Es wird spannend beim €5.300 Main Event der European Poker Tour Season 10 in Wien. Spieltag 5 steht auf dem Programm, die Preissprünge werden größer und es geht in Richtung Finaltisch. Updates vom Geschehen an den Tischen in der Hofburg findet ihr wie gewohnt hier im Blog.

EPT Main Event – Spieltag 5

Startingstack: 30.000 Turnierchips
Spielzeit: auf 8 Spieler
Teilnehmer: 910/8

Level 26 – Blinds: 20.000/40.000, Ante: 5.000

16:00 Uhr: Chipcounts

Der Österreicher Anthony Ghamrawi geht morgen als Chipleader an den Finaltisch, mit Timo Pfützenreuter und Marko Neumann sind zudem noch zwei Deutsche vertreten. Marko liegt zwar am Ende des Chipcounts, aber der Big Blind kostet zunächst nur 40.000 Chips, sodass auch Marko mit über 40 Big Blinds genügend Spielraum hat.

Dementsprechend können wir uns natürlich auf einen langen Finaltisch einstellen. Los geht es um 12 Uhr, aber die Updates und der Stream starten erst mit einer Stunde Verzögerung, da erneut die Holecards gezeigt werden. Der deutsche Stream läuft am Samstag ab 13 Uhr bei Sport1.de, der englische wie gewohnt bei PokerStars.tv.

Die Chipstände:

Seat 2: Anthony Ghamrwai (Austria) – 5.150.000
Seat 5: Frei Dilling (Denmark) – 4.230.000
Seat 7: Pablo Gordillo (Spain) – 4.075.000
Seat 8: Timo Pfützenreuter (Germany) – 3.740.000
Seat 4: Simeon Naydenov (Bulgaria) – 3.550.000
Seat 6: Rumen Nanev (Bulgaria) – 2.765.000
Seat 1: Oleksii Khoroshenin (Ukraine) – 2.150.000
Seat 3: Marko Neumann (Germany) – 1.685.000

NEIL7168_EPT10VIE_Marko_Neumann_Neil Stoddart.jpg

Marko Neumann

15:40 Uhr: Gavin O’Rourke wird Neunter für €60.800

Die letzte Hand des Tages ist gespielt. Frei Dilling raiste am Button mit 10♠10♣, Gavin O’Rourke stellte seine Chips mit Q♠J♣ in die Mitte und das Board fiel mit 6♣6♦2♣6♠9♥. Damit erhält O’Rourke €60.800 Preisgeld und die acht Finalisten für morgen stehen fest.

Die Chipcounts folgen in wenigen Minuten.

15:30 Uhr: Rekordbeteiligung beim High Roller Event

Der €10.300 EPT High Roller Event hat eine neue Bestmarke aufgestellt. Waren die Zahlen in Barcelona (180 Entries), London (157), Prague (176) schon sensationell, so sind es diesmal in der Hofburg sogar 181 geworden (141 Spieler, 40 Reentries). Der Preispool liegt damit bei €1.773.800, auf den Sieger warten €392.900. Insgesamt werden 27 Plätze bezahlt, der Mincash ist mit €17.750 ausgewiesen. Zurzeit sind noch 60 Spieler im Turnier, die Bubble ist also noch ein gutes Stück entfernt. Das Tagesziel ist der Finaltisch der letzten Acht, der dann am Samstag gespielt wird.

Aus deutscher Sicht befinden sich Jonas Kronwitter, Benny Spindler, Jens Lakemeier und Philipp Gruissem im oberen Drittel der Chipcounts. Martin Finger und Johannes Strassmann sind im unteren Drittel zu finden.

15:10 Uhr: Chipcounts

Hier die Grafik mit den Chipcounts vom TV-Table:

wien_eptwien_9spieler.JPG

15:05 Uhr: Korenev Bustout

Es war ein Bustout in zwei Akten für Roman Korenev. Er hatte sich von unter einer Million auf 2,1 Millionen hochgespielt. Zunächst raiste Frei Dilling auf 80.000, Rumen Nanev pushte direkt dahinter für 845.000 und es ging zu Korenev im Small Blind. Der Russe fand A♠Q♠, pushte drüber, Dilling foldete. Korenev dominierte A♦10♥ von Nanev, doch der Bulgare traf am River die 10♣ und verdoppelte.

Eine Hand später gerieten die beiden erneut aneinander, wieder kam es vor dem Flop zum All-in, diesmal für Korenev mit A♥Q♠, Nanev zeigte 10♣10♠. Das Board fiel mit K♣4♠2♦J♣2♥, Korenev musste sich mit Rang zehn für €50.250 begnügen.

14:50 Uhr: Anthony verdoppelt zum Chiplead

Monsterpot am TV-Table zwischen Anthony Ghamrawi und Gavin O’Rourke. Vor dem Flop schaukelten sich beide zum All-in hoch, O’Rourke zeigte Q♥Q♦, Anthony hatte mit K♥K♦ die richtige Antwort parat. Das 3♣8♥5♥7♣3♠-Board sicherte dem Österreicher den Pot für 5,5 Millionen und er atmete einmal ganz tief durch. Der Ire fällt zurück auf 620.000.

Fast zeitgleich hat es Roman Korenev am zweiten Tisch erwischt, die Hand reiche ich gleich nach. Die letzten neun Spieler nehmen jetzt am TV-Table statt und spielen den letzten Bustout aus.

NEIL7178_EPT10VIE_Anthony_Ghamrawi_Neil Stoddart.jpg

Anthony Ghamrawi

14:40 Uhr: Andras Kovacs wird Elfter für €50.250

Nur noch zehn Spieler, es scheint wie zuletzt in Prag, beim PCA und in Deauville ein kurzer 5. Spieltag zu werden. Andras Kovacs open-pushte am Button seine 600.000 Chips mit J♥Q♦, im Small Blind fand Simeon Naydenov A♦K♠, ließ dennoch zunächst zählen und pushte dann auch All-in. Das K♦5♣6♥7♥7♠-Board sorgte für klare Verhältnisse, Kovacs bekommt €50.250 Preisgeld.

NEIL7277_EPT10VIE_Andras_Kovacs_Simeon_Naydenov_Neil Stoddart.jpg

Andras Kovacs

14:20 Uhr: Oleksii Khoroshenin verdoppelt gegen Timo

Coinflip am TV-Table. Gavin O’Rourke raiste von Cut-off, Oleksii Khoroshenin re-raiste am Button und Timo Pfützenreuter spielte aus dem Small Blind die 4-Bet auf 405.000. Der Ire foldete, aber der Ukrainer überlegte gut fünf Minuten, pushte dann mit 7♠7♣ All-in und Timo machte den Call mit A♠Q♣. Gleich der 6♦8♥7♥-Flop brachte Khoroshenin das Set, Timo konnte nur noch auf den Split hoffen, aber auch der war nach der 8♦ am Turn außer Reichweite.

Oleksii Khoroshenin -2,4 Millionen
Timo Pfützenreuter – 3,2 Millionen

14:05 Uhr: Weiter geht’s

Hier noch die Chipstände vom zweiten Tisch:

Pablo Gordillio – 4.210.000
Frei Dilling – 4.100.000
Simeon Naydenov – 3.200.000
Rumen Nanev – 1.095.000
Andras Kovacs – 960.000
Roman Korenev – 885.000

Level 25 – Blinds: 15.000/30.000, Ante: 4.000

13:45 Uhr: Erste Pause

20 Minuten Pause.

TV-Table Chips:

Timo Pfützenreuter – 4.358.000
Anthony Ghamrawi – 3.864.000
Gavin O’Rourke – 2.473.000
Oleksii Khoroshenin – 1.170.000
Marko Neumann – 1.071.000

13:25 Uhr: Umberto Vitagliano wird Zwölfter für €44.950

Umberto Vitagliano hatte einen guten Start hingelegt, konnte Patrick Fasching vom Tisch nehmen und seinen Stack auf über 2,2 Millionen ausbauen. Doch dann verbluffte er sich gegen Anthony Ghamrawi, verlor über 1 Million, und auch die letzten Chips des Italieners gingen an den letzten Österreicher im Feld. Anthony hatte mit A♣J♦ eröffnet, Vitagliano mit A♥9♦ gepusht. Das 10♦Q♣5♠4♥6♠-Board änderte nichts, Umberto Vitagliano erhält €44.950 Preisgeld.

Anthony Ghamrawi – 4.000.000

13:15 Uhr: Noch 12 Spieler

Auch Dan Murariu ist an Frei Dilling gescheitert. Für den Rumänen kam es am turn 8♣7♦7♠K♥ zum All-in mit A♠K♠, Dilling snappte mit Pocketaces und am River fiel die 9♣. Rang 13 bringt €44.950 Preisgeld.

Frei Dilling – 4.400.000

13:03 Uhr: Sebastian Panny wird 14. für €40.550

Mit Sebastian Panny ist ein weiterer Österreicher ausgeschieden. Am Button pushte er seinen Shortstack mit A♣3♣ All-in, Frei Dilling fand im Small Blind J♦J♣ und das Board brachte 9♦9♥8♠7♥J♥. Der Däne nimmt den Pot mit dem Full House, Sebastian bekommt €40.500 Preisgeld.

12:40 Uhr: Johnny Lodden wird 15. für €40.550

Die Musik spielt am TV-Table. Zunächst verdoppelte Oleksii Khoroshenin mit A♣Q♦ vs. Q♠J♠ von Umberto Vitagliano auf 920.000, wenig später folgte das nächste All-in.

Diesmal war Johnny Lodden (Button) für 1.035.000 Chips mit A♥K♥ drin, Gavin O’Rourke (Cut-off) hielt mit 8♣8♦ dagegen. Der Flop brachte A♦7♠8♥, Toppair für den Norweger, aber auch das Set für den Iren. Die 2♠ am Turn machte den Sack bereits zu und Lodden nimmt Rang 15 für €40.550.

NEIL6826_EPT10VIE_Johnny_Lodden_Neil Stoddart.jpg

Johnny Lodden

12:25 Uhr: Patrick Fasching wird 16. für €36.150

Das tat weh! Patrick Fasching raiste am Button, Umberto Vitagliano stellte All-in und der Österreicher callte mit A♣J♣. Der Italiener drehte K♠K♣ um. Patrick lag also deutlich hinten, traf dann aber einen traumhaften Flop mit A♦Q♣10♣. Die 3♥ am Turn änderte nichts, aber am River fiel der 3-Outer für Vitagliano mit dem J♠.

Patrick Fasching bekommt €36.150 Preisgeld.

12:20 Uhr: Starker TV-Table

Unbedingt einschalten bei PokerStars.tv oder Pokerfirma.com. Dort wird der TV-Table vom Main Event wie gewohnt live gezeigt und am Tisch sitzen Timo Pfützenreuter, Marko Neumann, Anthony Ghamrawi, Patrick Fasching und Johnny Lodden.

12:15 Uhr: Mike Adamo wird 17. für €36.150

Es war tatsächlich die erste Hand des Tages. Mike Adamo pushte vom Cut-off für 491.000 Chips mit A♦7♦, direkt dahinter pushte Roman Korenev drüber und zeigte im Showdown A♠K♣. Das 6♥2♠10♥Q♦J♠-Board brachte dem Russen sogar die Broadway Straight.

12:10 Uhr: High Roller Update

Die High Roller gehen heute in den 2. Spieltag, das Finale findet ebenfalls am Samstag statt. Einen Preispool gibt es noch nicht, da die Registrierung bis zum Beginn von Tag 2 geöffnet war. Bisher haben wir 135 Teilnehmer plus 35 Re-Entries. Chipleader bei noch 80 Spielern ist Andrey Andreev, Philipp Gruissem ist in den Top Ten.

Die Chipcounts:
(Blinds: 1.000/2.000/300)

Name Country Chips
Andrey Andreev Russia 338.400
Simon Ravnsbaek Denmark 315.100
Theo Jorgensen Denmark 298.700
Steven Lewzey UK 269.700
Dmitry Yurasov Russia 268.000
Philipp Gruissem Germany 250.300
Alexander Dovzhenko Russia 242.000
Surinder Sunar UK 235.700
Eddy Maksoud Lebanon 190.400
Ihar Soika Belarus 187.400
Ami Barer Canada 187.000
Benny Spindler Germany 183.700
Johannes Strassmann Germany 181.000
Jonas Kronwitter Germany 180.500
Oleh Okhotskyi Ukraine 172.000
Mustapha Kanit Italy 169.100
Jonathan Karamalikis Australia 159.800
Dimitar Danchev Bulgaria 158.400
Samir Moukawem Lebanon 152.200
Jens Lakemeier Germany 141.900
Pratyush Buddiga USA 138.300
Martin Jacobson Sweden 134.100
Sam Trickett UK 134.000
Alex Bilokur Russia 121.500
Alex Kravchenko Russian Federation 114.700
Stephen Chidwick UK 113.900
Jonathan Duhamel Canada 111.700
Carter Swidler Canada 110.100
Dominik Nitsche Germany 109.600
Alex Roumeliotis Sweden 108.400
Vitaly Lunkin Russia 107.300
Rasmus Agerskov Denmark 104.400
David Vamplew UK 101.800
Viacheslav Goryachev Russia 97.800
Jason Lavallee Canada 94.500
Fabrice Soulier France 92.800
Jonathan Bensadoun France 92.700
Alex Klimashin Russia 90.100
Robin Ylitalo Sweden 86.300
Anatoly Filatov Russia 86.000
Ismail Erkenov Russia 83.400
Lauri Pesonen Finland 82.700
Max Silver UK 82.700
Patrick Sacrispeyre Morocco 79.900
Zimnan Ziyard UK 77.400
Sebastian Trisch Germany 76.100
Adrian Mateos Diaz Spain 74.200
Antoine Nahas Lebanon 73.800
Chris Oliver USA 71.600
Eugene Katchalov Ukraine 69.800
Dominik Panka Poland 67.000
Aslan Daurov Russia 65.900
Davidi Kitai Belgium 64.800
Konstantin Puchkov Russia 63.900
Luca Moschitta Italy 61.300
Zoltan Szabo Hungary 60.600
Anton Wigg Sweden 59.000
Jose Carlos Garcia Poland 56.900
Toby Lewis UK 56.700
Bertrand “ElkY” Grospellier France 55.000
Olivier Busquet USA 53.600
Atanas Malinov Bulgaria 50.400
Lukas Berglund Sweden 50.300
Mike McDonald Canada 49.700
Dmitry Nemirovsky Israel 46.900
Griffin Benger Canada 46.700
Predrag Lekovic Montenegro 44.200
Carl Carlsson Sweden 43.800
Raoul Refos Netherlands 43.500
Juha Lauttamus Finland 37.500
Martin Finger Germany 37.300
Marc-Andre Ladouceur Canada 35.700
Jeffrey Rossiter Australia 33.100
Andrew Chen Canada 31.800
Ole Schemion Germany 29.400
Benjamin Pollak UK 27.800
Antoine Saout France 27.400
Ivan Soshnikov Russia 24.200
Craig McCorkell UK 20.800
Maxim Panyak Russia 14.400

12:05 Uhr: Tag 5 gestartet

Im Main Event wird gespielt bzw. wurde gespielt. Denn gleich in den ersten Händen hat sich Mike Adamo verabschiedet und damit sind wir runter auf die letzten zwei Tische. Weitere Infos folgen gleich.

11:40 Uhr: Auf dem Weg ins Finale

Die Spannung steigt beim EPT10 Wien Main Event, 17 Pokerspieler kämpfen heute um den Einzug in das Finale am Samstag. Timo Pfützenreuter hat sich als Chipleader natürlcih die beste Ausgangsposition geschaffen, der Spanier Pablo Gordillo ist ihm aber dicht auf den Fersen. Sehr gut sieht es auch für den Österreicher Anthony Ghamrawi aus, er beginnt den Tag auf Rang drei.

Mako Neumann startet mit 36 Big Blinds aus dem Mittelfeld, während Patrick Fasching und Sebastian Panny mit unter 20 Big Blinds auskommen müssen. Gespannt sein dürfen wir natürlich auch auf Team PokerStars Pro Johnny Lodden. Der Norweger schaffte es in der letzten Season beim Grand Final in Monte Carlos immerhin aufs Treppchen (3./€467.000), doch für Lodden zählt in erster Linie sicherlich der EPT-Titel.

Der Seatdraw und weiter unten die Payouts:

Name Country Chips Table Seat
Marko Neumann Germany 1.096.000 1 1
Sebastian Panny Austria 498.000 1 3
Anthony Ghamrawi Austria 2.790.000 1 4
Andras Kovacs Hungary 903.000 1 6
Timo Pfutzenreuter Germany 3.837.000 1 8
Dan Murariu Romania 1.660.000 2 1
Simeon Naydenov Bulgaria 2.324.000 2 2
Frei Dilling Denmark 2.280.000 2 4
Oleksii Khoroshenin Ukraine 437.000 2 6
Pablo Gordillo Spain 3.582.000 2 7
Johnny Lodden Norway 1.130.000 2 8
Rumen Nanev Bulgaria 1.003.000 3 2
Patrick Fasching Austria 560.000 3 3
Umberto Vitagliano Italy 1.653.000 3 4
Mike Adamo Turks & Caicos Islands 494.000 3 5
Roman Korenev Russia 967.000 3 7
Gavin O’Rourke Ireland 2.071.000 3 8
POS NAME COUNTRY PRIZE
1     € 816.000
2     € 497.900
3     € 349.100
4     € 262.150
5     € 203.900
6     € 151.000
7     € 108.100
8     € 77.000
9     € 60.800
10     € 50.250
11     € 50.250
12     € 44.950
13     € 44.950
14     € 40.550
15     € 40.550
16     € 36.150
17     € 36.150
18 Wilfried Sigmund Harig Germany € 31.750
19 Artem Metalidi Ukraine € 31.750
20 Sebastian Trisch Germany € 31.750
21 Jude Ainsworth Ireland € 27.300
22 Stephen Chidwick UK € 27.300
23 Steven Lewzey UK € 27.300
24 Julian Herold Germany € 22.900
25 Miltiadis Kyriakides Greece € 22.900
26 Jan Bendik Slovakia € 22.900
27 Marco van Opzeeland Spain € 22.900
28 Anatoly Filatov Russia € 19.750
29 Robert Haigh Germany € 19.750
30 Fabio Sperling Germany € 19.750
31 Marcel Luske Netherlands € 19.750
32 Miroslav Alilovic France € 17.100
33 Clement Thumy France € 17.100
34 Adrian Bussman Sweden € 17.100
35 Andreas Samuelsson Sweden € 17.100
36 Jozsef Olah Hungary € 17.100
37 Ludovic Riehl France € 17.100
38 MIchel Abecassis France € 17.100
39 Atanas Kavrakov Bulgaria € 17.100
40 Dmitry Morozov Russia € 14.600
41 Michael Tabarelli Italy € 14.600
42 Marko Vukoja Croatia € 14.600
43 Jack Salter UK € 14.600
44 Ivan Neytchev Bulgaria € 14.600
45 Timothy Davie UK € 14.600
46 Jonas Lauck Germany € 14.600
47 Gregory Lane Austria € 14.600
48 Vit Blachut Czech Republic € 14.600
49 Jonathan Roy Canada € 14.600
50 Mathias Rinnhofer Austria € 14.600
51 Gergely Rona Hungary € 14.600
52 Ziga Jamnikar Slovenia € 14.600
53 Thomas Brauner Austria € 14.600
54 Yulius Sepman Russia € 14.600
55 Alex Kravchenko Russia € 14.600
56 Henrique Pinho Portugal € 12.600
57 Fabrice Soulier France € 12.600
58 Alex Bilokur Russia € 12.600
59 Cailin Jin Austria € 12.600
60 Richard Milne Snr. UK € 12.600
61 Joni Jouhkimainen Finland € 12.600
62 Carl Carlsson Sweden € 12.600
63 Michel Dattani Portugal € 12.600
64 Paul Delaney Ireland € 12.600
65 Konstantin Puchkov Russia € 12.600
66 Aku Joentausta Finland € 12.600
67 Kilian Kramer Germany € 12.600
68 Viacheslav Igin Russia € 12.600
69 Patrick Sacrispeyre Morocco € 12.600
70 Joao Baumgarten Brazil € 12.600
71 Gus Hansen Denmark € 12.600
72 Hector Alvarez Rodriguez Spain € 10.650
73 Ryan Spittles United Kingdom € 10.650
74 Markus Stranzinger Austria € 10.650
75 Justas Vaiciulionis Lithuania € 10.650
76 Viktor Blom Sweden € 10.650
77 Jorma Nuutinen Finland € 10.650
78 Paraskevas Tsotsonos Germany € 10.650
79 Iliodoros Kamatakis Greece € 10.650
80 Robert Zipf Germany € 10.650
81 Vladimir Geshkenbein Switzerland € 10.650
82 Stefan Zollinger Switzerland € 10.650
83 Marcus Balmert Germany € 10.650
84 Christian Nolte Austria € 10.650
85 Ali Abdalla Germany € 10.650
86 Madis Muur Estonia € 10.650
87 Sasa Lalos Austria € 10.650
88 Matthias Kurschner Germany € 10.650
89 Marc Bebawi United States € 10.650
90 Lasell King Germany € 10.650
91 Arne Edberg Sweden € 10.650
92 Oleg Poluzhnikov Russian Federation € 10.650
93 Kevin Stani Norway € 10.650
94 Daniel Melten Germany € 10.650
95 Carter Swidler Canada € 10.650
96 Artur Koren Germany € 9.550
97 Ben Warrington UK € 9.550
98 Tam Truong Austria € 9.550
99 Kurt Guldvik Norway € 9.550
100 Virgil-Cristian Nicelescu Romania € 9.550
101 Raed Mouawad Lebanon € 9.550
102 Antonio Buonanno Italy € 9.550
103 Christopher Ulsrud Norway € 9.550
104 Antoine Saout France € 9.550
105 Preben Stokkan Norway € 9.550
106 Lukas Fritz Austria € 9.550
107 David Dolak Czech Republic € 9.550
108 Dragan Kostic Spain € 9.550
109 Jeffrey Rossiter Australia € 9.550
110 Hannu Peltola Finland € 9.550
111 Jasper Wetemans Netherlands € 9.550
112 Jamil Kanji Canada € 9.550
113 Jesper Hoog Sweden € 9.550
114 Patrice Brandt Germany € 9.550
115 Sergey Baburin Russia € 9.550
116 Joao Ribeiro Portugal € 9.550
117 David Vamplew UK € 9.550
118 Armin Mette Austria € 9.550
119 Bertrand “ElkY” Grospellier France € 9.550
120 Torsten Pischl Germany € 8.700
121 Rino Mathis Switzerland € 8.700
122 Sergii Baranov Ukraine € 8.700
123 Csaba Varadi Hungary € 8.700
124 Marc-Andre Ladouceur Canada € 8.700
125 Sven Reichardt Germany € 8.700
126 Mikko Turtiainen Finland € 8.700
127 Martin Staszko Czech Republic € 8.700
128 Dennis Bejedal Sweden € 8.700
129 Antoine Granath Sweden € 8.700
130 Claas Segebrecht Germany € 8.700
131 Alexey Makarov Russia € 8.700
132 Nikita Nikolaev Russia € 8.700
133 Sam Trickett UK € 8.700
134 Szabolcs Mayer Hungary € 8.700
135 Zoltan Szabo Hungary € 8.700
NEIL6745_EPT10VIE_Chips_Neil Stoddart.jpg

Wird geladen...

Next Story

Wird geladen...