EPT9 Prag: Updates Starttag 1A

Dezember 09, 2012

Herzlich Willkommen zum €5.300 No-Limit Hold’em Main Event der PokerStars European Poker Tour Prag Season 9. In den kommenden Tagen findet ihr hier im Blog wie gewohnt regelmäßige Updates zum Geschehen an den Pokertischen der größten und erfolgreichsten Turnierserie Europas. Die Einträge werden sich in der Regel um das Abschneiden der deutschsprachigen Teilnehmer aus Österreich, der Schweiz und Deutschland drehen.

Starttag 1A

Spielzeit: 8 Levels (je 75 Minuten)
Startingstack: 30.000 Turnierchips

Level 8 – Blinds: 300/600, Ante: 75

00:35 Uhr: Tag 1A beendet

Der erste Starttag der EPT9 Prag ist im Kasten, 184 Spieler weist der Bildschirm noch aus, aber aus Erfahrung wird diese Zahl sicherlich noch leicht nach unter korrigiert, wenn alle Chipcounts ausgewertet sind. Einige Chipcounts der verbliebenen deutschsprachigen Spieler gibt es sofort:

Martin Mulsow – 63.500
Rainer Emde – 17.800
Marc Tschirch – 107.000
David Hoffer – 48.400
Mathias Will – 55.000
Malte Mönning – 109.500
Manfred Sierke – 67.700
Fabian Quoss – 59.400
Marko Neumann – 49.500
Tim Volf – 15.900
Markus Tremel – 21.500
Marius Pospiech – 47.900
Martin Finger – 55.600
Heinz Kamutzki – 23.000
Jonas Gutteck – 52.000
Martin Guth – 30.800

Overall Chipleader ist der Russe Iosif Beskrovnyy mit satten 239.000 Chips. Alle weiteren Zahlen gibt es dann am Montag vor Beginn von Starttag 1B. Bis dahin!

Malte_Monning_Neil Stoddart.jpg

Malte Mönning

00:10 Uhr: One-Outer gegen Tim Volf

Tim Volf hatte sich gerade erst auf über 90.000 Chips hochgespielt, da prasselte das Unglück auf in herein. Mit Pocketnines floppte er auf 7♦6♠9♦ ein Set, brachte die Chips gegen 6♣6♦ von Revaz Gujabidze (68.000 Chips) im Pot unter. Der musste also auf ein Wunder hoffen und das trat tatsächlich ein, am River wurde die 6♥ gedealt – Quads für Gujabidze, nur noch 22.000 Chips für Tim.

Die letzten Hände werden gedealt. Ich melde mich gleich mit einigen Chipcounts zurück.

23:55 Uhr: Chips für Marko

Da geht noch einiges in der Schlussphase zu Tag 1A. Marko Neumann hat einen Spieler vom Tisch genommen und wieder 48.000 Chips. Zunächst callte er aus dem Small Blkind ein Raise mit A♣K♣, der Big Blind hatte aber andere Pläne und pushte A♥9♦ für 12.000 Chips. Der Initial-Raiser foldete, Marko callte und das Board lieferte K♠5♣Q♦2♥10♠.

Noch 20 Minuten.

23:50 Uhr: Igor busto

Das war’s schon für Igor Kurganov. Auf einem 5♣6♥5♦-Flop spielte der Preflop-Aggressor die Contibet für 3.500 Chips, Eoghan O’Dea callte und Igor (Big Blind) check-raiste auf 10.000, die nur vom Aggressor gecallt wurden. Am Turn fiel die 2♦, Igor ging für knapp 20.000 All-in, bekam den Call und lag mit 3♦4♦ zur Straight gegen 6♣6♠ zum Full House fast aussichtslos hinten. Zwei Outs blieben ihm mit der 6♦ und dem A♦, doch am River fiel das unbedeutende A♣.

Auch Markus Teubert ist nicht mehr dabei.

_MG_4780_EPT9PRA_Igor_Kurganov_Neil Stoddart.jpg

Igor Kurganov

23:35 Uhr: Fabian stürtzt ab

Rückschlag für Fabian Quoss. In der ersten Hand raiste Jude Ainsworth aus erster Position auf 1.200, es folgte ein Reraise vom Hi-Jack auf 3.500, Fabian callte vom Cut-off. Ainsworth ging daraufhin für 13.500 All-in, der Hi-Jack-Spieler callte, doch Fabian pushte drüber. Mit Schmerzen machte der Hi-Jack auch diesen Call mit Pocketjacks und gewann die Hand gegen Ainsworth und Fabian, die beide Ace-King zeigten und das Board verfehlten.

Etwas später verlor Fabian auch noch einen Coinflip mit Ace-King gegen Pocket-Sechsen für weitere 12.500 Chips und hält damit nur noch 35.500 Chips.

23:05 Uhr: Noch ein Deutscher

Mit Casper Engelien (83.000) ist noch ein weiterer Deutscher Spieler mit einem guten Stack unterwegs, auch wenn er zuletzt etwas abgeben musste. Casper raiste auf 1.300, der Cut-off erhöhte auf 3.200, der Small Blind sogar auf 8.200. Casper war wieder am Zug, überlegte und spielte die 5-Bet auf 17.000. Der CO foldete recht schnell, der SB aber ging mit einem ordentlichen Stack All-in, sodass Casper nach wenigen Sekunden foldete.

Marc Tschirch bringt es mittlerweile auf starke 130.000 Chips.Der letzte Level des Tages läuft.

Level 7 – Blinds: 250/500, Ante: 50

22:45 Uhr: Auch Marius mit Suckout

Die deutsche Fraktion verteilt hier doch den ein oder anderen Suckout heute. Zuletzt war es Marius Pospiech. Er raiste mit A♣3♣, der aggressive Spieler am Button erhöhte auf 2.600 und der Spieler im Small Blind machte die 4-Bet auf 5.500. Marius war noch nicht fertig mit der Hand, versuchte es noch einmal mit einer Erhöhung auf 12.500. Diesmal schien der Button aber eine Hand zu halten, ging für 25.500 All-in. Der SB foldete Pocketqueens, Marius aber machte den Call: “Die Odds waren zu gut.” Der Button drehte dann tatsächlich Pocketkings um, auch diesmal dauerte es bis zum River, ehe das A♦ die Wende zugunsten von Marius brachte.

Igor Kurganov konnte mit [a][k] gegen [k][t] auf über 30.000 verdoppeln. Er brachte seine Chips nach und nach auf einem [k][j][8][3][2]-Board im Pot unter.

Marius Pospiech – 79.000
Igor Kurganov – 34.000

22:20 Uhr: Chips

Martin Mulsow – 58.000
Rainer Emde – 32.000
Marc Tschirch – 105.000
David Hoffer – 38.000
Igor Kurganov – 15.500
Mathias Will – 78.000
Malte Mönning – 134.000
Manfred Sierke – 58.000
Fabian Quoss – 120.000
Marko Neumann – 35.000
Tim Volf – 33.000
Markus Tremel – 53.000
Marius Pospiech – 46.000
Markus Teubert – 10.500
Grzegorz Wyraz – 39.000
Martin Finger – 48.000
Heinz Kamutzki – 20.000
Jonas Gutteck – 28.000
Julian Stuer – ausgeschieden

21:55 Uhr: Malte im Glück!

Paukenschlag zu Beginn von Level 7. Malte Mönning raiste aus mittlerer Position auf 1.125, direkt dahinter erhöhte der Franzose Antonio Guerrero auf 3.100 und es wurde zu Malte gefoldet. Der Deutsche machte die 4-Bet auf 7.625, bekam die 5-Bet auf 21.100 serviert und ging nach etwas Bedenkzeit für 65.800 Chips All-in. Guerrero benötigte keine Sekunde für den Call, lag mit A♣A♦ gegen Q♠Q♦ auch klar vorn. Das Board brachte zunächst 4♥5♥K♠J♠, aber am River fiel die rettende Q♣ für Malte. Guerreros Stack wurde ausgezählt und es waren mit 64.200 etwas weniger als bei Malte.

21:40 Uhr: Gleich geht’s weiter

Noch fünf Minuten, dann beginnt der Endspurt an Tag 1A.

Level 6 – Blinds: 200/400, Ante: 50

20:28 Uhr: Dinnerbreak

Keine besonderen Vorkommnisse mehr vor der Dinnerbreak. Ich melde mich gegen 21:45 Uhr mit dem nächsten Update zurück.

20:10 Uhr: Wenig Action

Zumindest an den Tischen mit deutscher Beteiligung hat sich nicht viel getan in den vergangenen Minuten. Fabian Quoss hat allerdings schon einen sechsstelligen Stack vor sich stehen – rund 110.000 Chips.

Insgesamt haben sich knapp 100 Spieler bereits verabschiedet und zwei Levels folgen dann ja noch nach dem Dinnerbreak.

19:45 Uhr: Florian Kössler ausgeschieden

Florian Kössler hat die Kurve nicht bekommen und ist raus beim EPT9 Main Event in Prag. Er raiste aus früher Position, dahinter folgte die 3-Bet und ein weitere Spieler pushte für ca. 9.000 Chips All-in. Florian hatte etwas mehr Chips, ging ebenfalls All-in und der dritte Spieler callte das Ganze. Im Showdown sah es gut aus für den Deutschen mit Pocketqueens, denn seine beiden Gegner zeigten jeweils Ace-King (suited) und nahmen sich damit ein paar Outs weg. Dennoch schlug am Turn ein Ace ein, der Pot wurde geteilt, Florian ging aber leer aus.

19:35 Uhr: Noch 260 Spieler

So langsam nimmt Tag 1A Fahrt auf. Der Bildschirm zeigt noch 260 Spieler an, die müssen jetzt noch ein knappe Stunde bis zum Dinnerbreak überstehen.

Level 5 – Blinds: 150/300, Ante: 25

19:20 Uhr: Chips für Martin, Thomas busto

Thomas Mühlöcker ist ausgeschieden. Mit A♣10♣ brachte der Österreicher seine 13.500 Chips gegen K♣Q♣ in die Mitte. Eine gute Ausgangsposition, aber am Turn fiel eine Queen für seinen Gegenspieler.

Martin Finger hat seinen Stack auf 57.000 ausgebaut, gewann zuletzt drei Pots ohne Showdown. Julian Stuer bleibt mit 14.000 Chips unter Druck, während Marc Jürgens ebenfalls in der Bustout-Liste geführt wird.

finger_eptprag_1a.JPG

Martin Finger

18:40 Uhr: 336 Spieler

336 Spieler sind es heute also geworden, es bleibt also dabei, dass der Rekord aus dem Vorjahr (722 Spieler) morgen an Tag 1B wackeln wird.

Heute an Tag 1A mischt Fabian Quoss ganz oben in den Chipcounts mit. Zur Zeit sind es knapp 100.000. Marko Neumann hat wieder etwas zugelegt und rund 45.000 vor sich stehen.

Ausgeschieden sind unter anderem Team PokerStars Pro Liv Boeree, Stephen Chidwick, Marc Daubach, Sinel Anton und Ilan Boujenah.

18:20 Uhr: Chips

Ein paar schnelle Chips gab es zuletzt für Martin Finger. Der Vorjahressieger raiste vom Cut-off auf 700, der Button erhöhte auf 1.800 und der Big Blind sogar auf 4.100. Martin machte die 5-Bet auf 7.000, Button und BB foldeten.

Martin Finger – 29.500
Julian Stuer – 19.000
Heinz Kamutzki – 36.000
Jonas Gutteck – 22.000
Rainer Emde – 32.500
Martin Mulsow – 65.000
Marc Tschirch – 84.000
David Hoffer – 41.000
Igor Kurganov – 21.500
Thomas Mühlöcker – 10.000
Manfred Sierke – 45.000
Marc Jürgens – 20.000

18:00 Uhr: Weiter geht’s

Die zweite Halbzeit beim Main Event beginnt, allerdings gibt es nach Level 6 noch ein 75-minütiges Dinnerbreak. Wir haben also noch einen langen Abend vor uns.

17:42 Uhr: Pause

Die Spieler haben jetzt 20 Minuten Pause.

Unterdessen liegt auch der Name des Spielers vor, den Fabian Quoss vom Tisch genommen hat. Es war Landsmann Sören Vöhrs, der schon in Berlin bei der EPT dabei war.

Level 4 – Blinds: 100/200, Ante: 25

17:35 Uhr: Mehr Chips für Fabian

Jetzt sind es schon 83.000 Chips für Fabian Quoss. Schon vor dem Flop gab es reichlich Action, als der Spieler in zweiter Position auf 525 raiste, der Spieler dahinter callte und Fabian auf 1.800 erhöhte. Damit nicht genug, der Spieler hinter Fabian machte sogar die 4-Bet auf 3.500, es wurde zu Fabian gefoldet, der für insgesamt 6.500 Chips noch einmal drüber ging.

Sein letzter Mitstreiter callte, Fabian checkte den 5♥K♥6♥-Flop, callte aber die Bet für 6.000. Am Turn fiel das A♦, wieder checkte Fabian und diesmal ging sein Gegner für die letzten 10.625 All-in. Der Deutsche überlegte lange, machte den Call mit A♣Q♥ für Toppair plus Flushdraw und sah K♠K♦ für das Set bei seinem Gegner. Am River half Fabian aber die 3♥ zum Flush.

Markus Tremel – 70.000
Tim Volf – 56.000
Marko Neumann – 30.000
Florian Kössler – 14.500
Peter Bosen – ausgeschieden
Christopher Ahrens – ausgeschieden

17:10 Uhr: Fabian über 60.000

Das lässt sich dann ganz gut an hier in Prag. Vor wenigen Minuten hat auch Fabian Quoss die Marke von 60.000 Chips geknackt.Aus mittlerer Position kam ein Raise auf 500, Fabian callte und Jude Ainsworth schloss sich aus dem Big Blind an. Der Ire check-foldete aber am 7♥A♦4♥-Flop, während Fabian auch die Contibet in Höhe von 1.300 Chips callte. Der Aggressor drückte nach der 8♣ am Turn auf die Bremse, callte aber den Einsatz von Fabian für 3.300. Nach dem A♥ am River wiederholte sich das Spiel für 8.000 Chips, Fabian zeigte A♣4♣ für das Full House, sein Gegner muckte.

Ganz schlecht sieht es bei Peter Bosen aus. Er verlor einen großen Pot gegen einen Vierling Fünfen, als er selbst mit Ace-King Toppair floppte und sich nicht lösen konnte.

Mit Igor Kurganov ist ein weiterer Deutscher ins Turnier eingestiegen. Die Registration für heute ist zwar längst beendet, aber bei Igor lag wohl ein Fehler vor, sodass er noch einsteigen durfte.

16:40 Uhr: Bustout-Liste

Die Liste mit den ausgeschiedenen Spielern füllt sich. 25 Spieler hat es schon erwischt, darunter auch EPT-Champion Christophe Benzimra, PCA High Roller Champion Alex Bilokur und mit Andreas Greimann auch ein weiterer Spieler aus Deutschland.

Martin Muslow dagegen konnte auf 60.000 verdoppeln und sitzt mittlerweile auch an Tisch #1 mit Rainer Emde, Marc Tschirch und David Hoffer.

Level 3 – Blinds: 100/200

16:15 Uhr: Chips für Malte

Eine schlechte Rivercard kostete Malte Mönning etwas Value, dennoch gewann er einen schönen Pot und liegt jetzt bei rund 60.000. Drei Spieler sahen das Board mit 8♠Q♣J♥3♦, ein Spieler checkte, der dahinter spielte 4.500 an, Malte callte und auch der dritte im Bunde machte den Call. Die 10♣ am River checkten dann alle drei und Malte lag vorn mit Pocketjacks zum Set. Einer der beiden anderen Spieler zeigte Q♦J♦ für Twopair und sagte zu Malte: “What a bad river for you.”

16:05 Uhr: Großer Pot für Marc

Marc Tschirch hat einen großen Pot gewonnen und einen Spieler an die Rails geschickt. Der Deutsche raiste auf 600, callte eine 3-Bet auf 1.500 und floppte mit Pocket-Dreien ein Full House (Flop: [8][8][3]). Sein Mitstreiter hielt Pocketkings, spielte Flop und Turn an und pushte am River für 16.000 All-in.

Marc Tschirch – 69.000

Bei der Teilnehmerzahl für heute muss ich zurückrudern, die Zahl 340 ist noch nicht offiziell.

15:55 Uhr: 340 Spieler

340 Spieler sind es heute an Tag 1A geworden, eine mehr als ordentlich Zahl, denn schließlich steht für viele Spieler heute der Sunday Grind im Vordergrund. Der Rekord aus dem Vorjahr mit insgesamt 722 Teilnehmer sollte an Tag 1B geknackt werden.

Heinz Kamutzki – 44.000
Jonas Gutteck – 25.000

15:45 Uhr: Thomas schon recht short

Auch Thomas Mühlöcker hab ich dann endlich gefunden. Der Österreicher ist nicht gut ins Turnier gekommen, 8.000 Chips stehen noch zu Buche, aber bei den Blinds ist noch ein Comeback drin. “Ich hab es in einer großen Hand verloren,… verspewt”, ginste Thomas.

Julian Stuer – 18.000
Marius Pospiech – 33.000
Peter Bosen – 20.000
Markus Teubert – 25.000
Marc Jürgens – 36.000

15:25 Uhr: Chips

Marko Neumann hat seinen Stack weiter ausgebaut. Vor ihm kam ein Raise auf 400, der Deutsche callte, aber der Spieler im Small Blind reraiste auf 1.500. Es wurde zu Marko gefoldet, der daraufhin die 4-Bet auf 4.400 spielte und vom Small Blind den Call bekam. Am A♥6♠K♣-Flop check-callte der SB weitere 4.500, doch nach einer Bet in Höhe von 7.500 am 3♠-Turn gab der SB auf.

Marko Neumann – 54.000
Martin Finger – 30.000
Rainer Emde – 32.000
Marc Tschirch – 29.000
David Hoffer – 31.500
Mathias Will – 50.000
Malte Mönning – 34.000
Tim Volf – 36.000
Christopher Ahrens – 20.500
Markus Tremel – 32.000
Florian Kössler – 18.000
Fabian Quoss – 43.500
Andreas Greimann – 8.000

Level 2 – Blinds: 75/150

14:50 Uhr: Wo ist der Finger?

Vorjahressieger Martin Finger ist noch nicht zu sehen im Turniersaal, dabei hat er vor knapp einer Stunde noch bei facebook angekündigt Tag 1A der EPT Prag in Angriff zu nehmen. Vielleicht taucht er ja pünktlich zum dritten Level auf, dann schließt auch die Registrierung für heute.

Fabian Quoss dagegen sitzt schon seit einiger zeit an seinem Platz und hat offensichtlich auch schon ein paar Chips zugelegt.

Insgesamt ist es noch recht ruhig, dennoch sind neun Spieler ausgeschieden. Darunter Antonin Duda, der im August die EPT9 Barcelona noch als Siebter für €125.950 abgeschlossen hatte.

Die ersten zwei Levels des Tages sind um, 20 Minuten Pause.

ept9prag_tournament.JPG

14:20 Uhr: Chips für Heinz und Marko

Heinz Kamutzki hat vor wenigen Minuten einen Spieler vom Tisch genommen und seinen Stack auf immerhin 41.000 Chips ausgebaut. Das Board zeigte bis zum Turn 9♠K♣6♦10♣ als es zum All-in kam und Heinz mit [q][j] zur Straight die Nuts zeigte. Sein Gegner drehte Pockettens zum Drilling um, am River fiel die unbedeutende 3♣.

Marko Neumann hält bereits 48.000 Chips. Er floppte mit Pocketfives ein Set und bekam dieses mit gut 15.000 Chips ausbezahlt.

14:00 Uhr: Draw verfehlt!

Es läuft nicht wirklich rund bei Jonas Gutteck (23.000 Chips). Fünf Spieler sahen den 8♦10♥6♣-Flop, 2.425 Chips lagen in der Mitte und es wurde einmal reihum gecheckt. Das A♣ am Turn spielte Jonas dann für 1.500 an, zwei Spieler foldeten, einer blieb dabei und am River fiel die 5♣. Jonas feuerte noch einmal 3.400 Chips ab, sein Kontrahent überlegte eine knappe Minute, machte den Call und Jonas zeigte J♦9♦ für den geplatzten Straightdraw. Sein Gegner drehte A♥3♥ um und bekam den Pot zugestellt.

Besser sieht es bei Marius Pospiech mit gut 40.000 Chips aus.

13:35 Uhr: Blinds up!

Zwei Spieler hat es im ersten Level erwischt. Zuerst musste der Grieche Maximos Pertsinidis seinen Stuhl räumen, danach Kantor Eduard, der als Deutscher gelistet wird.

Level 1 – Blinds: 50/100

13:15 Uhr: Weitere deutsche Spieler

Mittlerweile werden 302 Teilnehmer am Bildschirm ausgewiesen und es sind auch einige Spieler aus Deutschland dazugekommen. Rainer Emde, Marc Tschirch und David Hoffer sitzen an Tisch #1, Tim Volf, Christopher Ahrens und Markus Tremel an Tisch #15. Ebenfalls dabei sind Malte Mönning, Florian Kössler, Markus Teubert und Marko Neumann.

Noch 20 Minuten in diesem Level.

12:40 Uhr: Rund 250 Spieler

Bisher sind gut 250 Spieler an den Pokertischen zu finden, nach und nach trudeln allerdings weitere Teilnehmer im Turniersaal ein. Auch der in Österreich lebende Deutsche Heinz Kamutzki und der Berliner Jonas Gutteck haben gerade erst Platz genommen. Pünktlich waren unter anderem Julian Stuer, Marius Pospiech, Rainer Emde und Peter Bosen.

Von den internationalen Pros habe ich Arnaud Mattern, Jeff Sarwer, Vitaly Lunkin, Mike Watson, Juhaa Helppi, Marcin Horecki, Eugene Katchalov und Jude Ainsworth gesichtet.

Es scheint auch hier Prag darauf hinauszulaufen, dass der große Ansturm erst an Tag 1B folgen wird.

12:20 Uhr: Shuffle up and Deal!

EPT Präsident Edgar Stuchly hat die Spieler erst vor wenigen Minuten begrüßt, sodass Tag 1A mit gut 20 Minuten Verspätung gestartet wurde.

11:50 Uhr: Ruhe vor dem Sturm?

Es ist noch erstaunlich ruhig im Turniersaal des Hilton Prague Hotel, dabei soll es schon in wenigen Minuten losgehen. Tag 1A des Main Events der EPT9 Prag steht auf dem Programmplan und wir sind sehr gespannt wie groß das Teilnehmerfeld ausfallen wird.

Seit Season 4 gastiert die Tour in der Hauptstadt der Tschechischen Republik. In den ersten vier Jahren schwankten die Spielerzahlen zwischen 550 und 600, ehe im vergangenen Jahr (2011) mit 722 Teilnehmern eine deutliche Steigerung zu verzeichnen war.

Die deutschsprachigen Pokerspieler waren in den vergangenen Jahren immer sehr zahlreich vertreten, sodass wir auch in diesem Jahr mit vielen bekannten Gesichtern rechnen. Vorjahressieger Martin Finger aus Chemnitz wird ebenfalls am Start sein. Er räumte im Dezember 2011 satte €720.000 Prämie ab.

Die letzten Vorbereitungen laufen, um 12 Uhr soll es losgehen. Ich melde mich pünktlich zum Beginn von Tag 1A zurück.

prague_location_12.jpg

Wird geladen...

Next Story

Wird geladen...