Willkommen zum PokerStars.net EPT10 Wien Pokerfestival! Wir befinden uns im Kongress- und Veranstaltungszentrum Hofburg, die 40 Events umfassende Turnierserie wird hier im großen Festsaal ausgetragen. Heute wird der €1.100 Main Event der Eureka Poker Tour mit Starttag 1B fortgesetzt und hier im Blog findet ihr wie gewohnt regelmäßige Updates zum Turniergeschehen.

Starttag 1B

Startingstack: 20.000 Turnierchips
Spielzeit: 10 Levels (je 60 Minuten)
Teilnehmer (1A): 457/121
Teilnehmer (1B): 975/278

Level 10 – Blinds: 600/1.200, Ante: 200

02:25 Uhr: Chipcounts Tag 1B

Die offiziellen Zahlen sind da, nur die Payouts lassen noch auf sich warten. Mit letztlich 975 Spieler war Starttag 1B der meistbesuchte Starttag in der Geschichte der Eureka Poker Tour. Insgesamt haben damit 1.432 Pokerspieler teilgenommen, 117 als im Dezember in Prag.

Die 278 Chipstände zu Tag 1B:

Position Name Country Chips
1. Mateusz Warowiec Poland 224.800
2. Pawel Czartoryski Poland 205.200
3. Dimitrios Barmpathanasis Greece 202.200
4. Eddy Maksoud Lebanon 202.100
5. Mohamed Kerkeni France 181.000
6. Ronny Voth Germany 176.900
7. Sorin Flutur Romania 173.000
8. Erik Scheidt Germany 163.600
9. Vincent Meli UK 160.000
10. Mario Zeljko Croatia 158.200
11. Simon Fleischer UK 154.100
12. Mario Navarro Chile 150.500
13. Ylva Thorsrud Norway 148.600
14. Stavros Kalfas Greece 147.800
15. Wolfgang Reither Austria 147.300
16. Igor Salomasov Russia 145.000
17. Carter Swidler Canada 144.300
18. Blazej Przygorzewski Poland 141.100
19. Markus Stoger Austria 140.300
20. Marko Martinkovic Croatia 137.800
21. Damian Mizinski Poland 137.700
22. Christian Bauer Germany 135.200
23. Ward De Bruyn Netherlands 134.700
24. Joshua Hood UK 134.000
25. Jean Marlin France 133.700
26. Vasileios Pantazis Greece 133.000
27. Moser Nuno Portugal 130.700
28. Matthias Rohrer Switzerland 130.200
29. Alessi Donato Italy 129.000
30. Cihan Bicik Switzerland 128.300
31. Gavin O’Rourke Ireland 126.600
32. Jaroslaw Sikora Poland 124.000
33. Shlomi Elimeleh Israel 123.800
34. Manuel Zapf Germany 123.000
35. Jannik Hansen Denmark 119.900
36. Ami Barer Canada 119.800
37. Konstantin Karras Germany 119.800
38. Vladimir Bozinovic Serbia 119.600
39. Theodoros Aidonopoulos Greece 118.300
40. Keith Johnson UK 117.200
42. Sebastian Supper Germany 115.600
41. Tudor Purice Romania 115.600
43. Felix Lambertz Germany 114.600
44. Stefan Ivanov Bulgaria 114.400
45. Beasha Hanauer Germany 114.200
46. Hans Mager Austria 113.400
47. Pietro Sibione Germany 112.500
48. Ryan Hall Canada 112.100
49. Mario Savic Croatia 111.900
50. Nicolas Cardyn France 111.500
51. Sasa Lalos Austria 111.500
52. David Nir Israel 110.000
53. Szabolcs Mayer Hungary 109.900
54. Simeon Spasov Bulgaria 109.100
55. Peter Turmezey Hungary 107.900
56. Glen Cymbaluk Canada 106.100
57. Boro Rotim Croatia 105.800
58. Christian Chardron France 105.600
59. Arne Ruge Germany 105.500
60. Zimnan Ziyard UK 102.900
61. George Phiniotis Cyprus 102.800
62. Azmi Korkmaz Germany 101.100
63. Thomas Andreas Rettenbacher Austria 100.900
64. Heinz Holeczek Austria 100.600
65. Luciana Manolea Romania 100.000
66. Michal Starzec Poland 96.300
67. Nicolae Toader Romania 95.900
68. Sandro Burkhard Switzerland 94.500
69. Yaniv Peretz Latvia 94.000
70. Dirk Wenkemann Germany 92.900
71. Stefan Dan Romania 92.600
72. Anthony Faisca Belgium 91.800
73. Iaran Lightbourne UK 90.800
74. Nick Korts Germany 88.000
75. Tamer Kamel UK 86.800
76. Filip Milovanovic Serbia 86.200
77. Matthias Steinberg Germany 86.100
78. Anton Smirnov Russia 85.600
79. Jaxi Kiernan Germany 85.300
80. Nuno Da Camara Portugal 84.700
81. Roman Korenev Russia 84.300
82. George Cvjekovic Serbia 83.700
83. Ashot Kagramanov Russia 83.100
84. Denis Njegovan Croatia 82.400
85. Michael Preyss Germany 82.200
86. Valentino Konakchiev Bulgaria 82.200
87. Do Chung Tran Germany 81.800
88. Ozkan Atalay Turkey 80.400
89. Ilya Gorodetskiy Russia 80.200
90. Alon Mizrahi Israel 80.000
91. Daniel Stacey UK 79.900
92. Grzegorz Cichocki Poland 79.800
93. Sergey Baburin Russia 79.500
94. Arash Safavi Germany 79.400
95. Leonid Spielmann Austria 77.800
96. Predrag Vulovic Germany 77.800
97. Thomas Kowalski Germany 77.800
98. Richard Kapun Austria 77.500
99. Zulfukar Kalmaz Germany 77.400
100. Galai Levente Thailand 76.500
101. Stefan Schillhabel Germany 75.500
102. Harald Wagner Germany 75.100
103. Benjamin Pollak France 75.000
104. Max Pescatori Italy 74.600
105. Bertrand Grospellier France 74.500
106. Aleksander Spadijer Montenegro 73.900
107. Tamas Janicsak Hungary 73.800
108. Peter Galla Slovakia 71.900
109. Maxim Lykov Russia 71.800
110. Daniel Rinzis Romania 71.300
111. Michael Brady USA 70.800
113. Andrey Shtern Russia 70.400
112. Sebastian Marquardt Germany 70.400
114. Madis Muur Estonia 69.900
115. Attila Gergely Austria 69.600
116. Andras Matrai Hungary 69.300
118. Fulvio Falda Germany 69.000
117. Laszlo Toth Hungary 69.000
119. Markus Herbel Germany 68.700
120. Markus Feurle Austria 68.300
121. Erich Kollmann Austria 67.800
122. Franck Yenigotchian Germany 67.800
123. Salvatore Bonavena Italy 67.800
124. Sebastian Pauli Germany 67.300
125. Pedro Ferro Portugal 66.600
126. Guy Tomaselli France 65.800
127. Ralf Hahn Germany 65.700
128. Shut Dzmitry Belarus 65.600
129. Harald Indrich Austria 65.500
130. Vladimir Novitckii Russia 64.400
131. Jiri Havlena Czech Republic 63.600
132. Martin Pollak Austria 63.600
134. David Kaufmann Germany 63.500
133. Philippe Metzler Luxembourg 63.500
135. Bence Zoltan Hungary 63.200
136. Chris Oliver USA 62.900
137. Harry Law UK 62.500
138. Constantin Meyer Germany 61.300
139. Arie Kliper Israel 60.500
140. Abou Elias Lebanon 60.400
141. David Barnes UK 60.000
142. Antal Roth Hungary 59.600
143. Marcel Luske Netherlands 59.200
144. Maciej Stachniuk Poland 58.600
145. Jason Barton UK 58.000
146. Hanh Tran Austria 57.500
147. Camilla Reventlow Denmark 56.900
148. Florin Trifin Germany 56.600
149. Robert Haigh Germany 55.000
150. Martin Mydlarik Slovakia 54.800
151. Michael Lundsgaard Denmark 54.600
153. Mario Re Italy 54.000
152. Ronny Purschwitz Germany 54.000
154. Eli Heath UK 53.600
155. Johann Johannsson Iceland 53.400
157. Christophe Stammet Luxembourg 53.100
156. Michael Tabarelli Italy 53.100
158. Petr Jelinek Czech Republic 53.000
159. Gunter Fortkord Germany 52.800
160. Sven Kusters Germany 52.300
162. Jerome Kobina Evans Germany 52.100
161. Stelios Mavrogenis Cyprus 52.100
163. Mads Smith Hansen Denmark 51.600
164. Artur Kuta Poland 51.500
165. Franck Chambon France 51.500
166. Hani Bahna Canada 50.900
167. Tomasz Wrobel Poland 50.800
168. Luca Moschitta Italy 50.500
169. Yusuf Kurt Turkey 50.200
170. Norbert Laszlo Hungary 49.600
171. Manfred Quint Germany 49.300
172. Robin Ylitalo Sweden 49.100
173. Christopher Andler Sweden 48.100
174. Mickey Petersen Denmark 48.000
175. Petri Leino Finland 47.700
176. Malte Monnig Germany 47.400
177. Harry Maurer Germany 47.300
178. Imre Lascsik Hungary 47.200
179. Maurice Emanuel Schepp Germany 46.900
180. Michiel Jonker Netherlands 46.400
181. Orhan Oran Germany 46.000
182. Fabio Breituss Austria 45.600
183. Aleksandar Lalovic Serbia 45.500
184. Bartosz Solarczyk Poland 45.500
185. Marcin Retkowski Poland 45.000
187. Andrej Malesic Slovenia 44.600
186. Aristeidis Moschonas Greece 44.600
188. Gunther Haider Austria 44.100
189. Rocco Palumbo Slovenia 43.800
190. Patrick Kubat Germany 43.300
192. John Christian Germany 42.700
191. Kevin Stani Norway 42.700
193. Robert Vishnudatt Netherlands 42.700
194. Antony Hallam UK 40.700
195. Dmitry Chop Russia 40.600
196. Michael Clifford Hill UK 40.600
197. Anna Safaryan Russia 40.100
198. Marko Kolega Croatia 40.000
199. Paul Delaney Ireland 39.800
200. Dragos Vasile Alinei Romania 39.400
201. Helmut Hoflehner Austria 39.400
202. Milan Cicka Slovakia 38.900
203. Florian Lohnert Germany 38.500
204. Horst Riedlinger Austria 38.400
205. Noy Orgal Israel 37.800
206. Kalle Gasstorp Sweden 37.600
207. Stefan Klaric Serbia 37.600
208. Daniel Winter-Holzinger Austria 37.200
209. Lucas Reeves UK 36.700
210. Abdul Aziz Khodr Germany 36.300
211. Dominic Bosnjak Austria 36.200
212. Andrii Nadieliaiev Ukraine 36.100
213. Boyan Asenov Bulgaria 35.700
214. Kevin Iacofano UK 35.500
216. Jaroslaw Kowalski Poland 34.600
215. Joachim Winter Germany 34.600
217. Francis Klar Germany 34.200
219. Georgy Filippovich Russia 34.000
218. Christopher Day UK 34.000
220. Adrian Veghinas Romania 33.800
221. Akos Pasztor Hungary 33.800
222. Gabor Krecso Hungary 33.400
223. Resetar Martin Austria 33.100
224. Andras Nemeth Hungary 32.600
225. Bodo Sbrzesny Germany 31.400
226. Karl-Heinz Metz Germany 31.200
227. Piotr Robert Pietrzak Poland 31.200
228. Sabine Weilemann Germany 31.100
229. Michael Hill Austria 31.000
230. Tomi Brouk Finland 30.400
232. Manig Loeser Austria 30.200
231. Marko Mikovic Serbia 30.200
233. Jurgen Forche Austria 30.000
234. Mickael Restrepo Austria 30.000
235. Marcin Barwinski Poland 29.500
236. Simon Potens Germany 29.500
237. David Vedral Austria 29.000
238. Salim Alibas Germany 28.800
239. Reinhard Fritschi Switzerland 28.500
240. Armin Eckl Germany 27.500
241. Senadin Cosic Bosnia and Herzegovina 27.300
243. Mikko Turtiainen Finland 27.200
242. Milan Rakic Serbia 27.200
244. Christian Oswald Germany 27.000
245. Robert Malinowski Poland 26.500
246. Gabriel Birlean Romania 26.300
247. Grudi Grudev Bulgaria 26.100
248. Justas Vaiciulionis Lithuania 26.100
249. Francesco Cirianni Italy 25.400
250. Yaniv Amir Israel 25.000
251. Ludovic Geilich UK 24.500
252. Thomas Nierula Germany 23.400
253. Bryan Paris USA 23.200
254. Grigory Zima Russia 22.800
255. Patrick Weifels Germany 22.000
256. Fredrik Dahlquist Sweden 21.800
257. Sonja Kovac Croatia 21.700
258. Robert Marin Romania 21.500
259. Vishal Pundjabi Germany 21.300
261. Marko Horvatinec Croatia 20.700
260. Samuel Sjoqvist Sweden 20.700
262. Arunas Sapitavicius Lithuania 20.500
263. Jonathan Karamalikis Australia 20.500
265. Miklos Zsuffa Hungary 20.400
266. Piotr Madej Poland 20.400
264. Rasmus Agerskov Denmark 20.400
267. Ihar Soika Belarus 20.100
268. Gernot Formanek Austria 19.700
269. Peter Kamaras Hungary 18.900
270. Kevin MacPhee USA 18.200
271. Yordan Georgiev Bulgaria 17.900
272. Zlatan Masic Austria 17.600
273. Schatz Gyorgy Hungary 15.100
274. Ben Thavisin Germany 13.000
275. Kay Anne Wookey UK 12.200
276. Andreas Gabriel Austria 10.700
277. Sasa Zivkovic Serbia 10.100
278. Sangkhadech Fremming Denmark 9.800
chipleader_1B_poker_photographer_12_20140321_1094140238.jpg

Mateusz Warowiec

00:45 Uhr: Tag 1B im Kasten

Laut Bildschirm haben 289 Spieler den Tag überlebt, diese Zahl wird sicherlich noch nach unten korrigiert. Gleich vier Spieler haben die Marke von 200.000 geknackt, allerdings, aber die 241.500 von Gerald Karlic bleiben Top für Tag 2.

Mateusz Warowiec (Polen) – 224.800
Pawel Czartoryski (Polen) – 205.200
Eddy Masoud (Libanon) – 202.100
Barbathanasis – 202.000
Karkeni – 181.000
Ronny Voth – 177.000
Erik Scheidt – 163.600
Hanh Tran – 157.500
Simon Fleischer – 154.100
Wolfgang Reither – 147.300
Marius Stöger – 140.300
Konstantin Karras – 119.800
Keith Johnson – 117.200
Felix Lambertz – 114.600
Zimnan Ziyard – 102.900
Nick Korts – 88.800
Bertrand ElkY Grospellier – 74.500
Max Lykov – 71.800
Erich Kollmann – 67.800
David Kaufmann – 63.500
Chris Oliver – 62.900
Robert Haigh – 55.000
Ronny Purschwitz – 54.000
Petr Jelinek – 53.000
Robin Ylitalo – 49.100
Bodo Sbrzesny – 31.400
Chris Oswald – 27.000

00:15 Uhr: Coolman baut auf

Schöner Double-up für Erich Kollmann.Dmitry Chop raiste vor dem Flop auf 2.000, fünf Spieler machten den Call, darunter Erich mit 7♠5♠. Der Flop ging auf mit 2♠6♥8♦, der Russe feuerte 7.400 nach, zahlte dann auch das All-in von Erich für 31.000 Chips mit Pockettens. Die 4♦ am Turn gab dem Österreicher prompt die Straight und es geht hoch auf 75.000.

Ich melde mich in rund 25 Minuten mit ersten Chipständen von Tag 1B zurück.

23:55 Uhr: Marius busto

Auch Marius Pospiech hat es erwischt. Er war hoch auf 80.000 Chips, verlor dann eine große Hand mit Pocketaces gegen ein Full House. Ein paar weitere Chips gingen per Bluff verloren und dann folgte das Aus. Ami Barer raiste einmal mehr, ein Spieler callte und Marius pushte aus dem Small Blind seine letzten 17.000 mit [k][t]. Der Call kam weder von Barer noch vom Caller. Der Big Blind wollte den Showdown mit Pocketnines, „und mit dem Flip war ich ja noch gut bedient”, so Marius. Doch das Board änderte nichts und der Trierer musste seinen Stuhl räumen.

Chipleader durfte Ronny Voth mit etwas über 200.000 Chips sein.

Level 9 – Blinds: 500/1.000, Ante: 100

23:15 Uhr: Letzte Pause

Knapp 360 Spieler sind noch im Spiel. Jetzt gibt es eine letzte 15-minütige Pause, dann wird der Tag mit Level 10 abgeschlossen.

Predag Vulovic – 140.000
Erik Scheidt – 120.000
Fabio Breitfuss – 55.000
Marius Pospiech – 55.000
Robert Haigh – 40.000
Bodo Sbrzesny – 39.000
Erich Kollmann – 38.000
Alex Debus – 30.000
Jamila von Perger – ausgeschieden
Jonas Lauck – ausgeschieden

22:55 Uhr: Armin scheitert an Johnson

Armin Zoike ist ausgeschieden, die Chips gingen an Keith Johnson, der damit zu den Bigstacks zählt. Zunächst hatte Adrian Raiceanu für 14.300 Chips gepusht, dahinter callte ein Spieler und Armin Zoike ging für 40.400 All-in. Es wurde zu Johnson im Big Blind gefoldet, der K♠K♦ fand für etwas über 50.000 drüber pushte. Der Caller foldete, Shortie Raiceanu zeigte 4♥4♣ und Armin A♦K♣. Das Board fiel mit 5♠7♦8♠J♥5♣. Johnson, der 2011 die Premiere der Eureka Poker Tour in Prag gewann, hält rund 110.000 Chips.

Bustouts:

Kimmo Kurko, Tobias Hausen, Nikolaus Teichert, Martin Jacobson, Sebastian Langrock, Robert Zipf, Robert Wilke, Pascal Salzgeber, Marc Tschirch, Michael Hartmann, Kitty Kuo.

22:20 Uhr: Bigstacks

Es haben schon ein paar Spieler die Marke von 100.000 durchbrochen, in den letzten beiden Levels werden es dann aber noch deutlich mehr Bigstacks.

Pawel Czartoryski – 132.000
Michael Sollfrank – 115.000
Hanh Tran – 110.000
Hans Mager – 105.000
Alessio Donato – 100.000
Jaxi Kiernan – 90.000
Max Pescatori – 80.000
Zimnan Ziyard – 80.000

Level 8 – Blinds: 400/800, Ante: 100

22:10 Uhr: Nikolaus gibt ab, Marius baut auf

Noch 470 Spieler, es geht weiter Schlag auf Schlag. Noch dabei ist Nikolaus Teichert, der zuletzt allerdings zwei Pots aufgeben musste und auf 23.000 zurückgefallen ist. Beim zweiten Versuch check-callte der Big Blind am 9♠Q♣3♣-Flop die Contibet von Nikolaus für 3.100. Am Turn 8♦ spielte Nikolaus noch einmal 4.100, diesmal check-raiste der BB für 24.500 All-in. Der Deutsche foldete.

Marius Pospiech musste zunächst auf auch eine Hand aufgeben, konnte sich danach aber zweimal durchsetzen. Zuletzt raiste er aus mittlerer Position auf 1.700, callte die 3-Bet des Spielers am Button für 4.100. Marius check-callte am J♥Q♠2♠-Flop weitere 3.700, ehe der Button die 10♦ behind checkte. Die 9♠ am River spielte Marius dann für 10.100 an, der BU foldete.

Marius Pospiech – 75.000

Jonas Lauck war für 18.300 Chips auf einem 9♣3♦10♣Q♠6♣-Board All-in. Der Small Blind hatte zuvor am River 5.800 angespielt, foldete dann aber nach einigen Minuten Bedenzeit.

Jonas Lauck – 45.000

Bustouts:

Thomas Leeb, Hannes Speiser, Mirko Radovic, Markus Wetzel, Markus Stranzinger, Dimitar Danchev, Kristian Molnar, Marius Fritz, Stefan Raschbauer, Tim Eulenbach, Dominik Paus, Volker Karras, Thorsten Adam, Daniel Melten.

21:25 Uhr: Seat open!

Im Minutentakt wäre leicht untertrieben, wir hören wesentlich öfter den kurzen aber entscheidenden Satz “Seat open!” von den Dealern. Das Feld ist runter auf 525 Spieler, ausgeschieden sind unter anderem:

Stefan Uzola, Alexander Dovzhenko, Uwe Ziegler, Christian Glissmann, Max Leonhard, Alin Sameeian, Frank Stumpf, Oskar Prehm, Mihai Manole, Walter Matura, Kevin Vandersmissen, Roberto Romanello, Griffin Benger, Gereon Sowa,

21:10 Uhr: Weiter geht’s

Die Spieler sind zurück aus dem Dinnerbreak, die Blinds steigen auf 400/800, mit 100er Antes. Ab geht die wilde Fahrt.

Level 7 – Blinds: 300/600, Ante: 75

19:58 Uhr: Dinnerbreak

Knapp 580 Spieler haben die ersten sieben Levels überstanden und gehen jetzt in die 75-minütige Dinnerbreak.

Die Teilnehmerzahl ist noch nicht offiziell, aber wenn bei 965 Spielern für Tag 1B tatsächlich bleibt, dann sind es insgesamt 1.422 Teilnehmer geworden. Das wären über 100 mehr als beim bisherigen Eureka Rekordturnier in Prag, ein sensationeller Auftakt für das Pokerfestival in Wien.

Und auch an den Cashgame-Tischen ist jede Menge los. Wo im Erdgeschoss heute Nachmittag noch der Eureka Event gespielt wurde, da sind mittlerweile alle Tische mit Cashgame-Spielern belegt. Zusätzlich ist sogar noch ein weiterer Tisch im Flur platziert worden.

Ob Turnierspieler oder Cashgame-Spezialist, hier ist wirklich für jeden Pokerspieler etwas geboten.

19:20 Uhr: Chipcounts

Eugene Katchalov – 52.000
Tobias Hausen – 13.500
Max Lykov – 65.000
Erich Kollmann – 30.000
Chris Oswald – 44.000
Felix Lambertz – 88.000
Robert Haigh – 49.000
Roberto Romanello – 16.000
Maurice Schepp – 78.000
Kevin Vandersmissen – 8.500
Alex Debus – 24.000
Ludovic Geilich – 52.000
Sebastian Pauli – 38.000
Armin Zoike – 22.000
Tim Eulenbach – 26.000
Manig Loeser – 27.000
Jamila von Perger – 17.000
Jonas Lauck – 55.000
Marcel Luske – 42.000
Kitty Kuo – 9.000
Bertrand ElkY Grospellier – 38.000
Kevin MacPhee – 25.000
Ami Barer – 33.000
Marius Pospiech – 58.000
Bodo Sbrzesny – 34.000

Ausgeschieden sind:

Julian Stuer, Ismael Bojang, Vladimir Geshkenbein, Antoine Saout, Stefan Raab, Pascal Hartmann, Artur Koren, Steve O’Dwyer.

ely_eureka_1b_photographer_31_20140320_1032336276.jpg

ElkY

Level 6 – Blinds: 200/400, Ante: 50

18:45 Uhr: Nächste Pause

Das Feld ist runter auf 680 Spieler, die Bustouts-Quote steigt also langsam an. Jetzt steht aber zunächst eine weitere 15-minütige Pause an. Danach werde ich ein paar Chipstände einsammeln.

18:15 Uhr: Michael Keiner ausgeschieden

Auch das letzte Mitglied vom deutschen Team PokerStars ist ausgeschieden. Michael Keiner kam mir gerade auf der Treppe entgegen. “Ja, ich bin raus. Mit Damen gegen Asse”, so Michael.

Sein Gegner hatte zuvor sehr aggressiv agiert, “aber ich hatte ihn schon zweimal ausgespielt und habe deshalb das Openraise nur gecallt.” Der Flop brachte [4][8][3], Michael erhöhte die Contibet von 2.500 auf 7.000, callte letztlich auch für rund 20.000 Chips zum All-in. Nach zwei Blanks auf Turn und River war das Turnier gelaufen.

keiner_eureka_1b_poker_photographer_11_20140320_1958168303.jpg

Michael Keiner

18:05 Uhr: Erster Bereich gesäubert

In der Cashgame-Area im Erdgeschoss können sich die Mitarbeiter des Concord Card Casino im Erdgeschoss wieder auf die eigentliche Aufgabe konzentrieren, denn auch der letzte Turniertisch ist dort aufgelöst worden.

Mittlerweile läuft Level 6.

Level 5 – Blinds: 150/300, Ante: 25

17:55 Uhr: Kings für Maurice Schepp

Schöne Situation für Maurice Schepp. Mateusz Waroviec raiste zunächst auf 700, dahinter callten Tomasz Chmiel und ein weiterer Spieler. Maurice fand K♥K♦ im Cut-off, re-raiste auf 2.550. Daraufhin erhöhte Waroviec auf 6.200 und Chmiel ging für ca. 22.000 All-in. Der Spieler dazwischen foldete, Maurice isolierte mit der 6-Bet auf 50.000, sodass Waroviec foldete. Im Showdown zeigte der Pole 10♣10♦, das Board brachte K♣9♥2♥3♦4♥ und Maurice hält rund 80.000 Chips.

Dann musste sich Peter Suppan dem Schotten mit deutschem Pass, Ludovic Geilich, geschlagen geben. Peter hatte den Pot für 600 eröffnet, Geilich callte direkt dahinter, ein weiterer Spieler und der Big Blind zahlten nach. Peter spielte den 9♥J♥6♦-Flop für 1.600 an, Ludovic raiste auf 4.100, sodass die beiden anderen Spieler aufgaben. Peter aber erhöhte auf 10.000, callte wenig später für 32.300 Chips mit A♥A♣ auch das All-in von Ludovic. Der hatte ihn mit 9♦9♠ für das Set hauchdünn gecovert.

Noch 750 Spieler und wir warten auf die offizielle Teilnehmerzahl.

17:10 Uhr: Chips für Pascal

Pascal Hartmann hatte ich bisher noch nicht auf dem Schirm, aber er ist auch erst gegen 15 Uhr eingetroffen. Dafür gab es prompt eine Hand mit ihm zu sehen. Der Flop zeigte 7♦2♦2♠, der Spieler vor ihm checkte, Pascal (Hi-Jack) spielte 1.300 an. Daraufhin raiste sein Gegenspieler auf 2.700, Pascal machte den Call und zahlte weitere 3.200 nach der 4♦ am Turn. Die 10♠ checkte er dann behind und war gut mit A♣7♣ gegen K♥7♥.

Einen glücklichen Double-Up gab es für Tim Eulenbach. Aus früher Position kam ein Raise auf 650, Tim callte, Sebastian Pauli spielte aus dem Small Blind die 3-Bet auf 2.000. Der Initial-Raiser callte, Tim pushte für 8.000 All-in, Sebastian foldete sofort. Der Initial-Raiser aber ließ zählen, machte den Call und dominierte mit A♦J♦ gegen A♥9♥. Tim wünschte sich eine Neun in Karo und tatsächlich brachte der Flop A♣9♦5♣. Die K♦ am Turn brachte noch einmal richtig Spannung, doch das Twopair von Tim hielt durch die 4♥.

Fabian Deimann – 8.200
Felix Lambertz – 55.000

Level 4 – Blinds: 100/200, Ante: 25

16:30 Uhr: Nächste Pause

Vier Levels sind gespielt, bisher stehen 965 Teilnehmer auf dem Bildschirm, knapp 100 sind schon ausgeschieden.

Max Leonhard konnte zuletzt verdoppeln. Er raiste auf 525, dahinter erhöhte Constantin Meyer auf 1.050, der Big Blind callte. Max stellte seine 8.375 mit A♣K♣ All-in, Mac callte mit A♠Q♣, der BB foldete und das Board fiel mit 3♠6♥J♦7♥5♠.

Hier noch einige Chipcounts:

Ismael Bojang – 15.500
Bodo Sbrzesny – 4.500
Marius Pospiech – 21.000
Erik Scheidt – 32.000
Nikolaus Teichert – 23.000
Frank Stumpf – 16.500
Felix Schulze – 13.000
Michael Keiner – 18.500
Robert Haigh – 31.500
Jamila von Perger – 38.000
Jonas Lauck – 17.000
Sebastian Pauli – 39.000
Armin Zoike – 22.000
Mickey Petersen – 40.000
Tom Hall – 13.500
Zimnan Ziyard – 34.000
Ami Barer – 31.000
Kevin MacPhee – 21.000
Salvatore Bonavena – 19.000
Steven O’Dwyer – 21.000

16:10 Uhr: Cashgame-Bereich

Ein kurzer Abstecher in den Cashgame-Bereich bringt zwei schlechte Nachrichten, Jens Lakemeier und Markus Prinz sind nicht mehr im Turnier. Dafür sitzen dort aber noch Malte Möning (62.000), David Kaufmann (35.000), Manig Loeser (30.000), Artur Koren (29.000), Martin Mulsow (23.500), Tobias Hausen (21.000) und Marcel Luske (14.500).

15:40 Uhr: „So viel Hollywood dafür?”

Fabian Deimann hatte hier einen guten Start hingelegt, war bereits hoch auf 48.000 Chips. Doch mittlerweile ist die Stimmung etwas umgeschlagen, der Stack auf 26.500 geschrumpft.

Felix Lambertz raiste vor dem Flop auf 400, aus dem Small Blind callte der Brite Jason Barton, Fabian schloss sich an. Der Flop brachte J♠10♥10♦, alle drei checkten. Am Turn A♥ check-foldete Barton, aber Fabian check-raiste die 425 von Felix auf 1.550. Felix callte, am River fiel der J♣ und Fabian spielte 2.600 an. Jetzt dauerte es eine ganze Weile, Felix zählte seinen Stack, schaute hoch, zählte wieder und dann folgte das Raise auf 10.125. „So viel Hollywood dafür?”, fragte Fabian und setzte verbal nach:

Fabian: „Guter River, oder was?”
Felix: „You don’t know.”
Fabian: „Wie, weißt du nicht?”
Felix: „Du weißt es nicht.”
Fabian: „Zeigst du wenn ich folde?”
Felix schüttelte den Kopf.

Letztlich machte Fabian den Call, Felix drehte A♣J♦ zum geriverten Boat um und zog den Pot. „Du hattest zwei Outs”, haderte der selbständige Onlinehändler.

Von der Warteliste haben es mittlerweile Nikolaus Teichert, Christopher Frank, Bertrand ElkY Grospellier an die Tische geschafft, Vladimir Geshkenbein muss sich noch ein paar Minuten gedulden.

Ausgeschieden sind unter anderem Fedor Holz, Joachim Hein, Vasili Firsau, David Vamplew und Hans Pfister.

Level 3 – Blinds: 75/150

15:00 Uhr: Chips für Michael Keiner

Team PokerStars.de Pro Michael Keiner hat seinen Stack auf knapp 27.000 Chips ausgebaut. Der Doc raiste vor dem Flop auf 350, am Button zahlte Maksat Abdygulov. Der Kirgise zahlte dann am 3♥9♦6♦-Flop 600 Chips, nach der 4♠ am Turn 1.100 und nach dem A♠ am River noch einmal 2.100. Im Showdown zeigte Michael dann Q♦Q♥, Abdygulov muckte seine Holecards.

Die Anzahl Spieler ist unterdessen auf 920 angewachsen, 40 hat es bereits erwischt, darunter auch Team PokerStars Pro Martin Hruby. Das bedeutet natürlich, dass weitere Spieler von der Warteliste nachrücken. Auf einen Platz wartet unter anderem auch unser WSOP Bracelet-Gewinner Nikolaus Teichert.

Ansonsten ist es sehr unübersichtlich und das wird sich aufgrund der Masse von Spielern auch so schnell nicht ändern. Die erste große Bustout-Welle erwarten wir aber spätestens nach der Dinnerbreak, also mit Beginn von Level 8.

14:08 Uhr: Erste Pause

15 Minuten durchschnaufen.

Level 2 – Blinds: 50/100

14:00 Uhr: Eureka-Rekord gebrochen

Noch ist die Registrierung nicht geschlossen, aber der Teilnehmerrekord der Eureka Prag (1.315 Spieler) ist gebrochen. Laut Bildschirm haben bisher 860 Spieler Platz gefunden, über 30 stehen noch auf der Warteliste.

Weitere internationale Pros sind die Team PokerStars Pro Eugene Katchalov und Maxim Lykov, Kitty Kuo, Jude Ainsworth und Zimnan Ziyard. Dann sitzen Jonas Lauck und Jamila von Perger zusammen an einem Tisch.

13:30 Uhr: Vor dem Start, nach dem Start

Unser Kollege Tomas Stacha hat natürlich schon ein paar tolle Fotos im Turniersaal geschossen. Hier ein schöner Vergleich vor und nach Beginn von Starttag 1B:

1B_vordemstart_poker_photographer_10_20140320_1553071103.jpg
1Bnachdemstart_poker_photographer_12_20140320_1117615028.jpg

13:15 Uhr: 850 Spieler

Mittlerweile sind schon 850 Spieler dabei und einige weitere sind registriert, denn es existiert auch noch eine Warteliste.

Ein paar Spieler sind auch schon reingerutscht, da unter anderem Georges Sultanem, Nessim Choron, Dimitar Bashov und Michel Leibgorin bereits ausgeschieden sind.

Weitere bekannte Gesichter an den Tischen sind Frank Stumpf, Erich Kollmann, Fabian Deimann, Robert Haigh, Erik Scheidt, Markus Herbel, Sebastian Pauli, Julian Stuer und Felix Schulze.

Level 1 – Blinds: 25/50

12:35 Uhr: Der Fahrplan

Der Bildschirm im Turniersaal weist bisher 781 Teilnehmer aus, zusammen mit Tag 1A sind wir also schon bei 1.238 Pokerspielern angelangt. Zur Erinnerung, beim Main Event der Eureka Prag im Dezember waren es 1.315, die Marke ist also in Reichweite, denn die Registrierung schließt erst mit Beginn von Level 5.

Auch heute werden insgesamt 10 einstündige Levels gespielt, nach jedem zweiten Level gibt es 15 Minuten Pause, nach Level 7 die 75-minütige Dinnerbreak. Es wird also wieder erst gegen 0:30 Uhr Feierabend sein.

Gestern haben 121 (26,5 Prozent) der 457 Starter den Tag überlebt, ausgehend von den bisher 781 Spielern an Tag 1B müssten diesmal also knapp 210 Spieler übrig bleiben.

12:10 Uhr: Shuffle Up and Deal!

Es geht los. Ich war kurz im Cashgame-Bereich, wo unter anderem Manig Loeser, Jens Lakemeier, Markus Prinz, Ronny Voth und David Kaufmann sitzen.

11:55 Uhr: Kein Cashgame

Der Andrang an Starttag 1B ist unfassbar. Es wird hier zunächst einmal keine Cashgames geben, denn alle 88 Pokertische in der Hofburg sind mit Chips für den Eureka Main Event eingedeckt.

11:35 Uhr: Zurück in der Hofburg

Der zweite Starttag beim €1.100 Eureka Main Event steht auf dem Programm und heute werden noch einmal deutlich mehr Spieler im großen Festsaal Platz nehmen. Um die Marke von 1.000 Teilnehmern zu knacken müssten es heute mindestens weitere 543 werden, die Veranstalter haben aber bereits gestern durchblicken lassen, dass dieses Ziel auf jeden Fall erreicht wird.

Während Deutschland und Österreich auch heute das größte Kontingent an Spielern stellen werden ist auch die Dichte an internationalen Bignames wesentlich größer. Unter anderem erwarten wir den frischgebackenen Aussie Millions Champion Ami Barer, die EPT- Champions Kevin MacPhee und David Vamplew, Antoine Saout, Griffin Benger, Madis Muur, Steve O’Dwyer, Stephen Chidwick, Mickey Petersen, Tom Hall, Kevin Iacofano, Ludovic Geilich, Martin Hruby und viele mehr.

Dazu kommen Team PokerStars.de Pro Michael Keiner, Armin Zoike, Pascal Hartmann, Julian Stuer, Armin Mette, Joachim Hein, Marius Pospiech, Thomas Dolezal, Max Leonhard und Fabian Deiman. Auch dies ist natürlich nur eine kleine Auswahl.

Um 12 Uhr geht es los.

HOFBURG_TREPPE.jpg

Wird geladen...

Next Story

Wird geladen...