 46.000
Marius Pospiech – 24.000
Artur Koren – 15.000
Andreas Eiler – 40.000
Besim Hot – 36.000

nitsche_hof_eptprag.jpg

Dominik (ganz links) und Natalie

15:45 Uhr: Chips

Hier ein paar ungefähre Chipcounts, der zweite Teil folgt in wenigen Minuten.

Maximillian Senft – 28.000
Sebastian von Toperczer – 24.000
Andreas Wiese – 26.500
Rüdiger Weber – 25.000
Christian Golob – 44.000
Ole Schemion – 29.000
Pascal Hartmann – 36.000
Florian Krumpt – 40.000
Apostolos Chatzopoulos – 28.000
Stefan Lehner – 34.000
Lasell King – 25.000
Markus Ross – 65.000
Oliver Frey – 29.000
Nicco Maag – 22.000
Christian Nolte – 23.000
Friedrich Raz – 32.000
Andreas Bolling – 45.000
Walter Blattler – 31.000
Dietrich Fast – 34.000
Daniel Sudono – 16.000
Anes Peckovic – 17.500
Julian Track – 31.000
Jamila von Perger – 30.000

15:15 Uhr: Chips für Artur

Artur Koren ist hoch auf ca. 39.000 Chips. In der ersten Hand raiste Artur aus erster Position, dahinter kam eine 3-Bet auf 1.150, zwei Spieler callten. Artur war wieder am Zug, erhöhte auf 3.700, keiner seiner drei Gegner gab die Hand auf und der Flop brachte 10♣A♦10♦. Der Big Blind checkte, Artur spielte 4.000 an, bekam keine Gegenwehr und schnappte sich einen schönen Pot.

Eine Hand später raiste Ludovic Geilich, Marius Pospiech (Button) spielte die 3-Bet, Artur (Big Blind) die 4-Bet, der Schotte foldete. Marius erhöhte noch einmal, Artur machte den Call, sodass 8.600 Chips im Pot lagen. Das 3♥6♦Q♠5♦2♥-Board checkten beide bis zum Ende durch, Marius drehte A♠K♣ um, Artur K♠K♥.

Eingetroffen ist jetzt auch Natalie Hof, die am Tisch von Dominik Nitsche Platz genommen hat.

Level 2 – Blinds: 75/150

14:40 Uhr: Erste Pause

Die Spieler sind in der ersten 20-minütigen Pause. Laut Bildschirm haben sich bisher 542 Spieler registriert.

Max Heinzelmann hat sich wieder etwas zurückgekämpft, gewann die letzte Hand vor dem Break. David Williams hatte den Pot eröffnet, Max direkt dahinter vom Cut-off die 3-Bet gespielt. Der Button callte, Willams zahlte ebenfalls nach und spielte am A♦8♠Q♥-Flop von vorn 1.800 an. Max callte, der Button foldete, am Turn fiel die 5♦. Williams spielte weitere 3.725 an, Max zahlte erneut, sodass der US-Amerikaner die 6♠ am River checkte. Der Deutsche stellte seine restlichen 8.500 Chips All-in, Williams foldete.

14:25 Uhr: Main Event Bustouts

Die ersten Spieler sind ausgeschieden und aus deutscher Sicht hat es Julian Stuer und Jacek Markowski bereits erwischt.

Jacek brachte seine Chips auf einem 5♠8♣2♣-Flop mkit 5♥5♦ in die Mitte, lief damit gegen 8♦8♠ für das höhere Set von Denis Kashirin. Turn 7♦, River 4♦ und das Desaster für Jacek war perfekt.

Die Hand zum Bustout von Julian liegt leider nicht vor.

14:10 Uhr: Eureka High Roller Ergebnis

Da im Main Event noch die Ruhe vor dem Sturm herrscht, hier noch das Ergebnis zum €2.200 Eureka3 High Roller Event. Aus deutscher Sicht war es nicht das große Highlight, Julian Stuer, der heute im EPT Main Event sitzt, lieferte mit Rang 29 für €5.200 das beste Ergebnis.

Insgesamt waren 430 Spieler am Start, der Preispool mit €834.200 gefüllt und am Ende triumphierte David Peters aus den USA vor Jan Bendik aus der Slowakei. Die beiden hatten Heads-up allerdings einen Deal vereinbart, kassierten jeweils €131.000 Preisgeld. Die reguläre Siegprämie lag bei €161.000.

13:50 Uhr: Max auf Tilt

Max Heinzelmann hat nur noch 9.000 Chips vor sich stehen und ist unruhig: “Ich bin schon auf Tilt. Gleich mehrmals gerivert worden.” Auch Artur Koren (16.500) und Thomas Mühlöcker (18.500) sind alles andere als optimal in den Tag gestartet, aber für alle drei ist bei Blinds 75/150 natürlich noch alles drin.

Mittlerweile wurden drei weitere Tische aufgemacht, dort sitzen unter anderem Andreas Eiler, der Schweizer Besim Hot, Ole Schemion und auch Martin Finger hat seinen Platz am Tisch von Jonas Lauck und Philipp Kaempf eingenommen.

13:25 Uhr: Erste Spielerliste

Die erste vorläufige Liste mit den Spielernamen für Tag 1B ist da und auf der stehen über 50 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wie gewohnt also eine tolle Beteiligung, vielleicht ist ja endlich auch wieder ein Finaltisch drin, nachdem es in Barcelona und London nicht geklappt hat.

Level 1 – Blinds: 50/100

13:05 Uhr: Alles ruhig

Wie gewohnt bringt Level 1 nicht die ganz große Action und das wird sich auch in der nächsten Runde sicherlich nicht ändern. Zeit für ein wenig Recherche und dabei ist herausgekommen, dass Jan Heitmann doch nicht die Reise nach Prag angetreten hat. Natalie Hof dagegen wird definitiv spielen, ist aber noch nicht im Turniersaal eingetroffen.

Dann noch ein zwei interessante Tischkonstellationen. Manig Loeser und Thomas Mühlöcker bekommen es heute unter anderem mit Paul Volpe zu tun. Am Tisch von Marius Pospiech sitzen auch Artur Koren und Julian Thomas.

Weitere deutsche Teilnehmer sind Jacek Markowski, Philipp Kaempf und Jonas Lauck.

12:35 Uhr: Alte Bekannte

Natalie Hof und Jan Heitmann habe ich noch nicht gesichtet, aber beide waren ja gestern auch noch bei der Aufzeichnung zur kommenden TV total PokerStars.de Nacht im Einsatz, werden daher wohl erst im Laufe des Tages eintreffen.

Bereits an den Tischen sind dagegen Marius Pospiech, Stefan Kolossow, Gert Zumkehr, Max Heinzelmann, Martin Hanowski, Nico Maag und Dominik Nitsche.

Insgesamt sind bisher 531 Spieler für Tag 1B registriert, darunter viele internationale Pros wie Liv Boeree, Daniel Negreanu, Eugene Katchalov, Bertrand ElkY Grospellier, Dario Minieri, Mickey Petersen, Isaac Haxton, Tom Middleton, Ludovic Lacay, Chris Moorman, David Vamplew oder Kevin MacPhee.

12:10 Uhr: Los geht’s

EPT-Präsindent Edgar Stuchly hat den zweiten Starttag frei- und eine wichtige Information bekanntgegeben. Ob die Marke von 1.000 Teilnehmern fällt bleibt abzuwarten, aber die 864 Spieler aus dem Jahr 2012 sind bereits überboten.

Noch sind längst nicht alle Spieler im Turniersaal eingetroffen, von den deutschsprachigen sind aber neben den genannten auch Julian Stuer, Ismael Bojang, Kilian Kramer und Thomas Mühlöcker dabei.

11:40 Uhr: Zurück im Hilton Prague Hotel

Der zweite Starttag beim EPT10 Prag Main Event steht auf dem Programmplan, hier ist natürlich alles gespannt auf die Teilnehmerzahl. Denn nach bereits gestern 389 Spielern mit von der Partie waren, fehlen nur noch 475, um den Rekord aus dem Vorjahr (864 Teilnehmer) zu knacken. Aufgrund der bisherigen Zahlen bei den Events der Eureka Poker Tour dürfte aber auch die Marke von 1.000 Spieler im Bereich des möglichen liegen.

Auf jeden Fall erwarten wir heute noch einmal deutlich mehr Pokerspieler aus dem deutschsprachigen Raum. Angesagt haben sich unter anderem Team PokerStars Pro Jan Heitmann, Friend of PokerStars Natalie Hof, Jamila von Perger, Manig Loeser, Martin Finger, Ole Schemion, Pascal Hartmann, Andreas Wiese, Gerald Karlic, Lasell King, Franz Ditz oder Apostolos Chatzopoulos, um nur einige zu nennen.

Gegen 12 Uhr wissen wir bereits mehr, dann soll Starttag 1B losgehen.

tournament_eureka_and_ept_prague.jpg

Wird geladen...

Next Story

Wird geladen...